Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» be quiet! - Sil...
von Michael
» be quiet! - Sha...
von Michael
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
Anzeige

Test / Review: KM-Gaming - K-GK1 mechanische Gaming Tastatur



Dienstag 27. 06. 2017 - 15:47 Uhr - In Win stellt seine neuen 101 und 101C ATX-Gehäuse vor

Allgemein

In Win, einer der führenden Hersteller von innovativen PC-Gehäusen, stellt heute mit dem 101 und dem 101C zwei neue ATX-Gehäuse vor.

Beide Gehäuse repräsentieren die neue Einstiegsklasse von In Win und bieten wie gewohnt ein Seitenpanel aus gehärtetem Glas und ein sauberes, zeitloses Design. Zudem erstreckt sich das der Belüftung dienende sechskantige Wabendesign von der Basis bis hin zur Rückseite des Gehäuses.



Erhältlich in den Farben Schwarz / Rot und Weiß / Blau unterstreicht eine dezente LED-Beleuchtung das Logo und bindet den Power-Knopf in das Farbenspiel mit ein. Um das einfache gehaltene Design zu bewahren, ist das I/O-Panel an die Oberseite des Gehäuses gewandert und ermöglicht so einen einfachen Zugang für Systeme, die unter dem Tisch ihren Platz finden. Als Anschlüsse stehen Anwendern hier zwei USB 3.0 sowie die bekannten HD-Audio-Anschlüsse zur Verfügung.

Das 101C bietet zusätzlich einen USB-Typ-C-Anschluss und eine RGB-Beleuchtung, die sich mit RGB-fähigen (4-poligen) Mainboards synchronisieren lässt.

Die neue 101 Gehäuseserie bietet mit bis zu sechs zu montierenden 120-Millimeter-Lüftern ausreichende Belüftung der Komponenten und Radiatoren lassen sich aufgrund des großzügigen Platzangebotes ebenfalls einfach installieren.



Durch das versetzen des Netzteils nach oben, ermöglicht es den unteren In-Take-Fans, die Grafikkarte direkt zu kühlen, was insgesamt zu niedrigeren Betriebstemperaturen beiträgt. Letztlich bietet das Konzept eine hervorragende Kühlleistung und beste Sicht auf die verbauten Hardwarekomponenten.



Intern unterstützt der 101 bis zu zwei 3,5-Zoll-Festplatten, vier 2,5-Zoll-SSDs, sehr lange Grafikkarten (421mm) und CPU-Kühler mit einer Höhe von bis zu 160 Millimetern. Eine Grafikkartenhalterung befindet sich ebenfalls im Lieferumfang.

Die aus verstärktem Stahl konstruierte Netzteil-Kammer versteckt die Kabel und hat direkten Zugang zum Kabelmanagementbereich.



Die neuen In Win 101 und 101C Gehäuse sind in Kürze zu einer UVP des Herstellers von 74,00 € (101) bzw. 89,00 € (101C) erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 44 mal gelesen


Dienstag 27. 06. 2017 - 13:21 Uhr - FRITZ!OS mit mehr Mesh-Leistung jetzt als Labor testen

Allgemein

Neue Mesh-Verbindungsgrafik sorgt für mehr Transparenz und Komfort

Mit der neuen Laborversion des FRITZ!OS baut AVM kontinuierlich den WLAN-Mesh-Komfort im Heimnetzwerk aus und vereinfacht somit die Bedienung des Netzwerks. Optisch drückt sich das vor allem in der neuen Mesh-Verbindungsgrafik aus. Diese Grafik bildet auf einen Blick alle FRITZ!-Produkte im gesamten Heimnetzwerk ab und stellt den Informationsaustausch der Geräte untereinander dar. Liegt für eines oder mehrere FRITZ!-Produkte ein Update vor, lässt sich dieses in der Grafik auslösen. Außerdem werden auch alle anderen Geräte im Heimnetz und im WLAN-Gastnetz angezeigt. So hat man alle Geräte und Verbindungen transparent und komfortabel im Blick.

Beste WLAN-Performance dank neuester Technologien

Mit dem neuen WLAN-Mesh-Labor sind FRITZ!-Produkte optimal aufeinander abgestimmt und bringen selbständig immer beste Leistung. FRITZ!Boxen und FRITZ!-Produkte mit dem WLAN-Standard WLAN AC nutzen Bandsteering, bei dem dualbandfähige WLAN-Geräte automatisch auf das jeweils weniger belastete WLAN-Frequenzband ausweichen. Außerdem sorgt intelligentes Crossband-Repeating bei FRITZ!WLAN Repeatern dafür, dass der volle Datendurchsatz genutzt werden kann. IPTV-und Streaming-Optimierungen im Mesh-Netzwerk sorgen jederzeit für unterbrechungsfreien Video- und Musikgenuss. Neben diesen Vorteilen führt das FRITZ! Labor die erweiterte WLAN-Autokanalsuche ein, die periodisch den jeweils optimalen WLAN-Kanal bestimmt. So bekommt jedes verbundene Gerät automatisch immer die beste Verbindung zugewiesen.

Einfach einrichten - FRITZ!Box als „Mesh-Master“

Mit dem Mesh-Labor steht die FRITZ!Box ab sofort noch mehr im Zentrum des Heimnetzes. Als „Mesh-Master“ ist sie Herz und Kopf des gesamten Netzwerks. Selbst bei großen Netzen mit mehreren FRITZ!-Produkten ist es nun ganz einfach möglich, alle Geräte auf dem aktuellen Softwarestand zu halten. Dank zentraler Anzeige und Update-Funktion in der Mesh-Verbindungsgrafik können Updates bequem über die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche ausgelöst werden. Außerdem sorgt die FRITZ!Box bei einer Änderung von Einstellungen, z.B. beim WLAN-Namen, WLAN-Gastnetz oder der Nachtschaltung, automatisch für die Übernahme auf alle FRITZ!-Produkte im Heimnetz. Das Netzwerk kann nun außerdem mit nur einem Knopfdruck an einem angeschlossenen FRITZ!-Produkt flexibel und einfach um weitere FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline-Geräte erweitert werden. Alle FRITZ!-Produkte bilden sofort und automatisch ein gemeinsames WLAN-Netz mit den gleichen Zugangsdaten und Einstellungen. Und sollte sich einmal etwas im Netzwerk verändern, z.B. durch den Wechsel einer FRITZ!Box, suchen sich die verbundenen Geräte selbstständig eine neue Verbindung. So können selbst unerfahrene Anwender schnell und einfach ein eigenes WLAN-Mesh-Netz aufbauen.

 

Vereinfachte Updates für das FRITZ! Labor

Auch im Bereich der Updates für das FRITZ! Labor sorgt das neue WLAN-Mesh-Labor für mehr Komfort beim Endkunden. Musste man früher alle FRITZ!-Produkte manuell und einzeln mit der neuen Laborfirmware ausstatten, genügt ab heute ein Klick in der Heimnetzübersicht und die Geräte werden auf den neuesten Laborstand gebracht. Dafür muss nur die FRITZ!Box mit der neuesten Version aktualisiert werden. In der Heimnetzübersicht wird dann automatisch angezeigt, ob es eine neue Laborversion für die verbundenen FRITZ!-Produkte gibt.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 46 mal gelesen


Dienstag 27. 06. 2017 - 13:05 Uhr - ROG Pugio: Gaming-Maus mit individualisierbaren Seitentasten - jetzt erhältlich

Allgemein

ASUS Republic of Gamers (ROG) bietet mit der Pugio eine symmetrische Gaming-Maus an, die für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet ist. Die Daumentasten lassen sich bei der ROG Pugio einfach individualisieren: Je zwei Tasten können an der linken beziehungsweise rechten Seite angebracht werden und halten magnetisch im dafür vorgesehenen Sockel. Wer die Seitentasten nicht nutzen möchte, kann sie bei Bedarf auch einfach abdecken. Die entsprechenden Schalter sowie Abdeckungen werden in einem praktischen ROG-Case mitgeliefert. So können Gamer die ROG Pugio auch je nach Spiel schnell und einfach konfigurieren.

Je nach Konfiguration können auf diese Weise vier bis acht Tasten verwendet und programmiert werden. In die mittig platzierte DPI-Taste ist zudem eine Anzeige für die aktuelle Stufe der Zeigergeschwindigkeit integriert.



Wie von vorherigen ROG-Gaming-Mäusen bekannt, sitzen unter der rechten und linken Maustaste sehr robuste Schalter (D2FV-F-K) von Omron, die problemlos 50 Millionen Mausklicks überstehen. Bei Bedarf lassen sich die Schalter dank des Push-fit-Sockels mit nur wenigen Handgriffen gegen andere Schalter der Serien D2F und D2FC austauschen. Zusätzliche Omron D2F-01F befinden sich im Lieferumfang. So kann das Klickverhalten individuell an die eigenen Ansprüche angepasst werden und die „Lebensdauer“ der beiden Haupttasten lässt sich auf diese Weise noch weiter verlängern.

Das gerasterte Scrollrad und die seitlichen Flächen weisen ein Profil auf, das an die Bauten der Maya angelehnt ist und optimale Gripverhältnisse bietet. Abgerundet wird die Optik durch die AURA-Sync-Beleuchtung, die in drei Zonen über die kostenlose Software konfiguriert und mit weiteren AURA-Sync-fähigen Komponenten synchronisiert werden kann.

ROG vertraut auf einen optischen Sensor, der mit 7.200 DPI auflöst und Geschwindigkeiten von bis zu 150 Zoll pro Sekunde verarbeiten kann. Dank der hohen Polling-Rate von 1000 Hertz werden alle Befehle unverzüglich ins Spiel übertragen. Über ein vergoldetes USB-Kabel mit einer Länge von zwei Metern wird die ROG Pugio mit dem PC verbunden.

VERFÜGBARKEIT UND PREIS

Die ROG Pugio ist ab sofort erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis (inkl. MwSt.) beträgt 89,90 Euro.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 45 mal gelesen


Dienstag 27. 06. 2017 - 13:00 Uhr - Test / Review: be quiet! - Silent Loop 360mm AiO-Wakü

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 33 mal gelesen


Dienstag 27. 06. 2017 - 13:00 Uhr - Silent Loop 360mm: be quiet! erweitert die Produktpalette der innovativen Kompaktwasserkühlung

Allgemein

be quiet!, seit elf Jahren in Folge Marktführer für PC-Netzteile in Deutschland*, präsentiert mit der Silent Loop 360mm den neuesten Vertreter der Silent Loop-Familie. Im September letzten Jahres stellte die Produktlinie den Einstieg in den Kompaktwasserkühlungs-Markt für be quiet! dar. Die Entscheidungen, in der Silent Loop hochwertiges Material und insbesondere eine flüsterleise Pumpe mit Reverse-Flow-Technik zu verbauen, sorgten für ein beeindruckendes Debut.

Maximale Leistung durch drei Pure Wings 2-Lüfter mit PWM-Steuerung

Der größere Kupfer-Radiator mit einer Länge von 360 Millimetern grenzt die Silent Loop 360mm vom Rest der Serie ab. Der Kühler passt problemlos in aktuelle Gehäuse von be quiet!, wie zum Beispiel in das Dark Base 900, Dark Base Pro 900 oder Pure Base 600. Für die Kühlung kommen drei Pure Wings 2-Lüfter mit 120 Millimetern Durchmesser, PWM-regulierter Drehzahl und luftstromoptimierten Lüfterblättern zum Einsatz. Die Merkmale der Lüfter sorgen für effiziente Kühlung mit hohem statischem Druck bei extrem niedriger Geräuschentwicklung.



Innovativer Reverse-Flow-Kühlkreislauf für leisen und vibrationsarmen Betrieb

Die Kompaktwasserkühlung Silent Loop 360mm ist mit einer entkoppelten Pumpe ausgestattet, die den Kühlkreislauf umkehrt. Kühlflüssigkeit wird von der Außenseite des Pumpengehäuses über die Bodenplatte angesaugt und über eine zweite Ebene im Inneren an den Radiator weitertransportiert. Diese innovative Lösung reduziert Verwirbelungen und damit arbeitet die Pumpe bei 2.200 Umdrehungen pro Minute deutlich vibrationsärmer und leiser als herkömmliche Kompaktwasserkühlungen.



Optimale Materialwahl für lange Lebensdauer und hohe Kühlleistung

Um die optimale Kühlleistung zu erzielen, setzt be quiet! bei der Silent Loop 360mm auf hochwertige Materialien. Der schwarz lackierte Radiator ist komplett aus Kupfer gefertigt, ebenso wie die Kühlerbasis, sodass die Kühlflüssigkeit mit lediglich einem Metall in Kontakt kommt. Dadurch wird elektrochemische Korrosion unterbunden und die Dauerhaltbarkeit der Silent Loop 360mm garantiert. Zusätzlich ist die Bodenplatte des Kühlblocks vernickelt, was die Verwendung von Flüssigmetall-Wärmeleitpaste begünstigt. Eine Einfüllöffnung ermöglicht das Ersetzen von Kühlflüssigkeit nach langem Einsatz, um Leistungsfähigkeit und geringe Geräuschkulisse über einen ausgedehnten Zeitraum zu erhalten.

Einfache Handhabung durch flexible Schläuche und bequeme Montage

Dank flexibler Schläuche mit Knickschutz und einem gut konzipierten Montage-Kit ist die Silent Loop 360mm schnell und einfach einzubauen. Durch das flache Profil des Radiators kann der die perfomante Kompaktwasserkühlung selbst in engen Gehäusen mühelos installiert werden.

Die Silent Loop 360mm-Kompaktwasserkühlung ist mit einer Herstellergarantie von drei Jahren versehen und ist kompatibel mit allen aktuellen Sockeln von Intel® und AMD™. Erhältlich ist die Silent Loop 360mm ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 159,90 Euro.

 

Einen Test der neuen Silent Loop 360mm findet ihr natürlich schon bei uns.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 20 mal gelesen


Dienstag 27. 06. 2017 - 07:50 Uhr - gamescom wächst weiter: Ausstellungsfläche steigt 2017 auf 201.000 Quadratmeter

Gamescom
Nachdem 2015 die Ausstellungsfläche der gamescom auf 193.000 Bruttoquadratmeter und damit um 18 Prozent erweitert wurde, setzt das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele seinen Wachstumskurs jetzt weiter fort: Erstmals belegt die gamescom (22. bis 26. August) zusätzlich die Halle 1 des Kölner Messegeländes. Insgesamt umfasst die gamescom 2017 damit eine Bruttofläche von 201.000 Quadratmetern, was einem Plus von 4 Prozent entspricht. Die Halle 1 wird Teil der business area und exklusiv durch Electronic Arts belegt.

„Die zusätzliche Belegung der Halle 1 und damit die Erweiterung der business area unterstreicht abermals die Bedeutung der gamescom als führende europäische Businessplattform der Gaming-Branche“, sagt Tim Endres, Director gamescom. „Für uns ist die Nachfrage nach größeren und zusätzlichen Ausstellungsflächen in der business area ein klares Signal, dass die gamescom der europäische Pflichttermin der Branche ist.“ Durch die Erweiterung der business area um die Halle 1 und dem damit verbundenen Umzug von Electronic Arts aus der Halle 4.1 werden in diesem Bereich wieder Ausstellungsflächen frei. Dadurch kann die Koelnmesse sowohl der Nachfrage nach Standvergrößerungen bestehender business area-Aussteller als auch Neuausstellern gerecht werden. Erstmals in der business area vertreten werden sein u.a. die Gruppe der ASOCIACIÓN PERUANA DE DESARROLLADOR (Peru), der BRAZILIAN GAME DEVELOPERS (Brasilien) sowie die Gruppe RGDA ROMANIAN GAME (Rumänien). Die freigewordene Fläche in der Halle 4.1 ist bereits zu 60 Prozent vermietet. 

Der Fachbesucher-Bereich, die business area, wird 2017 in den Hallen 1, 2, 3.2. und 4 geöffnet sein. Die entertainment area erstreckt sich über die Hallen 5 bis 10.

 


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 40 mal gelesen


Montag 26. 06. 2017 - 20:51 Uhr - ASUS X299-Mainbords ab sofort verfügbar

Allgemein

Ab heute sind die neuen ASUS-Mainboards mit Intel X299-Chipsatz verfügbar. Die neuen Intel Core™ X-Serien-Prozessoren für den Sockel LGA2066 bieten die Performance und Bandbreite, die professionelle Anwender und Hardcore-Gamer benötigen. Um den verschiedenen Anwendungsszenarien gerecht zu werden, veröffentlicht ASUS die Prime-, TUF- und ROG-Serie.

Die drei Modelle der ROG-Serie zielen auf unterschiedliche Gaming-Typen ab: Das ROG Rampage VI Extreme ist das Herz von Traum-PCs. Es ist mit dem Monoblock-Wasserkühler ausgestattet und bietet mit integriertem 10Gbs-LAN-Controller schnellstes Netzwerk, wohingegen das ROG Rampage VI Apex für die Jagd nach Overclocking-Rekorden optimiert ist. Das ROG Strix X299-E stellt Enthusiasten umfangreiche Tuning-, Kühlungs- und Anpassungsoptionen für ihr System bereit. Die ROG-Features sind dank umfangreicher Optimierungen sowohl für Profis als auch Anfänger geeignet.

Die Mainboards der Prime- und TUF-Serien bedienen andere Zielgruppen: Das neue Prime X299-Deluxe ist mit umfangreichen Erweiterungsmöglichkeiten und aktuellen Schnittstellen wie Thunderbolt 3 und WLAN-ad für absolute Highend-Systeme ausgelegt. Das Prime X299-A verfolgt eine gradliniere Herangehensweise und fokussiert sich auf die Basics. Das TUF X299 Mark 1 sticht durch seine 24/7-Zertifierung sowie der TUF Armor und den erweiterten Kühlungsoptionen aus der Masse heraus. Das TUF Mark 2 ist mit seinem gelebten Minimalismus die perfekte Grundlage für unkonventionelle und kostengünstige Systeme.

Verfügbarkeit und unverbindliche Preisempfehlungen

Ab sofort verfügbar:

ROG Strix X299-E Gaming (ab 398,-€)

Prime X299-Deluxe (ab 495,-€)

Prime X299-A (ab 329,-€)

TUF X299 Mark 1 (ab 343,- €)

TUF X299 Mark 2 (272,- €)

Voraussichtlich ab Juli verfügbar:

ROG Rampage VI Extreme

ROG Rampage VI Apex


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 48 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Newsletter
Newsletter


Last News
» Test / Review: KM-Gaming - K-GK1 mechanische Gaming Tastatur
» In Win stellt seine neuen 101 und 101C ATX-Gehäuse vor
» FRITZ!OS mit mehr Mesh-Leistung jetzt als Labor testen
» ROG Pugio: Gaming-Maus mit individualisierbaren Seitentasten - jetzt erhältlich
» Test / Review: be quiet! - Silent Loop 360mm AiO-Wakü
Partner
Banner Change
Anzeige