Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Lioncast - LX30...
von Jannik
» Lioncast - LM50...
von Jannik
» devolo - Home C...
von Patrick
» Gamewarez - Rel...
von Patrick
» DeepCool - Cast...
von Michael
Anzeige

Lioncast - LX30 - virtual 7.1 Headset im Test



Donnerstag 07. 11. 2013 - 15:35 Uhr - NVIDIA bringt GeForce GTX 780 Ti - Beste GPU für Gamer

Allgemein

Gamer sind mit der NVIDIA-GPU GeForce GTX 780 Ti für brandneue Spielekracher wie Assassin’s Creed IV—Black Flag, Call of Duty: Ghosts und Batman: Arkham Origins optimal gerüstet. Flüssige Bildwiederholraten bei sehr hohen Auflösungen sind mit der GTX 780 Ti kein Problem!

Die schnellste GPU der Welt, die GTX 780 Ti, gewinnt nicht nur Benchmarks. Sie arbeitet kühl und leise und garantiert damit ein ultimatives Gaming-Erlebnis. Die GPU basiert auf der effizienten Kepler-Architektur, die einen leisen Betrieb mit niedrigen Temperaturen und gleichzeitig sehr hoher Leistung gewährleistet.

 

Das Hardwaredesign der GTX 780 Ti sichert flüssige und konstante Bildwiederholraten. Zusätzlich unterstützt die GPU NVIDIAs neue G-SYNC-Technologie, die Tearing beseitigt sowie Ruckler und Lags reduziert.

Das Design der GTX 780 Ti entspricht ihrer Leistung – industrieller Look mit einer Aluminium-Abdeckung, ein illuminiertes GeForce-GTX-Logo und ein durchsichtiges Fenster aus Polycarbonat.

 

Die GTX 780 Ti bietet 25 Prozent mehr Rechenkerne als die GTX 780. Hinzu kommen pfeilschneller 7 Gbps Speicher und die Unterstützung der NVIDIA-GPU-Boost-2.0-Technologie. Letztere bietet erweiterte Anpassungsmöglichkeiten und Übertaktung. Im Vergleich zur GTX 780 ist die GTX 780 Ti im Durchschnitt zwölf Prozent schneller. (1)

Fortschrittlichste Gaming-Technologie, inklusive NVIDIA G-SYNC

Nach mehreren Jahren Entwicklungszeit synchronisiert die G-SYNC-Technologie die Bildwiederholraten des Monitors mit den Render-Raten der GPU. Dadurch werden Bilder in dem Moment dargestellt, in dem sie gerendert werden. Szenen erscheinen ohne Verzögerung, Objekte sind schärfer und der Spielverlauf ist flüssiger.

Die G-SYNC-Technologie umfasst ein G-SYNC-Modul von NVIDIA, das im Gaming-Monitor verbaut ist sowie Hard- und Software von Kepler-basierten GPUs wie der GeForce GTX 780 Ti. (2)

 

Darüber hinaus unterstützt die GTX 780 Ti NVIDIAs neueste Gaming-Technologien, darunter die NVIDIA-PhysX-Engine und TXAA Anti-Aliasing. Und für alle Gamer, die sich nach der ultimativen Lösung sehnen, wird auch die Multi-GPU-Technik NVIDIA SLI unterstützt, die den Einsatz von bis zu vier GTX-780-Ti-GPUs gleichzeitig erlaubt.

 

Jede GeForce-GTX-GPU profitiert außerdem von der GeForce-Experience-Software. Sie kann Game-Settings automatisch konfigurieren, um ein optimales Spielerlebnis zu garantieren und benachrichtigt Anwender bei verfügbaren Software-Updates. Sie installiert auf Wunsch automatisch die GeForce-Game-Ready-Treiber. Dadurch erhalten Gamer stets die maximale Leistung ihrer GeForce-GPUs.

 

NVIDIA ShadowPlay erobert die Spielewelt

Unter den Gaming-Technologien, in deren Genuss nur GeForce-Besitzer kommen, befindet sich auch die NVIDIA-ShadowPlay-Software. Sie ist Bestandteil der aktuellen Version der GeForce Experience und kostenlos einsetzbar. Es handelt sich um eine schnelle und einfach zu bedienende Applikation zur Aufnahme von Gameplay-Szenen, um sie anschließend mit anderen Gamern zu teilen.

 

ShadowPlay nutzt den Hardware-Encoder der Kepler-Architektur und beeinflusst dadurch die Bildwiederholraten der Spiele deutlich geringer als traditionelle Aufnahme-Lösungen, die 

die CPU stark beanspruchen können. Seit der Veröffentlichung der Beta-Version in der letzten Woche haben mehr als 150.000 GeForce-Gamer die Software ausprobiert und über 15.000 ShadowPlay-Videos allein auf YouTube hochgeladen.

 

Preise und Verfügbarkeit 

Die NVIDIA GeForce GTX 780 Ti ist von den führenden Grafikkartenherstellern erhältlich, darunter ASUS, EVGA, Gainward, KFA2, Gigabyte, Inno3D, MSI, Palit, PNY, Point Of View und Zotac. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 649 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Teilnehmende Handelspartner legen der GTX 780 Ti für eine begrenzte Zeit kostenlos die Spiele Batman: Arkham Origins, Assassin’s Creed IV—Black Flag und Tom Clancy’s Splinter Cell: Blacklist bei: http://www.nvidia.de/object/three-game-gtx-bundle-de.html


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 4051 mal gelesen


Donnerstag 07. 11. 2013 - 15:30 Uhr - NAVITAS - Die neue highend Netzteilserie von CHIEFTEC

Allgemein

Der Name NAVITAS kommt aus dem Lateinischen und steht für Energie. Genau  richtig für die neue Netzteilgeneration aus dem Hause CHIEFTEC. Die Effizienz  liegt bei satten 90%. Mit der 80PLUS Gold Zertifizierung ist dies garantiert ein  lohnender Beitrag in die Zukunft, nicht nur der Umwelt zuliebe. Durch das  moderne und effektive Platinen Layout lassen sich Green IT Projekte spielend realisieren.

Die NAVITAS Serie unterteilt sich in die folgenden Leistungsstufen: 650W / 750W / 850W / 1000W / 1250W.

Alle fünf Netzteile entsprechen der ATX 2.3 Spezifikation und erfüllen die aktuellen Haswell Anforderungen. Sie verfügen über ein intelligentes Kabelmanagement  System mit großzügig bemessenen Kabellängen. Zum Einsatz kommt die moderne +12V Single Rail Technologie mit 54A bis 104A, welche z.B. alle stromhungrigen Komponenten wie Multi-GPUs mit Strom versorgt.


Selbst unter Volllast verrichtet ein großer 140mm low noise Lüfter bei max.  1500RPM kaum vernehmbar seinen Dienst und unter- streicht dadurch seine  uneingeschränkte Alltagskomptabilität.

  GPM-650C GPM-750C GPM-850C GPM-1000C GPM-1250C
AC Input: 100-240V / 10A 100-240V / 10A 100-240V / 12A 100-240V / 13A 100-240V / 15A
Frequency: 47 - 63Hz 47 - 63Hz 47 - 63Hz 47 - 63Hz 47 - 63Hz
+5V: 20A 20A 20A 25A 25A
+3,3V: 20A 20A 20A 25A 25A
+5V & +3,3V combined: 100W 100W 100W 130W 150W
+12V 1: 54A / 648W 62A / 744W 70A / 840W 83,3A / 999,6W 104A / 1248W
P.F.: >0,9 >0,9 >0,9 >0,9 >0,9
-12V: 0,8A 0,8A 0,8A 0,8A 0,8A
+5VSB: 3A 3A 3A 3A 4A
Maximum Load: 650W 750W 850W 1000W 1250W

Durch den Support von:

  • UVP (Undervoltage protection)
  • OVP (Overvoltage protection)
  • SCP (Short-circuit protection)
  • OPP (Overload protection)
  • OCP (Overcurrent protection)
  • OTP (Over Temperature Protection)
  • AFC (Automatic Fanspeed Control)

wird zudem ein sicherer Betrieb gewährleistet.

 

Wann und zu welchem Preis die neuen Netzteile im Handel erhältlich sein werden, ist und aktuell noch nicht bekannt. Sie sind seitens CHIEFTEC jedoch schon lieferbar, wodurch es nicht mehr lange dauern dürfte, bis sie auch in den ersten Shops gelistet werden.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 764 mal gelesen


Donnerstag 07. 11. 2013 - 15:11 Uhr - Caseking präsentiert: NVIDIA GeForce GTX 780 Ti von Inno3D, ASUS, EVGA, Gigabyte und Gainward ab sof

Allgemein

Auch ein Titan kann besiegt werden! NVIDIA legt mit der GeForce GTX 780 Ti tatsächlich noch eine Schippe Leistungsfähigkeit drauf. So schickt sich die Super-GPU mit dem Kepler GK110-Chip, dank erhöhter Shader-Anzahl und wahnwitzigen Taktraten des Chipkerns und Grafikspeichers, an, Gaming auf die nächste Ebene zu katapultieren. Damit ist auch 4K-Auflösung, Multi-Monitor-Betrieb und Gaming in Ultra-Einstellung kein Hürde mehr.  Caseking bietet direkt vom Start weg Standard-Modelle, übertaktete Varianten und Versionen mit eigenem Kühlkonzept der Hersteller Inno3D, ASUS, EVGA, Gigabyte und Gainward zu Preisen ab 649,90 Euro.



Die beachtliche Leistungssteigerung bei der GK110-GPU der GeForce GTX 780 Ti resultiert wie erwähnt einerseits aus noch mehr Shader-Einheiten, nämlich nunmehr 2.880. Zum Vergleich: die GTX Titan kommt auf 2.688 und die GTX 780 ohne das Ti(tanium)-Kürzel auf 2.304 CUDA-Cores. Auf der anderen Seite erhöht NVIDIA die Standard-Taktraten, so dass die GTX 780 Ti mit 875 MHz Grundtakt arbeitet und per GPU Boost 2.0 - je nach den verfügbaren Reserven bei Energieverbrauch und Wärmeentwicklung - auf rund 928 MHz beschleunigen kann.



Doch nicht nur der Core Clock hat es bei der GeForce GTX 780 Ti in Standard-Ausführung in sich, auch der 3.072 MB (3 GB) große GDDR5-Grafikspeicher taktet mit 3.500 (effektiv also 7.000!) MHz unwahrscheinlich hoch. Zusammen mit der 384 Bit breiten Anbindung des Video-RAMs an die Kepler-GPU stellt selbst die flüssige Game-Berechnung so genannter "Hardwarefresser" bei 4K-Auflösungen und Multi-Monitor-Setups kein Problem mehr dar - Kantenglättung inklusive!



Um bei dermaßen hoher Gaming-Power Temperaturen und Lautstärke dennoch nicht aus den Augen zu verlieren, setzen die Hersteller auf das Referenzdesign von NVIDIA mit Vaporisationskammer und einem kräftigen Radiallüfter oder auch auf eigens entwickelte Kühlerdesigns. Dabei kommen zum Beispiel zwei große Axiallüfter mit Doppelkugellager oder auch inno3Ds HerculeZ-Variante als ein echtes Highlight mit gleich drei Fans und massiver Kühlleistung sowie extremer Performance zum Einsatz. Die Stromversorgung erfolgt via 8-Pin- und 6-Pin-PCIe-Buchse.



Neben extremer Gaming-Performance begeistert NVIDIA bei der GeForce GTX 780 Ti noch durch weitere Maßnahmen, die exklusiv mit Kepler präsentiert wurden. Adaptive Vertical Sync schaltet automatisch die vertikale Synchronisation bei aufwendigen Szenen ab, bei denen die Leistung der Grafikkarte kurzzeitig nicht ausreicht, um die Bildwiederholrate des Monitors zu bedienen.

Außerdem liefert NVIDIA mit FXAA und TXAA gleich zwei moderne Bildverbesserungs-Modi. Weitere Features sind die Unterstützung für PCI Express 3.0 und DirectX 11. Zudem ist mit NVENC eine dedizierte Video-Engine für die schnelle und sparsame H.264-Transkodierung vorhanden. Natürlich fehlen auch alte Bekannte wie die Möglichkeit zu GPU-PhysX, SLI, 3D Vision und Surround nicht.



Mit der GTX-700-Serie führte NVIDIA auch neue Treiber ein. Ab jetzt heißt es "experience GeForce with GEFORCE EXPERIENCE"! Das geniale Tool ist seitdem in den Grafiktreiber integriert und ermöglicht neben kinderleichten Driver-Updates auch perfekte Settings für jeden Rechner bei jedem Game! Dazu wird die riesige Datenbank in NVIDIAs Cloud-Rechenzentrum auf diverse Konfigurationen abgefragt, so dass sich per Mausklick die optimalen Einstellungen vornehmen lassen.

Die NVIDIA GeForce GTX 780 Ti der Hersteller Inno3D, ASUS, EVGA, Gainward und Gigabyte können ab sofort ab Preisen von 649,90 Euro bei www.caseking.de bestellt werden.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1090 mal gelesen


Donnerstag 07. 11. 2013 - 08:46 Uhr - Zuerst bei Caseking: Preis-Leistungs-Knaller AMD Radeon R9 290 ab sofort bei Caseking verfügbar!

Allgemein

Der absolute größte - “Bang for the buck“ - zuallererst und ab sofort bei Caseking! AMD gibt mit der Radeon R9 290 mächtig Gas und präsentiert ein echtes Performance-Monster zum unverschämt günstigen Preis! Die GPU, in diesem Fall die leistungsstarke Hawaii Pro, taktet bei der Radeon R9 290 mit bis zu 947 MHz maximalem Boost und der Speicher mit 2.500 (effektiv 5.000) MHz. Der RAM ist dabei starke vier Gigabyte groß und über ein 512-Bit-Interface angebunden. Caseking bietet die Karten mit Mantle-Power der Hersteller Club3D, Gigabyte, VTX3D, XFX, ASUS und MSI an. Die Modelle sind zu Preisen ab 399,90 Euro erhältlich.



Mit der R9 290 mit 4 GB GDDR5-Speicher erscheint eine High-End-Grafikkarte der R9-Reihe im obersten Segment, die bereits am Topmodel R9 290X kratzt. Die Karte mit GCN-Architektur hält sich leistungsmäßig über jeglichem Niveau bisheriger Radeon-HD-Karten und schlägt damit auch die HD 7970 deutlich. Die Grafikkarte kommt im 2-Slot-Format und besitzt einen großen geschlossenen Kühlkörper, in dem ein Radial-Lüfter integriert ist, der für ausreichend Kühlung sorgt. Dank der hypereffizienten Leistung können Spiele so gespielt werden, wie vom Entwickler vorgesehen.



Auch die Bandbreite beim Austausch zwischen Grafikkarte und Mainboard bzw. CPU fällt hoch aus, denn auch die R9 290 bringt den aktuellen Schnittstellen-Standard PCI Express 3.0 mit sich, wodurch sich - bei geeigneter restlicher Hardware - die Bandbreite gegenüber PCIe 2.0 auf 16 GB/s verdoppelt.



Die Radeon R9 290 setzt ebenso auf den neuesten Standard DirectX 11.2 und steuert Monitore über zwei DVI- sowie einen HDMI-Anschluss und einen DisplayPort an, wobei dank EyeFinity und CrossFireX auch mehrere entsprechende Displays zugleich die (3D-)Darstellung übernehmen können. Die Stromversorgung erfolgt über einen 6-Pin- und einen 8-Pin-PCIe-Anschluss. Für den Betrieb wird ein Netzteil mit mindestens 850 Watt Leistung empfohlen.



Die AMD Radeon R9 290 Grafikkarten im Standardlayout der Hersteller Club3D, Gigabyte, VTX3D, XFX, ASUS und MSI sind ab sofort ab einem Preis ab 399,90 Euro bei www.caseking.de bestellbar. Wassergekühlte Varianten des King Mod Service sind ebenso vom Start weg verfügbar.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 765 mal gelesen


Donnerstag 07. 11. 2013 - 08:42 Uhr - Call of Caseking! Geniale King Mod Systeme im CoD: Ghosts Design mit Lasergravur und überragender Pe

Allgemein

Auch zum Start von Call of Duty: Ghosts ist Caseking wieder mit einer King Mod Sonderedition am Start. Bei den Komplettsystemen besteht die Wahl zwischen drei genialen Gehäuse-Varianten in verschiedenen Größenklassen und Ausstattungsvarianten. Das BitFenix Shadow, NZXT H230 und anidées AI-4 haben dabei eines gemeinsam: Eine spektakulär düstere Lasergravur des schemenhaften Schädels, also des CoD-Logos an der Seitenwand oder Front. Fans des Edel-Shooters genießen dank einer NVIDIA GeForce GTX 760, 770 oder gar 780 gepaart mit einem kräftigen Intel Haswell-Prozessor eine überlegene Optik und brachiale Leistung zugleich. Erwecke die Geister zum Leben - nur bei Caseking!



Der Call of Duty: Ghosts-PC von Caseking in der Blitz Limited Edition des Shadow-Midi-Towers von BitFenix bietet einen standesgemäßen Anblick für alle Freunde der erfolgreichen Spiele-Reihe von Activision und Infinity Ward: das Midi-Case mit SofTouch-Oberfläche, Beleuchtung (Rot/Blau), Gigabyte-Z87X-Mainboard und einem Netzteil von be quiet! wird gekrönt von einer spektakulären Lasergravur, die sich im metallenen Farbton vom schwarzen Grund des Seitenteils abhebt. Die verbaute GeForce GTX 780 mit 3 GB VRAM sowie ein kräftiger Haswell-Prozessor bieten satte Power! Eine bis zu einem TB große SSD sowie bis zu 16 GB gelb leuchtendem LED-Arbeitsspeicher der Avexir MPOWER-Reihe verkürzen die Ladezeiten auf ein Minimum. Der Haswell-Prozessor wird im Standard vom Akasa Venom Voodoo-CPU-Kühler auf einer konstant niedrigen Temperatur gehalten. Auf Wunsch kann stattdessen aber auch eine Komplett-Wasserkühlung von Corsair eingebaut werden.



Als Midi-Case-Variante im anidées AI-4 in der Kill Confirmed Limited Edition mit gebürsteten Aluminiumflächen, einem 500-Watt-Netzteil von be quiet! sowie einem RAIJINTEK-CPU-Kühler wird auch dieses Case von der fantastischen Lasergravur gekrönt. Shooter-Fans genießen ein absolut ruckelfreies CoD-Erlebnis, egal ob in der Kampagne oder im Multiplayer-Gefecht, denn die GeForce GTX 760 mit 2 GB VRAM sowie ein kräftiger Haswell-Prozessor bieten satte Power! Eine bis zu 480 GB große SSD sowie bis zu 16 GB Arbeitsspeicher bieten hier mehr als genug Leistung.



Die Search & Destroy Limited Edition des H230-Midi-Towers ist die dritte Variante der CoD-Systeme: Das schallgedämmte Midi-Case mit ASUS-H87-Mainboard und einem Netzteil sowie einem CPU-Kühler, die beide von be quiet! kommen, hat ebenso den Totenkopf in das Sidepanel eingraviert – hier kommt er so richtig zur Geltung. Das System ist mit hervorragender Leistung ausgestattet, egal ob in der Kampagne oder im Multiplayer-Gefecht, denn die GeForce GTX 770 mit 2 GB VRAM sowie ein kräftiger Haswell-Prozessor bieten satte Power! Eine bis zu 480 GB große SSD sowie bis zu 16 GB Arbeitsspeicher verkürzen die Ladezeiten auch hier auf ein Minimum.



Den akkuraten Zusammenbau übernimmt wie immer der Caseking King Mod Service - dessen PC-Experten gehen an jeden einzelnen Komplett-Rechner mit derselben Liebe zum Detail und dem umfangreichen Insider-Know-How heran, den anspruchvollste Kunden seit Jahren gewohnt sind, egal ob von vormontierten Wasserkühlern, OC-Aufrüst-Bundles oder perfekt gedämmten Gehäusen. Computer sind hier keine Einheitsware: Jeder Komplett-PC wird nach allen Regeln der Kunst montiert, absolut sauber verkabelt und anschließend intensiv auf Herz und Nieren geprüft, um Sie hundertprozentig zufriedenzustellen.



Caseking bietet als Partner von NVIDIA diese hochleistungsfähigen Rechner als CoD: Ghosts Limited Editon PC-Systems ab sofort an. Die Preise liegen in der Grundausstattung bei 1.649,90 Euro für das Topmodel Blitz Limited Limited Edition im BitFenix Shadow Gehäuse, 1.199,90 Euro für den Search & Destroy im NZXT H230 und 999,90 Euro für den Kill Confirmed im anidées AI-4 Case.  Darüber hinaus gibt es ab sofort zu jedem Komplettsystem von Caseking drei Dosen des hauseigenen Energy Drinks "Energy King" gratis dazu.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1154 mal gelesen


Mittwoch 06. 11. 2013 - 09:32 Uhr - Kingston Digital startet Verkauf der neuen Generation des DataTraveler Mini

Allgemein

 

Kingston Digital Europe Co LLP, eine Tochtergesellschaft von Kingston Technology Company, dem weltweit größten, unabhängigen Speicherhersteller, gibt die Verfügbarkeit des USB-Sticks DataTraveler Mini 3.0 bekannt. Der besonders handliche und mit seinem farbigen Gehäuse auch optisch ansprechende Stick ist das neueste Mitglied der Kingston USB 3.0 Produktfamilie.


 


Mit dem DataTraveler Mini 3.0 richtet sich Kingston besonders an Kunden, die nach einem schnellen und gleichzeitig modischen USB-Stick in einem praktischen Format suchen: Durch die kompakte Bauart lässt sich das neue Modell auch an Geräten nutzen, deren USB-Steckplätze eng nebeneinander liegen. Erhältlich ist der Flashspeicher je nach Speicherkapazität in den drei Farben Rot, Cyan und Grau. Das hochwertige Metallgehäuse macht den Stick so robust, dass er problemlos auch als Schlüsselanhänger genutzt werden kann. In der neuen Ausführung ist der DataTraveler Mini mit dem USB-3.0-Standard kompatibel, kann jedoch auch mit älteren USB-2.0-Anschlüssen verwendet werden. 


Erhältlich ist der Stick in Kapazitäten mit 16 Gigabyte, 32 Gigabyte und 64 Gigabyte. Für den DataTraveler Mini 3.0 gewährt Kingston eine fünfjährige Garantie und bietet außerdem einen kostenlosen technischen Support


Spezifikationen:

- Speicherkapazitäten*: 16 GB, 32 GB und 64 GB
- Geschwindigkeit**: 16 GB: 70 MB/s Lesen und 10 MB/s Schreiben / 32 GB und 64 GB: 70 MB/s Lesen und 15 MB/s Schreiben 
- Abmessungen: 42,33 mm x 12,66 mm x 5,98 mm
- Betriebstemperatur: 0°C bis 60°C
- Lagertemperatur: -20°C bis 85°C
- Garantie/Support: Fünf Jahre Garantie mit kostenlosem technischen Support.

 


Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 816 mal gelesen


Mittwoch 06. 11. 2013 - 09:26 Uhr - Edifier setzt beim M2280 auf schlankes Design

Allgemein

 

Edifier, Anbieter von multimedialen Soundsystemen und Dockingstations, präsentiert mit dem M2280 ein elegantes und kompaktes 2.0-Soundsystem, das sich ideal für den Anschluss am PC oder ans Notebook eignet.
 
 
Die beiden Boxen lassen sich bei 12,4 Zentimetern Breite, 25,5 Zentimetern Höhe und 12,5 Zentimetern Tiefe problemlos auf jedem Schreibtisch platzieren und sorgen dort für glasklaren Sound beim Spielen, Skypen oder einfach nur Musik hören. Dafür sorgen die beiden 70mm-Speaker mit Dynamic Range Compression (DRC) in den Boxen. Dynamic Range sorgt dafür, dass bei der analogen Ausgabe von Surround-Sound die Mischung passt. So ist beispielsweise die Sprache in einem Film nicht zu leise im Verhältnis zu Explosionen oder Schüssen.
"Das M2280 ist die neue Einsteigerlösung im Multimedia-Segment", erklärt Jorge Rupp, Business Development Manager für Edifier bei dem Bremer Großhändler HMC. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) von gerade einmal 39,90 Euro spielt das Edifier M2280 im Einsteigersegment mit – klanglich liegt es deutlich darüber.
Technische Daten:
  • 2.0-Boxensystem mit 12W Ausgangsleistung
  • 3,5mm-Aux-Eingang
  • Lautstärkeregler sowie Ein- und Ausschalter an der Seite des aktiven Lautsprechers
  • Magnetisch abgeschirmte 70mm-Lautsprecher-Treiber
  • Universelles 100V-240V Netzteil
  • Abmessungen: 124mm x 255mm x 125mm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Gewicht: 10 Kilogramm

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 669 mal gelesen




« [ 502 | 503 | 504 | 505 | 506 | 507 | 508 | 509 | 510 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe



Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Lioncast - LX30 - virtual 7.1 Headset im Test
» beyerdynamic Creator Bundles: Im Studio und unterwegs besser produzieren
» FOR HONOR MARCHING FIRE IST AB HEUTE VERFÜGBAR
» STARLINK BATTLE FOR ATLAS IST AB SOFORT IM HANDEL
» ZADAK bringt erstes DDR4 SO-DIMM Modul mit 32Gb Kapazität auf den Markt
Anzeige
Anzeige