Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» HyperX - Fury 1...
von Patrick
» BitFenix - Saber
von Patrick
» Deepcool - MACU...
von Patrick
» Inter-Tech - X-...
von Patrick
» Sharkoon - Gami...
von Jannik


Incendor modded...
Incendor
gelöschter User
# 18.10.2013 - 21:26:31
    zitieren



Huhu Community!

Ich möchte mich hier auch mal vorstellen!


Ich habe vor drei Jahren die ersten Skizzen für Sidepanel-Fenster angefertigt, aber nie die Kohle gehabt, wirklich irgendwas anzufangen.

Nu hab ich dieses Jahr aber meine Ausbildung fertig und ein bisschen Urlaub übrig, deshalb hab ich mich dieses Wochenende mal ran gemacht! Die nachfolgende Doku ist eine Kopie von case-modder.de, also nicht über Zeitformen etc. wundern! Smilie


Als großes Ziel will ich meinen "Haupt-PC" modden, aber davor steht wohl ein langer, mit Fehltritten gespickter Weg - deshalb vorher mal was "altes" modden.


Als Grundlage dient dieses halb verweste Compaq Evo - Gehäuse:

Damals ausgeliefert mit Intel P4 und 1GB RAM.


Geplant ist hier ein Motivfenster in Form eines kopfgestellten Radioaktivitäts-Warnzeichen, dann ein von außen aufgeschraubtes Plexi. Außenlackierung schwarz mit diversen Details und Effekten, Innenlackierung Kupfer mit Hammerschlag-Effekt und eine grün/orange schaltbare LED-Beleuchtung (evtl. mit zuschaltbaren Effekten), sodass das ganze dann im Endzeit-Stil daherkommt.

Kopfgestelltes Symbol deshalb, weil sonst die meiste Fläche des Symbols von hinten durch das Netzteil & den Laufwerks-Cage verdeckt wird.


Hinein soll ein Ausrangierter Core2Quad, 4GB von Kingston und meine alte ASUS GTX260. (Danke @Shalysah für die Spende!)


Tag 1: Einkaufen

Ein Besuch im Baumarkt meines Vertrauens hat folgendes zur Folge gehabt (lol, blöde Wiederholung!):

1x Dremel 3000 :-)
1x Grundierung
1x Kupfereffektlack
20x Inbusschrauben + Muttern
2x 80er Schmirgel
1x 120er Schmirgel

ne Menge anderes immer mal brauchbares Zeug... (Bauschaum, Fliegenklatsche, Metallwinkel, Toilettensitz, etc...)

...und das dumpfe Gefühl, dass ich jetzt vermutlich auf der NSA-Terrorfahndungsliste stehe. :yeah:

(Foto folgt!)


Tag 2.1: Vor der Mod ist nach der Mod

Nachdem nun alles beisammen war habe ich meine sieben Sachen in den Keller geschleppt... wo mich nach dem Öffnen der Werkstatttür erstmal der Schlag getroffen hat. (Ich meine... meine Eltern predigen mir, ich solle Ordnung halten, und dann DAS?!)

Also alles wieder zurück in die Wohnung geschleppt, versaubare Klamotten an uuuund aufräumen... Nach 6 Stunden war die Werkstatt wieder als solche erkennbar! Wheay!


Tag 2.2:Dremel-Babysteps

Nachdem dann laufen, aufrecht stehen und atmen wieder möglich war, hab ich also mein Zeug wieder in die Werkstatt geschleppt... Laptop dazu, damit ich Musik hab und ab die Post! Lachen

Zuerst hab ich festgestellt, dass das blöde Gehäuse nur so tut, als wäre es ATX. Das fällt einem auf, wenn man trotz Drücken das Netzteil nicht richtig rein bekommt. oO Also zuallererst mal zwei zusätzliche Bohrungen, damit das Netzteil nachher auch im Case bleibt.

Dann, um mit dem Dremel ein bisschen in Übung zu kommen - schließlich hatte ich bisher nur seine großen Geschwister, um Dachziegel oder Pflastersteine zu zekleinern - hab ich mir noch schnell eine Wandhalterung für meinen 16-Port Switch gebastelt:


Und ich muss sagen, ich fand mich ziemlich schnell zurecht. :]


Als nächstes hab ich dann die Backpanel-Öffnung für das NT noch etwas vergrößert, bis es dann endlich gepasst hat.


Dann habe ich mich an's Fenster gemacht:

- Die auf DIN A2 handgezeichnete Motivskizze mit Kreppband aufkleben.
- Dremel einschalten! Lachen
- Dremel wieder ausschalten, Kopftuch (lange Haare und so...^^) und Schutzbrille suchen. ???
- Dremel wieder einschalten! Lachen
- Ab geht's!

Danke an meinen kleinen Bruder, der mir hier ein paar kleine Tricks gezeigt hat (und einfach ein paar hundert mal handwerklich begabter ist...)!

Das Ergebnis ist (imo) erstaunlich gut:


(Ist es normal, dass man die Trennscheiben so krass schnell verheizt? Das sind nicht mal alle, die da liegen... Sauer )



Tag 3: Schneiden, waschen, färben

Die Überschrift sagt es eigentlich schon, zu viel mehr bin ich gestern nicht gekommen.


Nach einem einstündigen Ausflug in den Baumarkt, um neue Trennscheiben zu bekommen, (Nachteile des ländlichen Lebens... -.-) habe ich das Motivfenster fertig geschnitten und die drei Außenteile geschliffen und grundiert:

(Bei dieser Produktion kam ein Blumentopf zu schaden - er trägt jetzt einen leichten Überzug aus Grundierung!)

Das fehlende Teil im Frontpanel möchte ich vorerst silbern lassen und ggf. nachträglich umlackieren. Das schwarze Gitter soll später einen der Laufwerksschächte ersetzen.
Alle drei sichtbaren Teile will ich heute in Kupfer lackieren, allerdings muss ich nochmal in den Baumarkt gondeln, da Farblack scheinbar ohne Sprühkopf verkauft wird.


Der schwarze Rahmen des Frontpanels soll schwarz bleiben, hat von mir aber rundherum einen leichten "Used-Look" erhalten, da das ganze nachher wie eine endzeitliche Maschine wirken soll:



Außerdem bestelle ich heute Abend die Elektronikteile - sobald ich mir im Klaren bin, wie ich orangenes Licht umsetzen will/kann.
Falls ihr dazu Vorschläge habt (evtl. auch detailierte Ausführungen zur Funktionsweise von RGB-LED-Modulen), immer her damit!


Ansonsten gilt weiterhin: Meinungen und Kritik erwünscht!!!



Später geht's weiter! ~ Incendor



Zuletzt modifiziert von Incendor am 18.10.2013 - 21:35:52
Incendor
gelöschter User
# 18.10.2013 - 21:30:36
    zitieren



Ich hab mir jetzt bei hagebau nochmal einen 50er - Pack 20mm-Scheiben besorgt, das sollte für den Rest reichen.
Die Dose geh ich heute umtauschen bzw. Sprühkopf suchen im Bauhaus, wo ich sie her hatte. Muss da eh hin, nachdem ich gestern sehr kunstvoll die Bohrungen im Plexi 2cm zu weit innen gesetzt hab (f*cking messfehler!), brauch ich jetzt ein neues. Und klarlack brauch ich auch noch.^^

Teures Hobby... gestern hab ich bei Reichelt das ganze Elektronik-Zeug bestellt (und den Schalter vergessen!Weinen). Aber hier eine kleine Reichelt-Einkaufsliste:

Code:
Artikelnummer    Bezeichnung                          Anzahl                    
________________________________________________________________________________
SLH 56 GN        LED, 5mm, superhell, eingefärbt, klar    20           1,80 Euro
SLH 56 BL        LED, 5mm, superhell, eingefärbt, klar    20          12,40 Euro
SLH 56 RT        LED, 5mm, superhell, eingefärbt, klar    20           1,80 Euro
1/4W 150         Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 150     40           1,32 Euro
1/4W 100         Kohleschichtwiderstand 1/4W, 5%, 100     20           0,66 Euro
RS60112-LIN10K   ALPS Mini-Schiebe-Poti., linear, ster     4          11,00 Euro
KNOPF 4X1,2SW    Faderknopf für RS60112, sw                3           1,38 Euro
H25PR100         Lochrasterplatine, Hartpapier, 100x10     2           2,60 Euro

Dazu kommt noch eine Rolle Verzinnter Kupferdraht, 0,4mm von Conrad (den hat reichelt nich -.-).


Tag 4: Fail, Fail, Fail!
Gestern hab ich leider dann außer dem Schleifen der Schraubenköpfe (Rändelung abgeschliffen, "used-look" verpasst) nichts mehr hinbekommen, da ich weder Lackieren noch Plexi weiterbearbeiten konnte. Aber heute ist noch lang. Zwinker
Incendor
gelöschter User
# 18.10.2013 - 21:31:15
    zitieren



Tag 5: Lack-Orgasmus!

Hallö wieder!

Heute war ein guter Tag , ein sehr guter Tag! :-) Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte, deshalb hab ich einfach mal eine kleine Galerie zusammengestellt:



Plexi v2, das geschulte Auge erkennt den monströsen Fail im Hintergrund. :wand:


Schraube locker... die sahen einfach ZU neu aus, deswegen einmal Tiefenbehandlung am Schleifstein. Lachen


FUSION! Hier war ich ganz kurz am überlegen, ob der Kupferlack überhaupt sein müsste... das sieht schon so ziemlich nett aus. Hab mich dann aber für "dem-Plan-folgen" entschieden.


...und das ganze von etwas weiter weg!


Die Grundierung innen...


...und auf der inneren Seite des Sidepanels!



So weit, so gut. Und jetzt zu meinem Tages-Highlight.
Da wäre ich beinahe ausgeflippt, als ich das gesehen hab. Ich hatte ja wirklich bis zuletzt Zweifel, ob der Lack der richtige ist. Aber nach den ersten zwei, drei gesprühten Streifen waren alle Bedenken weg. Das Zeug ist DER Lack!



Hoffentlich kommt morgen schon die Elektronik, dann kann ich tagsüber damit anfangen. Morgen Abend/Nacht werd ich nix machen, aber ihr dürft euch sicherlich trotzdem auf ein kleines Update freuen.

Gute Nacht ~ Incendor
Incendor
gelöschter User
# 18.10.2013 - 21:34:00
    zitieren



Tag wasweisichwieviel: Lang ist's her!

Huhu MYC-Board!

Es tut mir unendlich leid, euch soo lange sitzen gelassen zu haben - ich Unmensch!
Nachdem ich feststellen musste, das zwei Wochen Urlaub irgendwie nich so ganz den Freiraum für meine mod bieten, habe ich erstmal ein Päuschen eingelegt. Doch nicht für lange!


Vor zwei Wochen habe ich den ersten Teil der Beleuchtung fertiggestellt, einen Prototypen meines LED-spots und meine drei Schiebepotis für die Farbmischung.

Wiiie "Was für ne Mischung?!"???

Ach so! Das hab ich euch ja gar nicht erzählt! ... Nun ja, ich bin ein wenig abgedriftet, was meine LED-Beleuchtung angeht, einige von euch haben es sicherlich schon auf der zuletzt geposteten Einkaufsliste von Reichelt entdeckt, da waren die Potis drauf und Rote, Grüne und Blaue LEDs.
Was könnte man damit nur anstellen? Drei Fader und drei Farben, die einem irgendwoher bekannt vorkommen... RICHTIG! Einen Farbmischer. Nur Grün und Orange wär ja öde - nicht zuletzt weil Orange echt scheiße zu machen ist.^^ Also hab ich mir gedacht "werden wir eben ein bisschen flexibel" und hab mir mit drei Potis einen RGB-Mischer gebaut. Dieser landet im Frontpanel und braucht zwei 5,2"-Schächte. (Bilder folgen!)
Von hier aus gehen dann drei parallele Leitungen zu den LED-Spots und steuern die Beleuchtung.


Heute habe ich dann die restlichen Teile lackiert, also den Käfig, das Sidepanel und die Gehäusewand. Außerdem ist das Plexi jetzt am Sidepanel montiert und ich habe mir nochmal eine neue Bauform für die LED-Spots überlegt.


Hier die tagesaktuelle Bildergalerie:



Das fertig montierte Gehäuse ohne Innenleben und Beleuchtung.


Das Frontpanel nach der Montage, das mittlere Element wird nochmal überarbeitet.


Von außen...


...von innen...


...und von gaaaanz nah dran!


Außerdem ein kleiner Preview der Beleuchtung (hier mit eingehängter Werkstatt-Leuchtröhre).
Man sieht auch schon das Milchplexi-Frontpanel für die Fader!


In Pose...


...als close up...


...und von vorne!



Fotos zur Beleuchtungstechnik reiche ich nach!


Viel Spaß beim weiterverfolgen ~ Incendor


Zuletzt modifiziert von Incendor am 18.10.2013 - 21:34:48
Red_Bull
gelöschter User
# 23.10.2013 - 19:54:14
    zitieren



schöner Stalker/Metro mod Smilie



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» HyperX stellt neue Gaming-Produkte auf der Gamescom 2019 vor
» BIOSTAR stellt das RACING B365GTA vor
» Speedlink-Highlights auf der Gamescom 2019
» Gamescom 2019: LC-Power stellt seine ersten Gamingmonitore vor
» CAMBRIDGE AUDIO MACHT MUSIK MOBIL: MELOMANIA 1 UND YOYO FÜR GRENZENLOSEN KLANG-GENUSS
Anzeige
Anzeige