Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Noctua - NA-HC2...
von Michael
» devolo - dLAN 1...
von Patrick
» Xlayer - Family...
von Michael
» Sengled - Paint...
von Patrick
» be quiet! - Dar...
von Patrick
Anzeige
Anzeige

Großes Weihnachtsgewinnspiel auf www.Mod-Your-Case.de steht kurz bevor.

Wie ihr es schon aus den letzten Jahren kennt, haben wir auch in diesem Jahr ein großes Weihnachtsgewinnspiel für euch vorbereitet, welches am 27.11.2017 startet.

Wie ihr es aus dem letzten Jahr kennt, wird es auf www.Mod-Your-Case.de auch in diesem Jahr wieder einen Adventskalender geben.

Insgesamt haben wir dieses Jahr Preise im Gesamtwert von über 8500 Euro in unserem Adventskalender!

Ab dem 27.11.2017 habt ihr bis zum 07.01.2018 täglich die Möglichkeit ein anderes Produkt unserer Partner

LC-Power, Cryorig, Thrustmaster, Dockin, Caseking, AVM, In Win, Teufel, Reeven, CHIEFTEC, Noctua, gamewarez, GoPro, Antec, Sengled, XFX, Cooler Master, BitFenix, devolo, AsRock, Scythe, Alpenföhn, Oehlbach, Nerdytec, be quiet!, Thermaltake, PNY, KM-Gaming, Enermax, Hercules, Kingston, JBL, FITvigo, Xlayer, eQ-3, Lioncast, Razer, Creative, Fractal Design und Gamdias

zu gewinnen.

 

Um euch schon einmal etwas auf unseren Adventskalender einzustimmen, habt hir schon jetzt die Chance auf den ersten Preis. Zusammen mit dieser Vorankündigung verlosen wir ein Homematic IP Starter Set Sicherheit plus von eQ-3 im Wert von knapp 140€.

Das Starter-Set von Homematic IP eignet sich zuverlässig zur Überwachung und Alarmierung für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Im Alarmfall erfolgt die Warnung über die beigefügte Innensirene in Verbindung mit der Schaltsteckdose sowie über die kostenlose Homematic IP Smartphone-App. Das Starter Set von Homematic IP ist flexibel erweiterbar und eignet sich für die einfache Nachrüstung im Zuhause. Dank des besonders zuverlässigen und VDE-zertifizierten Funkprotokolls auf 868-MHz-Basis und der AES-Verschlüsselung ist Homematic IP besonders sicher.

 


 

Um dieses Starterset gewinnen zu können, müsst ihr uns lediglich eine kleine Frage beantworten und uns die Antwort über das Teilnahmeformular übermitteln, welches ihr auf unserer Gewinnspielseite findet..



Mittwoch 08. 11. 2017 - 12:51 Uhr - Die Legende der Seeräuber ab sofort für iOS und Android erhältlich

Games
 
Catan GmbH, Catan Studio und Asmodee Digital, einer der führenden Anbieter digitaler Brettspiele, haben heute bekannt gegeben, dass Catan Stories - Die Legende der Seeräuber ab sofort für iOS und Android erhältlich ist. Das neue Text-Adventure, das auf der Erweiterung Die Legende der Seeräuber für das beliebte Brettspiel CATAN basiert, ist das erste digitale Spiel des Franchises mit einer eigenen Geschichte. Catan Stories: Die Legende der Seeräuber ist zudem das erste Adventure von Asmodee Digital, das von einem Brettspiel inspiriert wurde und keine direkte digitale Umsetzung der Vorlage ist.
 
 
71 Jahre nachdem die ersten Siedler auf Catan angekommen sind, herrschen Frieden und Wohlstand auf der Insel. Doch wie lange noch? Entwickelt von LUCKYHAMMERS und Asmodee Digital in enger Zusammenarbeit mit Klaus und Benjamin Teuber, den Autoren von Catan, schickt Catan Stories seine Spieler auf eine spannende Entdeckungsreise. Sie erwartet eine noch nie erzählte Geschichte über drei Charaktere, welche sie auf ihrer Reise durch die Welt von Catan begleiten. Drehbuchautor und Spieldesigner Kevin Leung hat sich dieser Seite Catan’s angenommen und dabei mit Catan Stories einen einzigartigen Mix aus Spielmechaniken und Erzählung geschaffen. Das Einzelspieler- Text-Adventure erzählt eine fesselnde Geschichte, unterstützt von einem atmosphärischen Soundtrack sowie einer wunderschön gezeichneten und animierten Karte von Catan und zeitweisen Visionen des Hauptcharakters dargestellt als 360°-Panoramabilder. Jede Entscheidung in Catan Stories hat Konsequenzen. Das Schicksal der Insel liegt in den Händen des Spielers.

Geschrieben von Jan
Benutzerinfo: Jan Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 83 mal gelesen


Mittwoch 08. 11. 2017 - 12:35 Uhr - CRYORIG gibt die Verfügbarkeit des Taku Monitorstand-PC-Gehäuses bekannt

Allgemein
Der Hersteller CRYORIG, der für seine Kühler und PC-Zubehör Innovationen bekannt ist, gibt die Verfügbarkeit des „Taku“ Monitorstand-PC-Gehäuses bekannt. Nach einer intensiven In-House-Entwicklung von über zwei Jahren sowie weiteren 12 Monaten in Partnerschaft mit Lian Li, erreicht das Taku die Marktreife. Auch wenn die Taku Kickstarter-Kampagne nicht komplett erfolgreich verlief, fand diese großen Anklang und viele Unterstützer. Dank der positiven Impulse, hat CRYORIG die Arbeit am Taku PC-Gehäuse fortgesetzt. Die Markteinführung beginnt zuerst in den Ländern USA, Japan und Taiwan ab Anfang Dezember 2017. Allen ursprünglichen Unterstützern der Kickstarter-Kampagne wird die Möglichkeit geboten das Taku vorzubestellen, welches inklusive eines kostenlosen CRYORIG C7 ITX-CPU-Kühlers noch bis Ende Dezember 2017 ausgeliefert wird.
 
 
Bei dem Taku handelt es sich um einen Hybrid aus einem PC-Monitorstand und High-End PC-Gehäuse im ITX-Formfaktor. Mit dem Taku reduziert man die Grundfläche, die der gesamte PC benötigt auf ein Minimum, ohne auf High-End Komponenten verzichten zu müssen. Der große Vorteil ist, dass sowohl der Monitor als auch der PC und die Tastatur nicht über den Tisch verteilt werden, sondern den Platz auf dem Tisch in vertikaler Ausrichtung (übereinander) nutzen. Das Taku Gehäuse bietet genügend Platz für Grafikkarten mit einer Gesamtlänge von 280 Millimetern, Mainboards im ITX-Formfaktor, SFX- oder SFX-L-Netzteile und kann damit echt High-End Komponenten aufnehmen. Das Taku bietet weiterhin Platz für eine 3,5-Zoll Festplatte und zwei 2,5-Zoll SSDs oder Festplatten. 
 
 
 
Als PC-Monitorstand unterstützt Taku gängige Monitore mit einem maximalen Gewicht von bis zu 15 Kilogramm und bietet unten ausreichend Platz für vollwertige, mechanische Tastaturen mit 104 Tasten. Der System-Schlitten kann jederzeit für komfortablen Einbau oder Aufrüstung komplett herausgezogen werden. Auf der rechten Seite des Taku befinden sich zwei USB 3.0 Ports sowie ein Audio-In und Audio-Out-Anschluss. Ein USB Typ-C-Port wird bei späteren Versionen erhältlich sein. Weiterhin bietet das Taku Gehäuse zwei Kabelmanagement-Einlässe an der Front, über die man Kabel ganz einfach durch den System-Schlitten nach hinten führen und mit dem I/O-Panel verbinden kann. Diese Lösung sorgt für eine saubere und einfache Durchführung von Kabeln zum Laden von Smartphones oder zum Anschluss weiterer Peripherie. CRYORIG nutzt beim Taku eine Kombination aus Holz und Aluminium, um ein natürliches Aussehen zu erreichen, dass sowohl in die meisten Haushalte als auch in Arbeitsumgebungen perfekt integriert werden kann.
 
 
 
Auch wenn die Taku Kickstarter-Kampagne das angesetzte Ziel nicht erreicht hat, lieferte die Kampagne wichtige Erkenntnisse und Informationen. Das Feedback der PC-Community als auch der Medienvertreter waren positiv, wonach CRYORIG die Arbeit an dem Taku zusammen mit Lian Li fortgesetzt hat. Das Taku PC-Gehäuse wird ab Anfang Dezember 2017 in USA, Japan und Taiwan erhältlich sein. Die Verfügbarkeit in weiteren Ländern ist für die erste Hälfte 2018 geplant. Die Unterstützer der Kickstarter-Kampagne können das Taku Monitorstand-PC-Gehäuse für 299 US-Dollar (exkl. MwSt.) vorbestellen. Die Vorbestellungen werden noch im Dezember 2017 verschickt.

Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 74 mal gelesen


Mittwoch 08. 11. 2017 - 12:35 Uhr - Leidenschaft für Musik, Know-How in der Technik: Die Entwicklungsabteilung von Cambridge Audio sorgt für perfekten Klang

Allgemein
Es gibt kaum etwas Schwierigeres, als der pulsierenden Lebendigkeit von Musik mit den kalten, präzisen Werten von Schaltkreisen und Programmierung gerecht zu werden. Um dieses Kunststück dennoch zu vollbringen, beschäftigt Cambridge Audio ein großes Team von Ingenieuren, die eine große Hingabe an Musik mit Wissen und Erfahrung in der Entwicklung von Schaltungen oder Programmcodes verbinden. So entsteht am Firmensitz in London der Great British Sound, für den das Unternehmen berühmt ist.
 
Große Entwicklungsabteilung in London
Von den ersten mutigen Ideen bis zu den letzten Verfeinerungen vor der Serienproduktion finden alle Schritte der Entwicklung bei Cambridge Audio in der hauseigenen Entwicklungsabteilung statt. Das große Team aus 30 Ingenieuren setzt mit ausgefeilten Schaltungen und hochwertigen Bauteilen die Vision der verfälschungsfreien Musikwiedergabe um. Dabei wird kein Aspekt der Entwicklung aus der Hand gegeben: Hardware, Firmware und Software entstehen innerhalb des Teams von Cambridge Audio. Allein für die App-Entwicklung beschäftigt das Unternehmen zwei Programmierer in Cambridge. So ist jedes Produkt von Cambridge Audio zu hundert Prozent eine hauseigene Entwicklung.
 
 
Drei Glieder in der Kette
Entscheidend sind für Cambridge Audio neben den zweifellos wichtigen technischen Kenntnissen der Ingenieure vor allem auch ihre leidenschaftliche Hingabe an den eigentlichen Gegenstand der Bemühungen: die Musik. Der technische Leiter Dominic Baker beispielsweise war schon immer von Technik und Musik fasziniert und arbeitete bereits mit 14 Jahren in einem Hifi-Geschäft. Es folgten ein Studium der Elektroakustik und die Arbeit als Redakteur für ein Hifi-Magazin, bevor Dom mit seiner Expertise Cambridge Audio verstärkte und eine Schlüsselrolle in der Entwicklung einnahm. 
Seit fast sieben Jahren ist Stephen Tizzard als Elektronikingenieur Teil des Teams. Sein Universitätsabschluss in Musikproduktion und eine langjährige Tätigkeit bei den berühmten Air Studios in London empfehlen Stephen und sein geschultes Gehör besonders für die Feinabstimmung des Great British Sound, also der unverfälschten Wiedergabe von Musik. Wenn er nicht mit der Abstimmung von Cambridge Audio Komponenten beschäftigt ist, spielt Stephen selbst Gitarre oder Bratsche.
Elektroingenieur David Moore ist bereits seit über 13 Jahren bei Cambridge Audio. Mit seiner Erfahrung und seinem Uni-Abschluss in Elektrotechnik geht Dave mit exaktem Blick und großer Detailverliebtheit an jede Schaltung heran. Seine Leidenschaft für Musik stellt er jedoch nicht nur mit den Produkten von Cambridge Audio unter Beweis, sondern in seiner Freizeit auch am Keyboard.
Dom, Stephen und Dave sind nur drei der 30 Ingenieure, die für Cambridge Audio Technik für die perfekte Klangreproduktion entwickeln. Ihre Mischung aus kompromissloser Kompetenz und restloser Begeisterung für Musik steht exemplarisch für das komplette Team und die Firmenphilosophie.
 
Hauseigene Technologien für Great British Sound
Die Passion der Cambridge Audio Ingenieure bringt nicht nur hervorragende und mehrfach ausgezeichnete Produkte hervor, sondern auch eigene Technologien. Schon beim allerersten Produkt der Firma, dem legendären Verstärker P40, wurde ein Ringkerntrafo eingesetzt. Dadurch steigen zwar die Kosten, aber durch die deutlich geringeren magnetischen Interferenzen in der Schaltung und die stärkere Leistung gewinnt der Klang enorm. Bei digitalen Quellen kommt die ATF Upsampling Technologie zum Zuge, die jedes eingehende Signal auf 24 Bit und 384 kHz hochrechnet. Zu diesem Zweck generiert ein leistungsfähiger DSP eine Wellenform aus dem vorhandenen Material und gewinnt aus dieser die zusätzlichen Sample-Werte – eine ungewöhnliche Methode, die sich aber klanglich auszahlt. Die Liste der von Cambridge Audio entwickelten Technologien lässt sich noch weiterführen: Da wäre beispielsweise S3, eine Steuerung für CD-Player, die das akkurate Abspielen von Audio-CDs ermöglicht. Da wären die BMR Treiber der mittlerweile vierten Generation, die eine besonders weite Abstrahlung von nahezu 180° bis hinunter zu 250 Hz ermöglichen, wodurch der Tieftöner ausschließlich Bässe wiedergeben muss. Da wäre auch die patentierte Class-XD Verstärkungsschaltung, die durch eine Anpassung des Spannungsnullpunkts die klanglichen Nachteile von Class-AB-Schaltungen eliminiert, aber ihre Energieeffizienz erhält.
 
Immer die Musik im Fokus
Die Technologien, die Ingenieure, die Leidenschaft – alles dient letztlich immer einem Zweck: der Musik. Technische Kabinettstücke mögen spannend sein, für Cambridge Audio zählt aber einzig und allein der Nutzen bei der Wiedergabe. So verbinden clevere Entwickler eigens entwickelte Technologien zu neuen Produkten, die dem Anwender den bestmöglichen Klang garantieren: Great British Sound. 

Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 71 mal gelesen


Mittwoch 08. 11. 2017 - 11:50 Uhr - ADATA - XPG Spectrix D40 DDR4 RGB Speicher im Test

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 78 mal gelesen


Mittwoch 08. 11. 2017 - 10:22 Uhr - THRUSTMASTER GP XID PRO, DER PRÄZISE VORTEIL

Allgemein

Das brandneue GP XID PRO lässt PC-Spieler jetzt mit einem vollständig Plug-and-Play-fähigen Gamepad direkt mit dem Spielen loslegen – unter optimalen Bedingungen und bei absoluter Präzision in jeder Aktion.

 

Eingebauter Standard XInput: Ein starker Vorteil

Das GP XID PRO profitiert vom integrierten Standard XInput (XID) des Gamepads, um vollständiges Plug-and-Play zu ermöglichen: das Gamepad wird einfach eingesteckt und man kann mit dem Spielen loslegen – ganz ohne Installation! Dank des integrierten Standards XInput wird der Controller sofort als Xbox®-Gamepad unter Windows® erkannt. Der große Vorteil davon: alle Buttons und Achsen sind den passenden Funktionen und Aktionen im Spiel zugeteilt, ohne davor durch ein langes und aufwendiges Setup gehen zu müssen. Noch besser: das GP XID PRO ist das langerwartete PC-kompatible und Plug-and-Play-fähige Gamepad für Windows® 7, 8 ist 10.

 

 

Herausragende Präzision: die Handschrift von Thrustmaster

Die Schlüsselfaktoren für die Spitzenleistung sind die zwei hochauflösenden, progressiven Ministicks des GP XID PRO – für zweimal höhere Präzision als bei anderen Gamepads auf dem Markt. Das ergaben Labortests, die in First-Person-Shootern (FPS) durchgeführt wurden (die Leistungskurven sind verfügbar unter www.thrustmaster.com). Thrustmaster ist dank jahrzehntelanger Entwicklungs-Expertise für Simulationsprofis und fortgeschrittene Spieler der Spezialist, auf den sie sich verlassen können. Und Thrustmaster ist stolz darauf, all sein Know-How nun in diesem Next-Generation-Gamepad bündeln zu können.

 

 

Erprobtes, ergonomisches Design

Zusätzlich zu den Vorteilen, die durch den integrierten Standard XInput ermöglicht werden, bietet das GP XID PRO verbesserte Ergonomie – inspiriert vom Design des Xbox One® Gamepad-Controllers – und garantiert ideales Handling und komfortablen Zugriff auf die Ministicks und Trigger. Das GP XID PRO verfügt über insgesamt 12 digitale Action-Buttons, perfekt platziert für leichten Zugriff sowie einen Windows® Live-Button. Das Sahnehäubchen ist das geflochtene Kabel in Premiumqualität, das eine Kombination aus Stabilität, Widerstandsfähigkeit und Flexibilität in sich vereint. Die Ministicks des GP XID PRO sind so platziert, dass sie für die Daumen der Spieler direkt erreichbar sind – außerdem sorgt die Textur der gummierten Oberfläche für extremen Komfort bei der Benutzung. Das GP XID PRO verfügt zusätzlich über ein kreuzförmiges D-Pad für verbesserte Präzision in allen acht Richtungen und zwei lange, gebogene progressive Trigger. Die Abzüge erlauben eine verbesserte „Dosierung“ und Aufteilung und geben dem Spieler noch mehr Kontrolle bei verschiedenen Aktionen.

 

Das GP XID PRO ist für die unverbindliche Preisempfehlung von €24.99 (inkl. MWSt.) ab sofort erhältlich.


Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 46 mal gelesen


Dienstag 07. 11. 2017 - 17:27 Uhr - SteelSeries bringt neues Arctis 3 Bluetooth Headset für simultanes Hören auf den Markt

Allgemein
Heute stellt SteelSeries ein neues Headset der preisgekrönten Arctis-Reihe vor, das Arctis 3 Bluetooth. Dieser Bluetooth-Zusatz erlaubt dem Nutzer das zeitgleiche Hören von beiden Verbindungen, Bluetooth und Kabelverbindung. Arctis 3 Bluetooth wurde für alle Plattformen entwickelt, einschließlich PC, Mac, PlayStation, Xbox, Nintendo Switch, VR und Handy, mit außerordentlichem Sound, Komfort und Style.
 
 
Arctis 3 Bluetooth ist jetzt noch idealer für die Nintendo Switch. Gamer können nun ihr Handy mit Bluetooth verbinden, um den Nintendo Switch Online Chat zu nutzen und gleichzeitig via Verkabelung den Gamesound der Nintendo Switch hören. Das ist das erste Headset mit diesem Kompatibilitätstyp für die Nintendo Switch.
Das Arctis 3 Bluetooth erlaubt den Gamern ebenfalls, sich über die Discord-App auf dem Handy via Bluetooth mit ihren Freunden zu verbinden, während mit der Verkabelung mit der Konsole gleichzeitig der Ingame-Sound gehört werden kann. Diese Konnektivität gibt Gamern die Möglichkeit, Calls an die Mitspieler zu geben, VoIP Chat zu nutzen und Musik über Bluetooth zu streamen, während sie den ausbalancierten, starken Ingame-Sound über die 3.5mm Verbindung hören.
SteelSeries Audio Kategorie Manager, Brian Fallon, sagt dazu: „Dies ist das erste Mal, dass Sie zeitgleich über eine Kabelverbindung UND über Bluetooth verschiedene Sounds hören können. Bluetooth ist unglaublich wertvoll, um sich kabellos mit mobilen Geräten zu verbinden, um Musik zu hören oder den Sprachchat zu nutzen. Aber jeder Gamer weiß, dass Bluetooth für Gaming eine viel zu hohe Latenzzeit aufweist. Das ist der Grund, weshalb es ein verkabeltes Headset für Gaming, aber ein Bluetooth-Headset für alles andere ist.“
 
 
„Uns ist aufgefallen, dass Gamer mit dem Abmischen des Ingame-Sounds und des Discord Voice Chats manchmal nahezu verzweifeln“, sagt Eros Resmini, CMO von Discord. „SteelSeries macht diesen Prozess mit dem Arctis 3 Bluetooth kinderleicht und lässt nun mehr Gamer Discord nutzen, während sie mit ihren Freunden spielen!“
Das Arctis 3 Bluetooth besitzt SteelSeries‘ gering verzerrte Lautsprecher, um einen unglaublichen Sound während des Spielens auf PC, Konsole und gleichzeitig auf mobilen Geräten zu liefern. Es steht ebenfalls im Zusammenspiel mit dem besten Mikrofon in Sachen Gaming, dem SteelSeries ClearCast, welches eine klare Kommunikation ermöglicht, während Hintergrundgeräusche komplett ausgeblendet werden.
 
Die von Athleten inspirierten AirWave Performance Ohrmuscheln und ein exklusives Skibrillen-Kopfband ermöglichen einen extrem langen Tragekomfort.
 
Die SteelSeries Engine Software erlaubt eine personalisierte Audioeinstellung dank des innovativen, abnehmbaren Verknüpfungskabel und einem eingebauten Share Jack für das Multiplayer-Spielerlebnis. Diese Specs machen das Arctis 3 Bluetooth zum besten All-Platform Headset auf dem Markt.
 
Das Arctis 3 Bluetooth ist nun unter https://steelseries.com/arctisbt für $129.99 erwerbbar.

Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 70 mal gelesen


Dienstag 07. 11. 2017 - 12:45 Uhr - Test / Review: Alpenföhn - Brocken 3 - Tower-Kühler

Review


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 70 mal gelesen




« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Star Wars Battlefront II ab heute weltweit erhältlich
» Noctua - NA-HC2 chromax.black & withe im Test
»
» Smart Home: Einfach soll es sein - Smart-Home-System Homematic IP punktet mit Bedienerfreundlichkeit
» devolo - dLAN 1000 duo+ Starter Kit im Test
Partner
Banner Change
Online
Online ist:    
Es sind
29 Gäste Online
Anzeige
Anzeige