Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Zalman - K1 Mid...
von Patrick
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Sennheiser - GS...
von Jannik
» ARCTIC - Liquid...
von Michael


Trust - GXT 900 Kudos RGB Gaming Maus
Jannik
Redakteur

User Pic

Posts: 241
# 02.10.2019 - 12:48:01
    zitieren



Mit der GXT 900 Kudos haben wir heute die neuste Gaming Maus von Trust Gaming im Test, welche jedoch nicht nur durch eine schicke Optik, sondern auch durch sehr gute Innere Werte punkten möchte, durch welche sie sich auch für ambitionierte Gamer eignen soll.



Welche Features in der neuen GXT 900 Kudos RGB Gaming Maus stecken und wie sich die neuste Gaming Maus von Trust in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Tasten: 7
  • Scrollrad: 2-Wege
  • Auflösung: 15.000dpi (100 – 15.000 DPI einstellbar)
  • Sensor: PMW-3360
  • Polling Rate: 1000Hz
  • Reaktionszeit: 1 ms
  • Beschleunigung: 50 G
  • Beleuchtung: FULL RGB
  • USB Kabel: Gesleevtes Kabel (1.8m)
  • Stromversorgung: USB
  • Abmessungen: 130 x 67 x 43 mm (BxHxT)
  • Gewicht: 105 g
  • Speicher: Onboard-Speicher


Lieferumfang:
  • GXT 900 Kudos
  • Kurzanleitung




Design und Verarbeitung:

Die neue GXT 900 Kubos Gaming Maus wird von Trust in einer schwarzen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite neben der Modellbezeichnung und den wichtigsten Features auch mit einem Produktbild der beleuchteten Maus bedruckt wurde.



Auf der Verpackungsrückseite wurden neben den wichtigsten Features auch noch weitere Detailbilder abgedruckt.



Entnimmt man die Kodus aus ihrer Verpackung, so hat man eine Gaming Maus vor sich liegen, welche sich in einer fast vollständig schwarzen Farbgebung zeigt.



Betrachtet man die Maus einmal von der Oberseite aus, so kann man eine leicht geschwungene und ergonomische Bauform erkennen.



Mit einem Blick auf den hinteren Teil der Handflächenauflage ist nicht nur das aus der Oberflächenbeschichtung ausgesparte Trust Gaming Logo zu erkennen, sondern auch ein umlaufender, leicht transparenten Kunststoffsteg an der unteren Kante der Maus. Diese beiden Elemente sowie auch das eingesetzte Scrollrad sind mit einer integrierten RGB-Beleuchtung ausgestattet und können somit in der gewünschten Farbe beleuchtet werden.



Wo der umlaufende Streifen in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Effekten beleuchtet werden kann, kann man das Scrollrad sowie auch das Trust Gaming Logo leider nur in unterschiedlichen Farben beleuchten. Die Beleuchtung dieser beiden Elemente erfolgt hierbei abhängig von der eingestellten Sensorauflösung.



Betrachtet man die Maus einmal von der Vorderseite aus, so findet man zwei zur Mausvorderseite hin breiter werdende und leicht gewölbte Maustasten vor.



Wie man es von den meisten Gaming Mäusen her kennt, wurden auch bei der Kodus Gaming Maus die beiden Maustasten durch einen Kunststoffsteg voneinander getrennt, in welchem neben dem Scrollrad auch zwei zusätzliche Maustasten integriert worden.

Mit einem Blick auf die linke Mausseite ist auch hier der leicht transparente Kunststoffstreifen zu erkennen, welchen wir schon von der Mausrückseite kennen.



Das umlaufende Beleuchtungselement trennt hierbei die Mausoberseite von der Mausunterseite ab. Auf der linken Mausseite hat Trust zudem zwei Daumentasten eingearbeitet. Eine Gummierung oder eine geriffelte Oberfläche, welche einen noch besseren Halt gewährleisten würde, sucht man an dieser Stelle jedoch leider vergebens.
Die rechte Mausseite wurde passend zum restlichen Design der Maus ebenfalls recht glatt gestaltet.



Auf der Mausunterseite hat Trust drei große Gleitfüße angebracht, welche sich auf die vordere und hintere Kante aufteilen. Der optische Pixart PMW-3360 Sensor wurde mittig in die Mausunterseite eingearbeitet.



Das fest mit der Maus verbundene und schwarz/weiß gesleevte Anschlusskabel wurde mit einer Staubschutzkappe für den USB-Stecker ausgestattet. Diese ist fest mit dem USB-Kabel verbunden und kann somit nicht versehentlich verloren gehen.




Softwareinstallation und Einstellungen:

Die Kodus Gaming Maus wurde von unserem Windows 10 Testsystem problemlos per plug & play erkannt und die Grundfunktionen können ohne die Installation eines zusätzlichen Treibers oder einer speziellen Software genutzt werden. Will man jedoch den vollen Funktionsumfang nutzen, so muss man die seitens Trust bereitgestellte Software herunterladen und installieren.

Diese Software ist optisch in drei getrennte Bereiche aufgeteilt. Mittig findet man ein Bild der Kodus Gaming Maus vor, bei dem die einzelnen Tasten mit einer Nummerierung versehen wurden. Passend hierzu findet man auf der linken Seite eine Auflistung mit integriertem Dropdown Menü, über welches man jeder Taste eine bestimmte Funktion zuweisen kann.

Neben vordefinierten Funktionen kann man auch eigene Makros einrichten und auf die gewünschten Tasten legen.



Auf der rechten Seite der Softwareoberfläche findet man gleich nach dem öffnen der Software die Einstellungsmöglichkeiten für die Sensorauflösung vor. Die gewünschten Einstellungen können für die X- und Y-Achse getrennt voneinander in 100er Schritten vorgenommen und in sechs Speicherplätzen hinterlegt werden. Jeder getroffenen DPI-Voreinstellung kann zudem eine gewünschte Beleuchtungsfarbe zugeteilt werden,



Das Menü auf der rechten Seite ist in vier unterschiedliche Abschnitte unterteilt, welche sich über einen einfachen Klick auf die entsprechende Schaltfläche aufklappen lassen. Über den zweiten Menüpunkt kann man den gewünschten Beleuchtungseffekt sowie dessen Geschwindigkeit einstellen.



Über den dritten Menüpunkt lässt sich die Empfindlichkeit sowie die Scrollgeschwindigkeit einstellen.



Über den letzten Menüpunkt kann zudem noch die Poling-Rate eingestellt werden. Diese ist in den Werkseinstellungen auf 1000 Hz eingestellt und kann bis auf 125 Hz heruntergeregelt werden.




Ergonomie und Bedienkomfort:

Durch den ergonomischen Aufbau ist man bei der Nutzung der Kudos Gaming Maus auf die Nutzung mit der rechten Hand beschränkt. Dafür bietet einem die Maus jedoch ein besseres Handling, als man es jemals bei einer symmetrischen Maus erreichen kann, denn durch die geschwungene Form passt sich die Maus gut an die Hand des Nutzers an. Die Hand des Nutzers kann durch die recht große Bauform der Maus auch ruhig etwas größer ausfallen, ohne dass man hier in Bedrängnisse kommt, die einzelnen Maustasten nicht mehr so gut erreichen zu können.
Um das Handling perfektionieren zu können, hätten die beiden Mausaußenseiten aus unserer Sicht jedoch etwas griffiger ausfallen müssen.
Die verbauten Switche der linken und rechten Maustaste haben einen angenehmen und direkten Druckpunkt und sind in Kombination mit der gegebenen Bauform für den Palm-Griff optimiert. Die zusätzlichen Tasten wurden gut positioniert und lassen sich sehr gut und schnell erreichen. Wie wir es schon von der linken und rechten Maustaste kennen, weisen auch die beiden seitlichen Tasten einen guten und direkten Druckpunkt auf. Der Druckpunkt der beiden Tasten auf dem Mausrücken ist hingegen etwas schwammig ausgelegt.
Die verbauten Gleitfüße bieten eine ausreichend große Fläche und konnten auf allen verwendeten Untergründen eine gute Gleiteigenschaft zeigen.
Die Auflösung des optischen PMW-3360 Sensors kann in 100er Schritten zwischen 100 und 15.000 DPI eingestellt werden. Auf den von uns eingesetzten Stoff-, Kunststoff- und Aluminiummauspads erzielte der Sensor bei einer geringen sowie auch einer hohen Sensorauflösung ein sehr gutes Ergebnis. Auch mit kleineren Aufdrucken auf dem Mauspad oder der Abtastung einer Holzoberfläche kam der Sensor ohne einen springenden Mauszeiger zurecht. In Kombination mit einer maximalen Poling-Rate von 1.000 Hz und einer Beschleunigung von 50 G eignet sich die Kudos Gaming Maus auch für Einsätze, in denen eine besonders schnelle Reaktion und Bewegungen erforderlich sind.


Fazit:

Mit der GXT 900 Kudos hat Trust eine Gaming Maus in sein Sortiment aufgenommen, welche sich in unserem Test nicht nur optisch von einer schicken Seite gezeigt hat, sondern auch mit einer guten Technik punkten konnte. Dank der schwarzen Farbgebung, welche mit einer fast vollständig konfigurierbaren RGB-Beleuchtung kombiniert wurde, punktet die Maus mit einem schicken und ansprechenden Design. Dieses Design hat Trust mit einem ergonomischen Aufbau gepaart, durch welchen die Maus grundlegend gut in der Hand liegt. Hat man nach einer längeren Gamingsession jedoch einmal etwas geschwitzte Finger, so lässt sich die Maus durch eine fehlende Gummierung nicht mehr perfekt halten. Dank des guten Sensors, welchen Trust mit knackigen Schaltern und einer hohen Beschleunigung und Poling-Rate gepaart hat, ist die Maus optimal auf schnelle Spieletitel und ambitionierte Gamer ausgelegt. Preislich liegt die neue GXT 900 Kudos RGB Gaming Maus bei knapp 60€.


Pro
  • Design
  • Sensor
  • Gute Ergonomie
  • Software


Contra
  • Außenseiten nicht gummiert oder geriffelt
  • Leuchteffekte nicht auf alle Beleuchtungsbereiche einstellbar



Lieferumfang

Verarbeitung

Funktionsumfang

Bedienerfreundlichkeit

Modding

Preis






Wir danken Trust sehr für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» KM-Gaming - K-GK2 Gaming Tastatur im Test
» Thrustmaster bringt neuen eSwap Pro Controller für alle Ranglisten- und Turnierspieler auf PS4
» MSI Mainboard MEG X570 UNIFY kombiniert schlichte Eleganz mit großer Leistung
» Sharkoon RGB FLOW: Midi-ATX-Gehäuse mit beeindruckenden RGB-Akzenten
» OGame: Gameforge läutet neue Ära für den Strategiespielklassiker ein
Anzeige
Anzeige