Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Inter-Tech - Ar...
von Michael
» Sharp - Aquos C10
von Patrick
» Inter-Tech - S-...
von Patrick
» noblechairs - H...
von Michael
» Sharkoon - Pure...
von Patrick
Anzeige

Inter-Tech - Argus L-12025 AURA im Test



Montag 05. 11. 2018 - 17:07 Uhr - Royole stellt das weltweit erste flexible Smartphone der Welt vor

Allgemein

Royole Corporation, ein führender Wegbereiter und Hersteller zukunftsträchtiger Technologien und Produkte für Mensch-Maschine-Schnittstellen, wie flexiblen Displays, Sensoren und intelligenten Geräten, hat das Royole FlexPai, das weltweit erste im Handel erhältliche zusammenfaltbare Smartphone vorgestellt. Das neuartige Gerät, das eine Kombination aus Mobiltelefon und Tablet darstellt, sprengt die herkömmlichen Vorstellungen, die Nutzer von einem Smartphone haben. Indem es zusammen- oder aufgeklappt benutzt werden kann, vereint es den Vorteil der Mobilität eines Smartphones mit der Größe eines Tablet-Screens in HD-Auflösung. Das zusammenlegbare FlexPai Smartphone wird mithilfe der Errungenschaften von Royoles Flexible+-Plattform produziert, die nahtlos in eine Vielzahl von Produkten  und Anwendungen in diversen Branchen integriert werden können.

„Das zusammenfaltbare Royole FlexPai Smartphone stellt eine bahnbrechende Neuerung im Vergleich zum herkömmlichen Mobiltelefon dar“, erklärte Royole-Gründer und CEO Dr. Bill Liu. „Es hebt in vollkommener Weise die bis dahin bestehende Unvereinbarkeit von Mobilität und einem großen Bildschirm mit HD-Qualität auf und macht einen Sprung in eine neue Ära der Mensch-Maschine-Schnittstellen. Das Konstruktionsprinzip des Geräts wird sowohl zu einer nachhaltigen Veränderung der Unterhaltungselektronik beitragen als auch zu der Art und Weise, wie Menschen miteinander kommunizieren und die Welt wahrnehmen.“


Das FlexPai von Royole steht mit seinen zahlreichen Formfaktoren in der langjährigen Firmentradition mit ihrem typischen Zusammenspiel von Handwerkskunst und Technologie. Im aufgeklappten Zustand werden Split-Screen-Modus und Multitasking unterstützt sowie anwendungsübergreifendes Drag-and-Drop mit einer computergleichen Funktionalität und eine automatische Größenanpassung des Bildschirms. Auch für mehr Spaß bei Videos und Spielen ist damit gesorgt.

Im zusammengeklappten Zustand beherrscht das FlexPai Dual-Screen-Funktionalität mit gleichzeitigem und voneinander unabhängigem Betrieb. Die Schnittstellen des primären und sekundären Bildschirms können wechselseitig interagieren oder können unabhängig voneinander betrieben werden, ohne sich gegenseitig zu beeinflussen. Ebenso kann der Nutzer auf der Sidebar am Rande des Bildschirms Mitteilungen erhalten, mit der Anrufe, Nachrichten und sonstige Mitteilungen verwaltet werden, die ansonsten die Nutzung des primären und sekundären Bildschirms stören würden.

Der Bildschirm des FlexPai ist ein komplettes, vollkommen flexibles Display, das leicht, dünn, farbig und biegsam ist. Die Verwendung von Royoles innovativen und firmeneigenen Technologien stellt die von der Firma erprobte Robustheit, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des FlexPai sicher. FlexPai hält über 200.000 Biege-, Torsions- und Zugprüfungen stand und kann außerdem in verschiedenen Winkeln zusammengefaltet werden. Das einzigartige Betriebssystem von Water passt den Betrachtungsmodus automatisch an die verschiedenen Faltwinkel und unterschiedlichen Anwendungsbereiche wie Fotografie, Büro, Videowiedergabe oder Gaming an.

 

FlexPai verwendet die neueste Spitzentechnik der Qualcomm Snapdragon 8 SoC-Serie, die leistungsstärkste KI mit fortschrittlichster Chipprozessorentechnik verbindet. Die Kamera verfügt über ein 20-MP-Teleobjektiv und ein 16-MP-Weitwinkelobjektiv, und dank des Dual-View-Modus sind hiermit normale Fotos und Selfies möglich. Die firmeneigene Ro-Charge-Technologie sorgt für eine um 40 % schnellere Schnellladefunktion. Zu den weiteren jederzeit verfügbaren Funktionen zählen der mit Micro SD erweiterbare Speicher, der Fingerscanner, USB-C-Aufladung, Stereolautsprecher und vieles mehr. Die komplette Ausstattungsliste findet sich auf der Royole-Website.

Kevin Kelly, der „Internetprophet“ und Gründungsredakteur der angesehenen Technologiezeitschrift Wired, machte folgende Aussage über die Zukunft flexibler Technologien und Royoles Rolle darin.

„Da ist zum Beispiel die Technologie von Royole ... Jede Oberfläche wird zum Bildschirm. Die Art, mit der wir uns eine smarte Umgebung, eine smarte Welt erschaffen, und die Art, wie wir mit ihr interagieren, wird über Bildschirme vor sich gehen. Für mich läuft die Kommunikation der Welt über Bildschirme ab. Der flexible Bildschirm von Royoles FlexPai steht für den Beginn einer Ära, in der der Bildschirm in den Mittelpunkt unserer Kultur rückt.“

Flexible+-Plattform

Royoles Flexible+-Plattform hat das Unternehmen in eine Schlüsselposition in der heutigen, sich ständig wandelnden Welt der Technologien gebracht. Die Firma hat mit FlexPai nachhaltig die Art der Kommunikation der Menschen mit ihrer Umgebung und ihre Sichtweise auf Unterhaltung und Information verändert.

Flexible Display-Technologie

Royoles patentierte flexible Displays sind dünn, leicht und biegsam, womit sie eine einzigartige Funktionalität aufweisen und den Weg für neue Anwendungen bereiten. Sie besitzen eine hohe Auflösung und Farbsättigung für umwerfende Bildklarheit und -qualität. Royoles flexible Displays werden auf dem neuen, komplett selbst entworfenen Fertigungsgelände für die Quasi-6G-Serienproduktion in Shenzhen (China) hergestellt, welches auch die Forschung und Entwicklung unter einem Dach vereint. Die Investitionssumme beläuft sich auf ca. 1,7 Mrd. USD. Die Produktion erreicht eine Stückzahl von 50 Millionen vollkommen flexiblen Displays pro Jahr.

Flexible Sensor-Technologie

Royole hat ebenso flexible Sensor-Technologie mit hoher Präzision, Linearität und Sensitivität entwickelt und produziert sie in Serie. Die Firma ist für ihr breites Spektrum an Produkten und Lösungen, seine schnellen Umschlagzeiten, kurze Produktionszyklen, die vorhandenen Kapazitäten zur Großserienfertigung und ihre Kosteneffizienz bekannt. Royoles Sensoren sind vollkommen kompatibel sowohl mit flexiblen als auch mit herkömmlichen Anwendungen und verfügen über einen Biegeradius von nur 1-3 mm. Die Funktionsfähigkeit wird auch bei über 200.000 Biegevorgängen beibehalten.

Während der weltweiten Produkteinführung kündigte Dr. Bill Liu Royoles „Global Developer Support Project“ an. Das Unternehmen wird mit 30 Mio. USD Softwareentwickler auf der ganzen Welt dafür fördern und auszeichnen, dass sie neue und vielfältige Apps für FlexPai entwickeln. Weitergehende Informationen sind auf der Firmenwebsite zu finden.

Royole gibt weiterhin bekannt, dass ein Developer Model des neuen FlexPai Smartphones weltweit ab dem 31. Oktober 2018 19:00 Uhr PST auf der Firmenwebseite zur Bestellung verfügbar ist. Für Kunden aus China ist zur selben Zeit das Consumer Model verfügbar, welches mit verschiedenen Carriern aus China funktioniert. Das Modell für Europa wird demnächst folgen. Die Auslieferung wird ab Januar 2019 starten.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 61 mal gelesen


Montag 05. 11. 2018 - 12:38 Uhr - Razer - Nari Wireless Gaming Headset im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 41 mal gelesen


Sonntag 04. 11. 2018 - 17:00 Uhr - MYC Webwatch

Webwatch

Nicht nur wir sind täglich fleißig an tollen Artikeln für euch am arbeiten, sondern auch unsere Partner verfassen tolle Testberichte für euch Leser, auf welche wir euch in unserem Webwatch aufmerksam machen wollen.

 

Die Artikel unserer Partner
Artikel Seite
Musegear Finder 2: Schlüsseltracker im Test Basic Tutorials
Eine Welt, vier Helden, deine Geschichte – The Ballad Singer im Test Basic Tutorials
Razer BlackWidow Elite im Test: Altes neu aufgelegt Basic Tutorials
Elgato Stream Deck im Test: Der Alleskönner für Streamer? Basic Tutorials
Lioncast LK300 Pro: Die Gaming-Tastatur im Test Basic Tutorials
Getestet: Bowers & Wilkins PX Kopfhörer - Oberklasse mit Noise-Cancelling Basic Tutorials
Azio Retro Classic BT: Die Edel-Tastatur mit Leder oder Wallnussholz im Test Basic Tutorials
AOC AG322QC4 Gaming-Monitor mit 31,5 Zoll und 144 Hz im Test Basic Tutorials
SteelSeries Arctis Pro Wireless - Das kabellose Profi-Gaming-Headset im Test Basic Tutorials
Testbericht: Lian Li Strimer 24-Pin- und 8-Pin-RGB-Kabel Basic Tutorials

 

Hier auch noch einmal eine Übersicht der kürzlich von uns verfassten Artikel.

 

CHIEFTEC - Scorpion II im Test
be quiet! - Pure Power 11 700 CM im Test

Wir wünschen euch noch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Lesen der tollen Berichte.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 65 mal gelesen


Freitag 02. 11. 2018 - 15:28 Uhr - Patriot kündigt die Verfügbarkeit seiner externen EVLVR Thunderbolt 3 SSD an

Allgemein

Patriot, ein renommierter Anbieter von Performance-Speichermodulen, SSDs, Gaming-Peripherie und Flash-Speicherlösungen, kündigt heute die Verfügbarkeit seiner externen EVLVR Thunderbolt™ 3 SSD in DACH an.

Die Datenmengen, die Benutzer übertragen und speichern, ist im Laufe der Jahre aufgrund der großen technologischen Entwicklungen und der Fähigkeit, große Datenmengen schneller zu verarbeiten, immer größer geworden. Patriots externe EVLVR Thunderbolt™ 3 SSD eignet sich dank seiner schnellen Geschwindigkeiten und der komfortablen Handhabung als ideales Speichermedium für HD-Inhalte, zum Speichern von Videospiel-Bibliotheken oder als tragbares Boot-Laufwerk mit hoher Kapazität.



„EVLVR“ steht als Abkürzung für „Evolver“, und die Technologie selbst stellt eine bahnbrechende Entwicklung in der SSD-Technologie dar. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Power-Usern eine evolutionäres SSD-Produkt anzubieten und so ist die EVLVR Thunderbolt™ 3 SSD entstanden. Sie eignet sich perfekt für Videobearbeitung, Fotografie, Multi-App-Nutzung und Content-Erstellung“, sagt Les Henry, Vice President of Engineering bei Patriot. Des Weitern fügte er hinzu: „Unser Forschungs- und Entwicklungsteam ist besonders stolz auf die Implementierung von Thunderbolt™ 3, die es Patriot erst ermöglicht, solche tragbaren Speicherlösungen mit schnellster Geschwindigkeit und höchster Qualität herzstellen.“

Mit der herausragenden Geschwindigkeit des Phison E8 PCIe Controllers und Thunderbolt™ 3 Konnektivität kann die EVLVR Thunderbolt™ 3 SSD mit Hilfe einer internen PCIe-SSD bis zu 1600 MB/s bei sequentiellem Lesen und bis zu 1000 MB/s bei sequentiellem Schreiben erreichen. Zusätzlich kann die Thunderbolt™ 3 Technologie Geschwindigkeiten von bis zu 40 Gb/s erreichen - bis zu 8-mal schneller als USB 3.0.

„Dank der Technologie von Thunderbolt™ können Benutzer die Geschwindigkeit von Thunderbolt™ 3 mit der Übertragung von 4K-Video in weniger als 30 Sekunden Kopieren.“

Die externe EVLVR SSD benötigt keine externe Stromversorgung und ist vollständig autark an Laptop, Desktop und anderen Geräten mit einem Thunderbolt™- oder USB-C-Anschluss. Daten können übertragen werden, während die Geräte gleichzeitig über einen einzigen USB-Typ-C-Port mit Strom versorgt werden, wodurch die Anzahl der Kabel für den Betrieb einer externen SSD reduziert wird.

Die neue Patriot EVLVR Thunderbolt™ 3 SSD ist ab sofort im Handel verfügbar.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 63 mal gelesen


Donnerstag 01. 11. 2018 - 15:26 Uhr - Vielseitig und schnell: Der USB-C-D Multiport Adapter von MINIX erweitert die Möglichkeiten des MacBook Pro

Allgemein

Wer das Beste aus seinem MacBook Pro® herausholen will, sollte auch beim Equipment auf Qualität setzen. MINIX bietet mit der Neo-C-D Serie einen leistungsstarken USB-Multiport-Adapter, der Geschwindigkeit mit vielseitigen Anschlussmöglichkeiten vereint und dabei auch optisch zu überzeugen weiß.

Hochwertige Kabel und Anschlüsse können dabei helfen die Leistung von technischen Geräten optimal auszuschöpfen – das ist bei Lautsprechern und TV-Geräten nicht anders als bei Laptops. MINIX, einer der Marktführer für Mini-PCs und TV-Hubs, entwickelt seit einiger Zeit auch leistungsstarke Adapter für PC und Mac –  zum Beispiel den Multiport-Adapter Neo-C-D, der unter anderem mit HDMI und Thunderbolt 3 Ports ausgestattet ist und eine Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten für Monitore mit sich bringt: Sein HDMI-Port etwa ermöglicht die Ausgabe von kristallklarem und flimmerfreiem Video bei 4k @ 30Hz auf einem externen Display, der integrierte Thunderbolt 3 Port unterstützt sogar bis zu 5K @ 60Hz oder 2 Monitore bei 4k @ 6Hz. Insgesamt bietet der Neo-C-D Adapter Platz für sieben Ports, die sich alle gleichzeitig nutzen lassen: HDMI, zweimal USB 3.0, Thunderbolt 3, USB-C und Micro SD- sowie SD- Kartenleser.



Mit seiner Funktion zur Passthrough-Aufladung leitet der Neo-C-D Adapter bis zu 100W Leistung an das MacBook Pro® durch und lädt somit sowohl die 13” (61W) Version als auch die 15” (87W) Version über den Thunderbolt 3 Port bei voller Geschwindigkeit auf. Neben der geballten Performance punktet der Neo-C-D aber auch mit seinem schlichten, stilvollen Design: Das Gehäuse besteht aus mattem Aluminium, ist in Silber und Space Grey verfügbar und passt sich in beiden Varianten farblich perfekt an die Umgebung des MacBook Pro® an. Erhältlich ist der Neo-C-D-Adapter auf Amazon.de und bei ausgewählten Retail-Händlern. Die UVP liegt bei 79,90 €.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 64 mal gelesen


Donnerstag 01. 11. 2018 - 15:26 Uhr - Inter-Tech stellt zwei neue Gehäuse mit RGB-Beleuchtung vor

Allgemein

Der für seine Gehäuse und Komponenten bekannte Hersteller Inter-Tech hat zwei neue ATX-Gehäuse in sein Sortiment aufgenommen, welche mit einer schicken RGB-Beleuchtung ausgestattet wurden.

Den Anfang macht hierbie das S-3906 RENEGADE.


Ein leicht getöntes Seitenteil aus Tempered Glass sowie ein breiter RGB LED-Streifen, der sich C-förmig über die dreidimensionale Frontblende des Gehäuses spannt, machen aus dem S-3906 den idealen Kandidaten für ein High-End-System mit aufwendiger LED-Beleuchtung. Dazu trägt nicht nur der serienmäßig an der Rückwand verbaute 120mm RGB LED-Lüfter bei, sondern vor allem die digitale 5V RGB-Steuerplatine mit PWM, an der Platz für bis zu 7 weitere RGB-Lüfter ist, die allesamt über die RGB-Mainboardsteuerung verwaltet werden können. Platz für bis zu vier weitere 3Pin Lüfter runden die Anschlussvielfalt der integrierten Platine ab.


Im Deckel des Gehäuses befinden sich, neben einem magnetischem Staubfiltereinsatz, auch sämtliche Bedienelemente. Neben jeweils zwei USB 2.0 und 3.0 Anschlüssen sowie HD-Audio Buchsen, befindet sich dort auch ein Schalter zum manuellen Durchschalten der LED-Effekte. Ein weiterer, herausnehmbarer Staubfilter unter dem Netzteil sowie vielfältige Möglichkeiten zum Verlegen der Kabel, komplettieren das Angebot.

Bei dem zweiten Modell handelt es sich umd as S-3901 IMPULSE.



Ein leicht getöntes Seitenteil aus Tempered Glass sowie zwei RGB LED-Streifen, die sich über den gesamten Deckel und Vorbau des Gehäuses spannen, machen aus dem S-3901 den idealen Kandidaten für ein High-End-System mit aufwendiger LED-Beleuchtung. Dazu trägt nicht nur der serienmäßig an der Rückwand verbaute 120mm RGB LED-Lüfter bei, sondern vor allem die digitale 5V RGB-Steuerplatine, an der Platz für bis zu 7 weitere RGB-Lüfter ist, die alle samt über die RGB-Mainboardsteuerung verwaltet werden können. Platz für bis zu vier weitere 3Pin Lüfter runden die Anschlussvielfalt der integrierten Platine ab.



Im Deckel des Gehäuses befinden sich, neben den LED-Streifen, feste Staubfiltereinsätze sowie die Bedienelemente. Neben jeweils zwei USB 2.0 und 3.0 Anschlüssen sowie HD-Audio Buchsen, befinden sich dort ein Schieberegler zum Festlegen der Lüftergeschwindigkeit (Off/Low/High) sowie ein Schalter zum manuellen Durchschalten der LED-Effekte. Ein weiterer, herausnehmbarer Staubfilter unter dem Netzteil sowie vielfältige Möglichkeiten zum Verlegen der Kabel, komplettieren das Angebot.

 


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 66 mal gelesen


Dienstag 30. 10. 2018 - 14:32 Uhr - AOC baut Business-Monitor-Segment aus

Allgemein

Displayspezialist AOC erweitert sein Angebot an Business-Monitoren. So werden im November 2018 gleich drei Neuzugänge aus den Serien E1, P1 und 90P vorgestellt. Allen voran der 68,6 cm (27") große 27E1H aus der Mainstream-Serie E1. AOC verfügt damit über ein komplettes B2B-Sortiment sowohl für kleine, mittlere und große Unternehmen als auch für den öffentlichen Sektor. Alle Modelle zeichnen sich durch Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit aus und erfüllen die Anforderungen wesentlicher Standards wie EPEAT Gold/Silver, TCO, Energy Star und GS. Für Businessumgebungen mit besonders hohen ergonomischen Anforderungen, in denen zudem Wert auf einen modernen, eleganten Gesamtauftritt gelegt wird, empfehlen sich die Monitore der 90er-Serie im „Gunmetal“-Look mit dreiseitig rahmenlosem Design, IPS-Panel und 4-Port-USB-3.0-Hub, oder aber auch die Displays aus der P1-Serie mit zahlreichen Eingängen, zwei zur Wahl stehenden Seitenverhältnissen und – je nach Bedarf des Anwenders – drei verschiedenen Panels. Alle B2B-Monitore von AOC verfügen über eine 3-Jahres-Garantie.

Die E1-Serie richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen sowie an den öffentlichen Sektor. Die smarten Modelle sind einfach zu handhaben und überzeugen mit einer exzellenten Panel-Qualität beziehungsweise mit produktivitätssteigernden Features wie Low-Blue-Light-Modus oder Flicker-Free-Technologie. Zudem sind alle Monitore der E1-Serie mit Full-HD-Displays (1920x1080) für glasklare Texte und erstklassige Darstellungen von Bildern und Videos ausgestattet.

 

AOC eröffnet seine E1-Serie mit den 54,6 cm (21,5") großen Modellen 22E1D und 22E1Q. Während sich der 22E1D mit seinem TN-Panel und einer Reaktionsgeschwindigkeit von 2 ms besonders für die Wiedergabe rasanter Szenen eignet, empfiehlt sich der 22E1Q dank des bemerkenswerten statischen Kontrastes von 3000:1 und breiten Blickwinkeln eher für kontrastreiche Applikationen. Das 60,5 cm (24")-Display 24E1Q kommt für eine präzise Farbwiedergabe mit einem IPS-Panel sowie mit einem dreiseitig rahmenlosen Design für übergangslose, multiple Monitor-Setups. Selbstverständlich verfügen die 21,5" – 24" Modelle über integrierte Lautsprecher, einen neigbaren Standfuß (3,5° ~ 21,5°) mit integriertem Kabelmanagement und eine VESA-Halterung für die flexible Positionierung am Arbeitsplatz.  

Für Einsätze, die mehr Flexibilität erfordern, sind vielleicht die leistungsstarken Modelle aus der P1-Serie von AOC die passende Lösung. Denn sie lassen sich in der Höhe verstellen (130 mm oder 150 mm) und sind mit Kabelmanagement sowie Quick-Release-Funktion für einen schnellen Aufbau ausgestattet.  

 

Abgesehen von der einfachen Ausführung, dem 22P1D mit 54,6 cm (21,5")-TN-Panel, sind alle Modelle der P1-Serie mit einem 4-Port-USB-3.0-Hub für den einfachen Anschluss weiterer Geräte ausgerüstet. Zudem verfügen sie über vier verschiedene Video-Eingänge (VGA, HDMI, DisplayPort und DVI) für ältere und zukünftige Geräte. Im Größenbereich 60 cm (23,8")/60,5 cm (24") können die User zwischen zwei verschiedenen Seitenverhältnissen wählen – 16:9 (24P1) oder 16:10 (X24P1) mit einer Auflösung von 1920 x 1200 für letzteren – wodurch der vertikale Screen-Bereich vergrößert wird, was besonders bei der Bearbeitung von Tabellen oder Dokumenten nützlich ist. Beide Monitore sind mit ihrem dreiseitig rahmenlosen Design echte Eyecatcher. Zudem überzeugen sie mit farbechten Darstellungen und weiten Betrachtungswinkeln dank ihres IPS-Panels. Zu den weiteren Displays der P1-Serie gehören die TN- und MVA-Panels mit 21,5" und Full-HD-Auflösung, sowie die 27" IPS-Modelle mit Full-HD- beziehungsweise QHD-Auflösung. In Deutschland bietet AOC zudem zwei Farbvarianten für die Modelle 24P1, X24P1 und 27P1. Eine moderne schwarze Ausführung und eine grau-weiße Ausführung. Die Modelle mit grau-weißer Gehäusefarbe (RAL9002) sind reflexionsarm und entsprechen dem Leitfaden für Bildschirm- und Büroarbeitsplätze (DGUV Information 215-410). Diese sind besonders bei öffentlichen Auftraggebern gefragt.



Die Monitore der 90-Serie, die sich dank der Quick-Release-Funktion schnell aufstellen lassen, unterscheiden sich mit ihrem runden Fuß und dem „Gunmetal“-Finish schon rein äußerlich vom übrigen B2B-Portfolio von AOC. Ausgestattet mit einem IPS-Panel gewinnen sie zudem mit Farbechtheit und weiten Blickwinkeln. Alle drei Modelle verfügen über einen ergonomischen Standfuß, über den der Screen um 130 mm in der Höhe verstellt werden kann. Darüber hinaus sind die Bildschirme neig-, schwenk- und um 90° drehbar (Pivot).


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 85 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe



Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Inter-Tech - Argus L-12025 AURA im Test
» Warner Bros. Interactive Entertainment veröffentlicht HITMAN 2
» Hama bringt DAB+ ins Auto
» Das noblechairs Premium Reinigungs- und Pflegeset garantiert optimale Pflege für Gaming-Stühle
» Sharp - Aquos C10 im Test
Anzeige
Anzeige