Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» ADE - BPM 1600 ...
von Patrick
» be quiet! - Str...
von Michael
» ADE - FITvigo A...
von Patrick
» Thrustmaster - ...
von Jannik
» Teufel - REAL b...
von Jannik
Anzeige
Anzeige

ADE - BPM 1600 Blutdruckmessgerät im Test



Dienstag 09. 01. 2018 - 12:46 Uhr - CES 2018: Samsung stellt digitales Flipchart vor

ces

Mit dem Debüt des neuen digitalen Flipcharts Samsung Flip auf der CES 2018 stellt Samsung Electronics ein weiteres Gerät für das Büro der Zukunft vor. Das interaktive Produkt soll analoge Flipcharts ablösen, denn es kann, was auch schon sein historischer Vorgänger kann. Nur eben näher an der Perfektion: Das Papier geht nicht mehr aus, Stifte trocknen nicht mehr ein, Meeting-
Dokumentationen müssen nicht mehr abfotografiert oder aufgerollt transportiert werden.  Flip ist ein Problemlöser, und zwar für jeden Meetingraum.


Wer auf ein Samsung Flip schreibt, braucht dazu keinen speziellen Stift. Schreiben funktioniert nahezu mit jedem Gegenstand – vom Essstäbchen bis zum Zahnstocher oder zur Not auch mit einem Fingernagel. Korrekturen sind ebenfalls schnell umgesetzt: Falsche Textpassagen oder Zeichnungen einfach mit einem Finger oder der Handfläche wegwischen und überschreiben. Das Display stellt bis zu 20 Seiten pro digitaler Papierrolle zur Verfügung. Anstatt umzublättern wird in Zukunft einfach gescrollt. Mehrere dieser digitalen Papierrollen können auf dem Gerät abgespeichert oder auf einem USB-Stick einfach mitgenommen werden. Das Abfotografieren von Flipcharts ist nicht mehr erforderlich. Durch das Abspeichern von Inhalten wird es Anwendern zudem leicht gemacht, diese später abzurufen und wieder- oder weiterzuverwenden. Das Samsung Flip kann auf dem dazugehörigen Ständer aus dem Hochformat auch ins Querformat gedreht werden und steht dann als normaler Meetingraum-Bildschirm zur Verfügung. Für Diskussionsrunden oder Meetings mit Präsentationscharakter kann das Samsung Flip bei Bedarf natürlich auch über eine Wandhalterung an der Wand angebracht werden.

Anschlussmöglichkeiten

Samsung Flip ermöglicht es, Meetinginhalte einfach zu strukturieren, zu bearbeiten und diese im Nachgang zusammenzufassen. Es ist als digitaler Ersatz für klassische Flipcharts gedacht. Trotz dieser Haupteigenschaft bietet Flip einige leicht bedienbare Anschlussmöglichkeiten für mobile Endgeräte an. Verbindungen über WLAN und USB sind beispielsweise Standard. Die integrierte Screen-Sharing-Funktion ermöglicht auch eine direkte Bildschirmübertragung von kompatiblen PCs, Smartphones oder Tablets direkt auf das Samsung Flip.

Einfaches Daten-Sharing bei hoher Datensicherheit


Mühsame Mitschriften und händische Protokolle waren gestern: zum Ende eines jeden Meetings kann das Samsung Flip alle Inhalte sicher im Gerät speichern, wo sie auch durch einen PIN  abgesichert werden können. Somit können nur berechtigte Nutzer auf Meeting-Dateien zugreifen. Besprechungsteilnehmer können Inhalte einfach über einen USB-Stick herunterladen oder per E-Mail teilen.


„Zusammengefasst ist Samsung Flip der Start in die digitale Revolution der Meetingräume. Flip kann das, was auch analoge, papierbasierte Flipcharts können. Nur eben ohne die vielen klassischen Nachteile und je nach Anwendung und Bedarf auch mehr“, so Martin Groß, Head of Product Marketing IT Display bei Samsung Electronics GmbH. „Nie wieder Flipcharts ohne Papier, nie wieder Ärger über leere oder vergessene Filzstifte, nie wieder Flipcharts abfotografieren: Samsung Flip, das neue Flipchart.“


Das Samsung Flip mit der Energieeffizienzklasse A 1 ist ab Ende Januar in Deutschland auf Anfrage verfügbar. Interessierte haben im Zeitraum zwischen 9. und 12. Januar die Möglichkeit, Flip live zu erleben. Auf der CES 2018 am Samsung Stand #15006, auf Level 1 der Central Hall im Las Vegas Convention Center.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 72 mal gelesen


Dienstag 09. 01. 2018 - 12:46 Uhr - Creative präsentiert kommende Smarthome-Lautsprecher und weitere Produkte auf der CES 2018

ces

Creative Technology Ltd enthüllt heute, dass auf der CES 2018 diverse kommende und jüngst erschienene Produkte ausgestellt werden. Gezeigt werden Alexa-taugliche Smarthome-Lautsprecher wie der Creative Nova, der Creative Muvo Genie oder der Creative Halo Genie. Ebenfalls ausgestellt sind der audiophile Creative Aurvana Trio-Ohrhörer und die Sound BlasterX AE-5-Soundkarte, die bei den CES 2018 Innovation Awards in den Kategorien „Computer-Hardware und -Komponenten“ und „Computer-Zubehör“ ausgezeichnet wurden. Zusätzlich wird eine neue Partnerschaft für den X-Fi Sonic Carrier bekannt gegeben.

Creative Nova – Smarter, tragbarer WiFi-Multiroom-Lautsprecher
Creative Nova ist das weltweit erste Gerät, das die Vorzüge der Licht- und Klangwellness mit einem kräftigen, zweifach verstärkten, leistungsfähigen WiFi/Bluetooth®-Multiroom-System mit fünf Lautsprechern verbindet. Tragbar passt es sich in jedes Lebensumfeld ein. Zudem bietet das System einen Amazon® Alexa-tauglichen Stimmassistenten mit Fernfeld-Spracherkennung.

Creative Muvo Genie – smarter, tragbarer Bluetooth-Lautsprecher mit Spritzwasserschutz
Der brandneue Creative Muvo Genie – jetzt mit Unterstützung für Amazon Alexa. Durch das spritzwassergeschützte Gehäuse sorgt der kompakte Muvo für Musikgenuss bei allen Abenteuern des Lebens. Er ist klein genug, um in jede Tasche zu passen, spielt jederzeit und überall Musik. Durch die Alexa-Unterstützung des Muvo Genie können die Anwender nun bei einer bestehenden Bluetooth-Verbindung zu einem Telefon auf umfangreiche Inhalte, Dienste und Smarthome-Steuerungen zugreifen – allein durch ihre Stimme.

Creative Halo Genie – smarter, tragbarer Bluetooth-Lautsprecher mit Lightshow
Creative Halo Genie ist eine Lightshow mit 16,8 Millionen Farben – samt Bluetooth-Lautsprecher und Unterstützung für Amazon Alexa. Neben der Audio- und Lightshow versorgt Halo Genie seine Benutzer zudem mit einer ganzen Reihe an Online-Musikinhalten, Diensten und Smarthome-Funktionen, die allesamt durch die eigene Stimme abgerufen werden können.

Creative Aurvana Trio – audiophiler Hybrid-Drillingstreiber-Ohrhörer
Der Aurvana Trio setzt eine Drillings-Treiberanordnung ein: Zwei Balanced Armature-Treiber, von denen einer ein Hochtöner, der andere ein Treiber für die Mitten ist, sind gemeinsam für die detaillierte Wiedergabe von hohen Frequenzen und natürlichen Stimmen zuständig, während der dynamische Biozellulose-Treiber kräftige Bässe auf den Punkt bringt. Dieses Design sorgt für eine gute Audiowiedergabe. Durch die konsequente Umsetzung von Creatives Audio-Fachwissen ist der Aurvana Trio in der Lage, ein breites Klangspektrum mit großer Klarheit darzustellen, wodurch eine präzise und detaillierte Klanglandschaft entsteht.    

Sound BlasterX AE-5 – audiophiler Gaming-DAC mit integriertem RGB-Controller
Die in den Kategorien „Computer-Hardware und -Komponenten“ und „Computer-Zubehör“ ausgezeichnete Sound Blaster X AE-5 ist auf ultimative Audio-Performance ausgelegt – mit der ganzen Power eines 32Bit-/384kHz-DAC ESS Sabre™ mit 122 dB. Sie ist die erste ihrer Art, die Xamp zum Einsatz bringt, einen spezialisierten, diskreten Kopfhörerverstärker mit 600 Ω Impedanz in einem Doppelverstärker-Design, das jeden Audiokanal einzeln ansteuert, um empfindliche Ohrhörer wie auch anspruchsvolle Studio-Kopfhörer von 16 Ω bis 600 Ω mit überzeugendem Sound zu versorgen. Die AE-5 ist auch die erste Soundkarte mit einem eingebauten RGB-Controller für das Aurora Reactive-Lichtsystem, mit dem Gamer die Flexibilität erhalten, das Gaming-Rig ihrer Träume zu bauen.

Creative X-Fi Sonic Carrier unterstützt DTS:X®
Creative Technology Ltd gibt heute im Rahmen der CES 2018 seine Zusammenarbeit mit DTS, Inc. bekannt, durch die der X-Fi Sonic Carrier spezifische DTS:X-Unterstützung erhält, die nach Fertigstellung als Firmware-Update verfügbar sein wird.
DTS:X, die neueste Technologie von DTS, bietet packenden Surround-Sound – nun auch mit einem Höhenelement. DTS:X platziert Geräusche dort, wo sie normalerweise im Raum auftreten und schafft so eine lebensechte, multidimensionale Audioerfahrung. Die Anwender werden in der Lage sein, das aktuelle DTS:X sowie alle früheren DTS-Surround-Inhalte mit dem Sonic Carrier zu erleben.   
Das Home Entertainment-System mit 17 Lautsprechern in einer 15.2-Konfiguration und 1.000 Watt RMS-Leistung erfordert keinen aufwendigen Aufbau und liefert mühelos eine starke Audio-Lösung, die gegenüber komplexen Anlagen mit mehreren diskreten Lautsprechern und aufwendiger Verkabelung klare Vorteile bietet.
„Durch DTS:X wird die Sonic Carrier-Erfahrung noch tiefer und spannender – was die große Anzahl bereits erhältlicher DTS:X-Titel belegt. Neben Dolby Atmos und Creatives SuperWide X-Fi™-Technologie können die Benutzer des Sonic Carrier nun auch diese lebensechte, multidimensionale SuperWide 15.2 HD-Erfahrung erleben“, so Sim Wong Hoo, CEO bei Creative und Entwickler des Sonic Carrier.   


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 48 mal gelesen


Dienstag 09. 01. 2018 - 12:02 Uhr - CES 2018: Samsung stellt mit dem CJ791 den ersten QLED Curved Monitor mit Thunderbolt 3 vor

ces

Mit dem Debüt seines neuen Monitors CJ791 auf der CES 2018 baut Samsung Electronics sein Curved QLED Portfolio weiter aus. Bei dem Neuzugang handelt es sich um den ersten Curved QLED Monitor mit Intel Thunderbolt-3-Anbindung. Das 34-Zoll-Modell bietet eine Single-Source-Stromversorgung in Kombination mit hoher Verarbeitungsgeschwindigkeit bei gleichsam exzellenter Bildqualität. Der CJ791 ist sowohl für den Einsatz im Unterhaltungs- als auch im Geschäftsbereich geeignet.



Schluss mit aufwendiger Verkabelung: Nutzer des neuen CJ791 können den Monitor mit nur einem einzigen Thunderbolt-Kabel an ihren Laptop oder an USB-Type-C-Devices anschließen. Mit einer Verarbeitungsgeschwindigkeit von bis zu 40 Gigabits pro Sekunde (Gbps) ist die Thunderbolt-3-Verbindung zudem fast viermal schneller als USB-Alternativen. Nutzer profitieren somit von einer durchdachten Anbindung an das gesamte Ökosystem, inklusive Dockingstationen, weiteren Bildschirmen und peripheren Geräten wie Macs und USB-Type-C-Laptops. Auch Desktop-Zubehör wie Speicherlaufwerke oder externe Grafikkarten können zusätzlich angeschlossen werden. Außerdem können Laptops über die Thunderbolt-3-Schnittstelle mit einer Ladeleistung von bis zu 85 Watt (W) direkt am CJ791 aufgeladen werden.

„Neben der hohen Bildqualität bietet der neue CJ791 durch die Thunderbolt-3-Schnittstelle eine durchdachte Anbindung an das gängige Hardware-Ökosystem“, so Martin Groß, Head of Product Marketing IT Display bei Samsung Electronics GmbH. „Diese Kombination an Eigenschaften hat das Potenzial, Abläufe am heimischen oder geschäftlichen Rechner effizient zu machen. Wir freuen uns sehr, die volle Leistungsfähigkeit unseres neuen Display Portfolios auf der CES 2018 präsentieren zu können.“



Effizientes Arbeiten

Das klare Design des CJ791 ermöglicht es Anwendern im Geschäftsumfeld, Aufgaben effizient zu erledigen. Zum Beispiel bietet das Format von 21:9 viel Bildschirmfläche für Multitasking-Anwendungen, während die Ultra-Wide QHD-Auflösung von 3.440 x 1.440 Pixel Inhalte mit einer fast 2,5-mal höheren Pixeldichte als Full HD hervorhebt. Dadurch können insbesondere große Dateien, Excel-Spreadsheets und umfangreiche Datentabellen sehr detailliert und gut lesbar dargestellt werden, ohne aufwendiges Scrollen oder Zoomen.

Professionelle Anwender können den CJ791 zudem flexibel an ihren Arbeitsplatz anpassen: die geringe Bautiefe und das an drei Seiten nahezu rahmenlose Design des Monitors ermöglichen ein Multi-Monitor-Setup auf dem Schreibtisch, das durch die kabelreduzierende Thunderbolt-3-Schnittstelle stimmig komplementiert wird. Ergonomische Features wie Höhenverstellbarkeit und Tilt-Funktion ermöglichen zudem Komfort am Arbeitsplatz.

 



Gute Figur beim Gaming

Auch bei Gamern und Liebhabern von neuester Unterhaltungselektronik kann sich der CJ791 dank detaillierter und realitätsnaher Bilddarstellung sehen lassen: die integrierte QLED-Technologie stellt bis zu 125 Prozent des sRGB-Farbspektrums dar, während tiefe Schwarz- und reine Weißtöne zeitgleich klare Kontraste bei der Wiedergabe von detaillierten Games oder Filmen ermöglichen. In Kombination mit einem Wölbungsradius von nur 1.500 mm und einer Blickwinkelstabilität von 178 Grad behalten insbesondere Gamer ihre Umgebung voll im Blick und können sich in das Spiel hineinversetzen.

Zusätzliche Features wie der Game Mode können Farb- und Kontrastwerte aller dargestellten Szenen dank dynamischen Gamma-Einstellungsmöglichkeiten intuitiv an eine realitätsnahe Umgebung anpassen. Darüber hinaus ermöglicht die Reaktionszeit von nur 4 ms einen schnellen Bildwechsel, insbesondere bei raschen Game Szenen. 

Der neue Samsung QLED Curved Monitor CJ791 wird vom 9. bis 12. Januar auf der CES 2018 am Samsung Stand #15006, auf Level 1 der Central Hall im Las Vegas Convention Center, ausgestellt.

 


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 48 mal gelesen


Dienstag 09. 01. 2018 - 11:10 Uhr - CES 2018: Lian Li zeigt aktualisiert O11-Serie und erweitert die Bora-Lüfterserie

ces

War 2017 das Jahr, in dem viele Instant-Classic-Produkte auf den Markt kamen, wird 2018 die Kombination von handwerklichem Können, hochwertigen Materialien und echter Innovation neue Trends im Bereich PC-Gehäuse setzen. Die beliebte PC-O11-Linie wird um zwei neue Modelle erweitert, das PC-O11 Dynamic und PC-O11 Air. Diese neuen Gehäuse, die in Zusammenarbeit mit dem beliebten Overclocker und Performance-Systemhersteller Roman "Der8auer" Hartung entwickelt wurden, sollen baufreundlich und leistungsorientiert sein, mit einem frischen Blick auf die Optimierung des Innenraumes. Das Gehäuse besteht aus den bewährten Aluminium- und Hartglaspaneelen von Lian Li, die komplett schraubenlos gefertigt sind. Ein weiterer Favorit bei den Fans, die Marke Lancool, wird sich mit qualitativ hochwertigen Gehäusen, die in den letzten zehn Jahren stark nachgefragt wurden, neu erfinden.
 

Lian Li aktualisiert O11-Serie mit neuem Glas-Montage-Mechanismus

Mit dem PC-O11 Dynamic und dem PC-O11 Air kombiniert Lian Li seine traditionellen Aluminium- und Hartglasgehäuse mit der Flexibilität und der kompakten Größe von Midi-Towern. PC-O11 Dynamic & Air wurde in Zusammenarbeit mit dem renommierten Systembauer Der8auer von caseking.de entwickelt und verfügen über ein auf zwei Radiatoren optimiertes Layout mit starkem Fokus auf Effizienz. Der PC-O11 Dynamic konzentriert sich auf Wasserkühlungsenthusiasten, während der PC-O11 Air eine strömungsoptimierte Version des Gehäuses ist, die PC-Enthusiasten alle Freiheiten bei der Wahl ihres nächsten Modells lässt. Äußerlich verfügen PC-O11 Dynamic & Air über Aluminium- und Hartglasscheiben mit einer möglichst glatten Oberfläche, auch dank Entfall der typischen Rändelschrauben. Das macht die neuen Lian Li PC-O11 Dynamic & Air zu den atemberaubendsten Gehäusen auf dem Markt.
 

Lian Li optimiert Kühlung

Aufgrund der positiven Resonanz auf die im November dieses Jahres eingeführten Bora-Fans hat sich Lian Li auf die Verbesserung der Lüfterleistung, der Benutzerfreundlichkeit und des Aussehens konzentriert und freut sich, einen ersten Blick auf die Bora+- und Bora2-Fans gewähren zu können, einschließlich der begehrten Lüftersteuerung und Softwareunterstützung für beide. Ebenfalls zu sehen sind mehrere All-in-One-Wasserkühlungslösungen für PC-Enthusiasten, die Leistung mit dem einzigartigen Aussehen von Lian Li kombinieren möchten.
 

LanCool Gaming-Gehäuse

Nach einer kurzen Pause in der PC-Szene wird Lian Li LanCool wieder einführen, die Marke, die für hochwertige und dennoch erschwingliche PC-Gehäuse bekannt ist. Mit LanCool wird Lian Li wieder einmal großartige PC-Gehäuse mit gehärtetem Glas und stilvollen Looks für die PC-Gaming-Community anbieten.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 51 mal gelesen


Dienstag 09. 01. 2018 - 11:06 Uhr - CES 2018: In Win stellt seine neuesten Gehäuse und Lüfter vor

ces

In Win Development Inc., einer der führenden Hersteller von innovativen PC-Gehäusen, präsentiert auf der diesjährigen CES 2018  im Las Vegas Convention Center seine neuesten Gehäuse sowie Luft- und Wasserkühlungsinnovationen für Enthusiasten.

909 EKWB
Der legendäre In Win 909 Full Tower erhält ein Upgrade mit Komponenten von EK Water Blocks, einschließlich eines Co-Branded Reservoirs, das perfekt zur einzigartigen Ästhetik des 909 passt. Das Gehäuse kommt in einem simplen Design und richtet sich in erster Linie an Systemintegratoren, die Premium-Systeme vertreiben. Der 909 hat 5 mm starke und getönte Seitenwände aus gehärtetem Glas, bietet elegante Lichteffekte und ist mit dem neuesten USB 3.1 Gen 2 Typ-C-Anschluss ausgestattet.

915 - der elegant gebogene Full-Tower
Der neue 915 E-ATX-Full-Tower ist einzigartig gebogen und mit einer RGB-Beleuchtung ausgestattet. Der 915 wird mit getönten Seitenwänden aus gehärtetem Glas und einer Abdeckung geliefert, die sich automatisch anhebt, um den Luftstrom zu verbessern, wenn das Spiel intensiver und die Temperaturen höher werden.

101 TUF Gaming
Das 101 TUF Gaming-Gehäuse bekommt ein überarbeitetes Design passend zu dem Design der ASUS TUF Gaming Mainboards. Die Front bietet eine frische Optik in Orange-Gelb, um perfekt mit dem Design der ASUS TUF Gaming-Mainboards  zu harmonieren.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 43 mal gelesen


Dienstag 09. 01. 2018 - 01:26 Uhr - CES 2018: Kingston Digital bringt 7-in-1 Typ C USB-Hub auf den Markt

ces

Kingston Digital Europe Co LLP, eine Tochtergesellschaft von Kingston Technology Company, dem weltweit größten unabhängigen Speicherhersteller, hat heute den NucleumTM, einen 7-in-1 Type C USB-Hub, vorgestellt. Nucleum ist der optimale Schnittstellen-Adapter für neuere MacBooks, da er zusätzliche USB-C- und USB-A-Anschlüsse sowie HDMI und SD/microSD-Kartenslots bereitstellt.

Die zahlreichen Ports des Nucleum sind so designet, dass sie mit gängigem Zubehör wie Mäusen, Tastaturen und zweiten Monitoren kompatibel sind. Da alle sieben Schnittstellen gleichzeitig verwendet werden können, arbeiten User an ihrem MacBook noch effektiver. So können sie beispielsweise das Notebook nutzen und mit dem Nucleum gleichzeitig eine externe Festplatte betreiben sowie ein iPhone® aufladen.

Zwischen USB 3.0-Ports (oder anderen Geräten und Systemen) und Wi-Fi-Geräten wie z.B. Routern oder kabellosen Mäusen und Tastaturen können zum Teil elektromagnetische Störungen (EMI) auftreten. Breitbandrauschen, das durch den USB 3.0-Datenverkehr erzeugt wird, kann sich auf drahtlose Funkempfänger auswirken, die mit 2,4 GHz senden, wenn sich diese in unmittelbarer Nähe befinden.

Bei Nutzung des Nucleum werden EMIs durch Abschirmung und die besondere Platzierung der Schnittstellen gemildert. Die Abschirmung wurde direkt auf den USB-Anschlüssen angebracht und die USB-Typen A und C sind nicht nebeneinander, sondern gegenüberliegend auf dem Gerät platziert. Das reduziert wiederrum die Anfälligkeit für EMIs. Die physische Platzierung schafft außerdem mehr Platz zwischen den Ports, um Stecker und Netzteile unterschiedlicher Größe nutzen zu können.

„Die Nachfrage nach Zubehör, das andere Host-Geräte mit Typ-C-Verbindungen ergänzt, steigt stetig“, sagt Christian Marhöfer, Regional Director DACH. „Die Idee hinter Nucleum war es, einen tragbaren, anwenderfreundlichen „All-in-One“-Verteiler zu kreieren, der den Nutzern ein abgerundetes Produkt bietet und alle Bedürfnisse erfüllt. Es ist ein Gerät, das man überall mit hinnehmen kann und das alle Anforderungen des mobilen Arbeitens am MacBook erfüllt.“

Nucleum ist voraussichtlich später im ersten Quartal 2018 verfügbar. Auf das Gerät gewährt Kingston zwei Jahre Garantie sowie kostenlosen Support.


Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 52 mal gelesen


Dienstag 09. 01. 2018 - 01:24 Uhr - CES 2018: HyperX präsentiert den weltweit ersten Infrarot-synchronisierten DDR4 RGB-Speicher

ces

HyperX®, die Gaming-Sparte von Kingston® Technology Inc., hat heute das weltweit erste Speichermodul vorgestellt, das die Synchronisation der RGB-Beleuchtung mittels IR(Infrarot)-Technologie nutzt – das HyperX® Predator DDR4 RGB. Durch die IR-Kommunikationskanäle, die HyperX für jedes Speichermodul entwickelt hat, ist es möglich, die LED-Beleuchtung mehrerer Module zu synchronisieren und somit außergewöhnliche Farb- und Licht-Effekte zu erzeugen. Diese zum Patent angemeldete Technologie bietet ein verbessertes visuelles Erlebnis von RGB-Speichern für Gaming, Overclocking-PCs und System-Builders. Die IR-Technologie wird direkt auf dem Motherboard gespeist. Eine Demo finden Sie hier. 

„Als eines der führenden Unternehmen für Leistung und Overclocking von Speichern seit bereits 15 Jahren, freut es HyperX besonders, diese einzigartige RGB-Speicherinnovation auf der CES 2018 und dem weltweiten Markt präsentieren zu können“, sagt Christian Marhöfer, Regional Director DACH. „Die Synchronisation der HyperX Predator DDR4 RGB-Speicher mittels IR-Technologie schafft ein neues Erlebnis der RGB-Beleuchtung am PC und ermöglicht es Gamern und Overclockern, das individuelle Gaming-Erlebnis noch weiter zu personalisieren.“

Neben der IR-basierten Synchronisation der RBG-Kontrolltechnologie unterstützt das DDR4 RGB-Modul außerdem zahlreiche Beleuchtungsprofile, wenn es mit einem Motherboard mit kompatibler RBG-Steuerungssoftware verbunden ist. Um den HyperX Predator DDR4 RGB-Speicher auf verschiedenen Motherboards zu testen und für die jeweilige Steuerungssoftware zu qualifizieren, hat HyperX mit Motherboard-Partnern wie ASUS Aura Sync, Gigabyte RGB Fusion und MSI Mystic Light Sync. zusammengearbeitet. Zusätzlich haben auch Chassis-Hersteller wie In-Win Funktionen zur Verfügung gestellt, um die RGB-Beleuchtung und -Steuerung zu unterstützen.

HyperX stellt das neue LED-Beleuchtungsmanagement und die erweiterten Display-Funktionen des HyperX Predator DDR4 RGB im Rahmen der CES vom 8. bis 11. Januar 2018 im Venetian Hotel, Tower Suite 30-335 in Las Vegas vor. HyperX wird außerdem die Erweiterung der hauseigenen Gaming-Ausrüstung präsentieren:


Das HyperX Cloud Flight™ Wireless-Gaming-Headset ist das erste Wireless-Gaming-Headset aus dem Hause HyperX mit 30 Stunden Akkulaufzeit1 und damit der längsten Laufzeit, die derzeit auf dem Markt verfügbar ist.
Die HyperX™ Alloy Elite RGB Gaming-Tastatur ist die erste vollausgestattete HyperX RGB-Tastatur. Mit der HyperX NGenuity®-Software können die Tastatur sowie einzelne Tasten einfach individuell angepasst werden.
Die HyperX Pulsefire Surge™ Gaming-Maus ist die erste hauseigene RGB-Maus von HyperX mit dynamischen 360 Grad RGB-Beleuchtungseffekten. Die Pulsefire Surge nutzt den PixArt 3389-Sensor mit Unterstützung von bis zu 16.000 DPI.


Verfügbarkeit
Der HyperX Predator DDR4 RGB-Speicher ist voraussichtlich ab dem zweiten Quartal in 2018 verfügbar. 


Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 53 mal gelesen




« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» ADE - BPM 1600 Blutdruckmessgerät im Test
» iiyama bringt brillianten 5K-Monitor mit 27" zu einem unschlagbarem Preis
» be quiet! - Straight Power 11 650W im Test
» In Win stellt seinen neuen MARS Gehäuselüfter vor
» Linda-Konzept bricht Razers firmeneigenen Award-Rekord auf der CES 2018
Online
Online ist:    
Es sind
105 Gäste Online
Anzeige
Anzeige