Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» CHIEFTEC - AL-0...
von Patrick
» be quiet! - Pur...
von Patrick
» Thustmaster - Y...
von Jannik
» ASUS - ZenBook ...
von Patrick
» LC-Power - LC-K...
von Jannik
Anzeige
Anzeige
Veranstaltungskalender
<3. 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  


Genius - GX-Gaming - Scorpion M8-610
Jannik
Redakteur

User Pic

Posts: 124
# 05.01.2017 - 19:01:42
    zitieren



Mit der Scorpion M8-610 haben wir heute eine Gaming Maus aus der GX-Gaming Serie von Genius im Test, welche durch ihren symmetrischen Aufbau in Kombination mit einer griffigen Oberfläche und dem verbauten Sensor eine gute Wahl für Einsteiger und Gelegenheitsspieler sein soll.



Welche Details in der Scorpion M8-610 stecken und wie sich die Gaming Maus aus der GX Gaming Serie von Genius in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Bedienung: beidhändig
  • Tasten: 5 (gesamt), 2 (links), 2 (rechts), 1 (Scrollrad)
  • Scrollrad: 2-Wege
  • Sensor: Laser
  • Auflösung: 8200dpi, einstellbar in 50dpi-Schritten
  • Frame Rate: 6500fps
  • Beschleunigung: 30Gs
  • Geschwindigkeit: 150IPS
  • Anbindung: kabelgebunden (2m), USB
  • Abmessungen (BxHxT): 66x39x123mm
  • Gewicht: 152g


Lieferumfang:
  • Scorpion M8-610
  • Handbuch



Design und Verarbeitung:

Die Scorpion M8-610 wird von Genius in einer Verpackung geliefert, welche in einem recht dunklen Design gahalten ist. Auf der Verpackungsvorderseite wurde neben einem Produktbild auch die Modellbezeichnung abgedruckt. Die wichtigsten Features werden einem durch fünf Featurebilder nähergebracht, welche auf der linken Verpackungsseite abgedruckt wurden.



Die technischen Details wurden auf der Verpackungsrückseite abgedruckt. Auf der rechten Verpackungsseite sind drei kleine Produktbilder der Scorpion M8-610 zu finden, welche die Maus in unterschiedlichen Farben zeigen. Durch einen hier aufgeklebten Punkt ist die enthaltene Farbe zu erkennen.



Entnimmt man die Scorpion M8-610 aus ihrer Verpackung, so hat man eine recht schlicht gehaltene Gaming Maus vor sich liegen.



Betrachtet man die Maus einmal von der hinteren Seite aus, so ist zu erkennen, dass aus der Oberfläche der schwarzen Handauflagefläche der Skorpion des GX-Gaming Logos ausgespart wurde. Hierdurch wird der leicht transparente Kunststoff sichtbar, aus welchem die Handauflagefläche der Scorpion M8-610 gefertigt wurde.



Das hier eingelassene Logo kann durch diesen Aufbau von der Rückseite aus beleuchtet werden. Genius hat in der Maus zwar eine RGB-Beleuchtung verbaut, lässt einem bei der Farbauswahl jedoch keine Wahl, sondern hat einen festen Farbverlauf vorgegeben.



Die mattschwarze Handauflagefläche geht im vorderen Bereich nahtlos in die linke und rechte Maustaste über. Diese beiden Maustasten sind mittig durch einen schwarzen Kunststoffsteg voneinander getrennt.



Im vorderen Bereich dieses Kunststoffstegs wurde das Scrollrad integriert, welches ebenfalls aus transparentem Kunststoff gefertigt und für ein besseres Handling mit einer Gummierung versehen wurde. Durch den transparenten Aufbau kann auch das Scrollrad beleuchtet werden, wobei die Beleuchtungsfarbe hierbei abhängig von der gerade eingestellten Sensorauflösung ist.

Hinter dem Scrollrad ist eine runde Taste zu finden, welche im Auslieferungszustand zur Auswahl der Sensorauflösung dient. In die Oberseite dieser Taste wurde das Genius Logo eingeprägt, welches im Vergleich zu dem in die Handauflage eingearbeiteten Skorpion jedoch recht schlicht ausfällt.



Die beiden Maustasten wurden im vorderen Bereich nicht nur etwas in die Breite gezogen, sondern auch auf der gesamten Länge mit einer Wölbung versehen. Durch diese Wölbung liegt der Zeige- und Mittelfinger während der Nutzung auf einer größeren Fläche auf, was zu einem besseren Handling führt.
Das 2m lange Anschlusskabel ist mit einem schwarzen Gewebesleeving ausgestattet und wird aus der Mitte der Mausvorderseite herausgeführt.



Mit einem Blick auf die linke Mausseite findet man im oberen Bereich zwei Daumentasten vor, welche mittels der von Genius bereitgestellten Software frei belegt werden können. Unterhalb dieser beiden Tasten ist eine Gummierung auf die Mausaußenseite aufgebracht worden, durch welche das Handling der Maus verbessert werden soll.



Schaut man sich einmal die rechte Seite der Maus an, so findet man auch hier eine gummierte Fläche vor. Zusätzliche Tasten findet man auf dieser Mausseite jedoch nicht vor, wodurch sich die Scorpion M8-610 trotz ihres symmetrischen Aufbaus besser für Rechtshänder eignet, da die auf der linken Mausseite eingearbeiteten Sondertasten mit dem Daumen einfacher zu erreichen sind, als wenn man die Maus mit der linken Hand bedient und diese beiden Tasten dann mit dem Ringfinger betätigen muss.



Mit einem Blick auf die Mausunterseite sind drei Gleitfüße zu erkennen, welche sich auf den hinteren und vorderen Bereich der Maus aufteilen und für eine einfach und schnelle Bewegung der Maus sorgen sollen.
Der verbaute Lasersensor wurde in der Mausmitte verbaut und löst mit einer Auflösung von bis zu 8.100 DPI auf.



Die Verarbeitung der Scorpion M8-610 wurde seitens Genius auf einem guten Niveau ausgeführt. Neben der von uns in diesem Test herangezogenen schwarzen Variante gibt es die Scorpion M8-610 auch noch in zwei weiteren Farben.


Softwareinstallation und Einstellungen:

Die Scorpion M8-610 von Genius wurde in unserem Test von Windows 10 64bit Pro problemlos per plug & play erkannt. Ohne die Installation, der bereitgestellten Software kann man jedoch nur die in Windows üblichen Einstellungen einer Maus vornehmen. Um alle Funktionen der Scorpion M8-610 Gaming Maus nutzen zu können, muss man sich somit die von Genius bereitgestellte Software herunterladen.

Die seitens Genius bereitgestellte SmartGenius Software ist sehr simpel aufgebaut, bietet einem jedoch alle wichtigen Funktionen um die Scorpion M8-610 Gaming Maus zu konfigurieren.

Im ersten Softwareabschnitt können bis auf die linke Maustaste alle Tasten frei belegt werden. Neben der Möglichkeit eine bestimmte Funktion auf eine Maustaste zu legen, können auch abgespeicherte Makros auf die Tasten gelegt werden.



Im Softwareabschnitt "Leistung" kann man alle Einstellungen vornehmen, welche den verbauten Sensor betreffen. Neben der Möglichkeit die Geschwindigkeit des Scrollrades sowie des Doppelklicks anzupassen, kann man hier auch die Polingrate und die Sensorauflösung einstellen.



Letztere lässt sich auch über den recht unscheinbaren Button "Fortschrittlich" auch noch etwas genauer einstellen. So kann man hier z.B. die X- und Y-Achse getrennt voneinander einstellen.



Zudem ist es möglich, bis zu acht verschiedene Auflösungen zu hinterlegen, welche sich dann direkt an der Maus abrufen lassen. Um zu wissen, mit welcher Auflösung man gerade arbeitet, wird das Scrollrad bei jeder Auflösung in einer anderen Farbe beleuchtet.




Im Softwareabschnitt "Licht" kann die Beleuchtung der Maus angepasst werden. Auch wenn Genius eine RGB-Beleuchtung in der Maus verbaut hat, kann man hier lediglich zwei Sachen einstellen. Einmal lässt sich die Beleuchtung ein- und ausschalten und zum anderen noch die Geschwindigkeit einstellen, mit welcher das in der Handauflagefläche eingearbeitete Logo blinken soll.






Im Softwareabschnitt "Firmware aktualisieren" kann man wie einen die Bezeichnung schon vermuten lässt nach einer aktuelleren Firmware für die Scorpion M8-610 suchen und diese installieren.



Im Softwareabschnitt "Makro" kann man eigene Makros aufnehmen, welche bis zu 24 Zeichen beinhalten können.




Ergonomie und Bedienkomfort:

Durch den symmetrischen Aufbau kann die Scorpion M8-610 von Links- und Rechtshändern gleichermaßen genutzt werden. Durch die leicht geschwungenen Maustasten in Kombination mit der gewölbten Handauflagefläche liegt die Maus dabei auch bei Anwendern mit großen Händen recht gut in der Hand, auch wenn sie, was die Ergonomie angeht, etwas hinter einer Maus her hinkt, welche speziell auf die linke oder rechte Hand ausgelegt ist.
Dennoch sind Rechtshänder durch die nur einseitig angeordneten Sondertasten etwas bevorzugt, da sich die auf der linken Mausseite angeordneten Daumentasten mit dem Daumen der rechten Hand einfacher bedienen lassen, als mit dem Ringfinger der linken Hand.
Die beiden Außenseiten der Maus fallen zwar recht steil ab, gewähren einem durch die eingearbeitete Gummierung jedoch einen recht guten Halt. Anders sieht es in diesem Bereich leider bei der Mausoberseite aus, welche aus recht glattem Kunststoff gefertigt wurde. Der hier eingesetzte Kunststoff ist schon bei einer normalen Nutzung nicht gerade sehr griffig. Kommen hier an warmen Sommertagen oder in einer actiongeladenen Gaming-Session noch geschwitzte Finger hinzu, so wird das Handling der Maus etwas erschwert.
Die verbauten Tasten haben einen ordentlichen Druckpunkt, welcher etwas knackiger ist, als man ihn von einer normalen Office-Maus her kennt. Die einzelnen Tasten wurden zudem so positioniert, dass man sie schnell und einfach erreichen kann.
Die verbauten Gleitfüße erwiesen sich in unserem Test nicht auf jedem Untergrund als optimal. Kommt ein Stoffmauspad oder ein strukturiertes Kunststoffmauspad zum Einsatz, so lassen die Gleitfüße schnelle Bewegungen zu. Verwendet man die Maus jedoch auf einem Aluminiummauspad oder einem Holzschreibtisch, so sind die verbauten Gleitfüße nicht mehr ganz so gleitfreudig. Dafür konnte jedoch der verbaute Sensor auf all diesen Oberflächen eine gute Arbeit verrichten. Dieser verweigerte lediglich auf einer spiegelnden Fläche wie einer Glasplatte oder einem Spiegel seinen Dienst.
Der verbaute Sensor arbeitet mit einer Auflösung von bis zu 8.200 DPI. In Kombination mit einer Abtastrate von 1.000 Hz ist eine Wegstrecke von 3,81m möglich, welche präzise verarbeitet werden kann.


Fazit

Mit der Scorpion M8-610 hat Genius unter dem Label GX-Gaming eine recht schlichte Gaming Maus in seinem Sortiment, welche sich durch die gebotene Ausstattung und dem erbrachten Handling an Einsteiger und Gelegenheitsspieler richtet, welche nicht gleich einen dreistelligen Betrag für eine Gaming Maus ausgeben möchten. Die Scorpion M8-610 bietet einem neben dem 2-Wege-Scrollrad drei zusätzliche Tasten. Bis auf die linke Maustaste können in der bereitgestellten Software alle Tasten frei belegt werden. Über diese Software lassen sich ebenso die Sensor- und Beleuchtungseinstellungen vornehmen. Wo man bei dem Sensor noch alle relevanten Einstellungen tätigen kann, ist der Funktionsumfang im Bereich der Beleuchtung trotz der integrierten RGB-LEDs leider etwas eingeschränkt, denn hier kann man die Beleuchtung nur ein- oder ausgeschaltet bzw. die Geschwindigkeit des einzigen Beleuchtungseffektes einstellen. Durch den symmetrischen Aufbau kann die Maus in der rechten und in der linken Hand genutzt werden, wobei die beiden Daumentasten für Linkshänder etwas schwieriger zu erreichen sind. Die Verarbeitung der Scorpion M8-610 wurde seitens Genius ordentlich ausgeführt und macht einen wertigen Eindruck. Die Tasten geben einem ein gutes Feedback und der verbaute Sensor bietet einem für das Einsatzgebiet der Maus genügend Reserven. Preislich liegt die Scorpion M8-610 Gaming Maus aktuell bei etwas über 40€.




Pro
  • Verarbeitung
  • Sensor
  • Für Links- und Rechtshänder geeignet
  • Griffige Seiten



Contra
  • Ergonomie
  • Glatte Oberfläche der Handballenauflage
  • Beleuchtungsfarbe nicht frei wählbar



Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Software

Modding

Preis








Wir danken Genius sehr für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


CeBIT Gewinnspiel


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Newsletter
Newsletter


Like us on Facebook
Last News
» CeBIT 2017: Seasonic zeigt Netzteil der neuen Focus+ Reihe
» CeBIT 2017: DeepCool mit neuen Gehäusen und RGB beleuchteter AiO-Wakü
» CeBIT 2017: Inter-Tech stellt neue Produkte aus dem Zubehörbereich vor
» CeBIT 2017: Supermicro zeigt sein Z270-Lineup inkl. Casemods
» CeBIT 2017: Foobot - Kontrollier die Qualität deiner Luft
Partner
Banner Change