Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» be quiet! - Sil...
von Michael
» be quiet! - Sha...
von Michael
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Enermax - Grace...
von Patrick
Anzeige


Reeven - POLARIZ Lüftersteuerung
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1243
# 06.05.2016 - 08:19:04
    zitieren



Mit der POLARIZ haben wir heute eine 3-Kanal-Lüftersteuerung aus dem Hause Reeven im Test, welche nicht nur eine hohe Ausgangsleistung liefern soll, sondern auch durch ein schickes Design mit sich bringt, durch welches der eigene Rechner optisch aufgepeppt werden soll.



Welche Leistung in der POLARIZ steckt und wie sich die Lüftersteuerung in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Abmessung: 42 x 148 x 98 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 0,330 kg
  • Temperatursensoren: 3
  • Lüfterunterstützung: 3
  • Belastbarkeit der Lüfterleitungen: 3x 36W / 3A
  • Lüfteranschluss: 3-Pin
  • Material: Metall
  • Farbe: schwarz


Lieferumfang:
  • POLARIZ (RCF-04)
  • Schraubenset
  • Klebestreifen
  • Anleitung




Design und Verarbeitung:

Die POLARIZ Lüftersteuerung wird von Reeven in einer schwarzen Verpackung geliefert, welche auf der Verpackungsoberseite neben einem Produktbild der Lüftersteuerung mit den wichtigsten Details bedruckt wurde.



Der Verpackungsinhalt ist auf der linken Verpackungsseite abgedruckt. Auf der Verpackungsvorderseite werden einem die einzelnen Elemente der Anzeige erklärt.
Mit einem Blick auf die Verpackungsrückseite findet man ein eine Auflistung der technischen Details.



Entnimmt man die POLARIZ Lüftersteuerung aus seiner Verpackung, so hat eine Lüftersteuerung vor sich liegen, welche komplett in schwarz gehalten ist. Reeven hat der POLARIZ eine Gehäus aus schwarzem Stahlblech verpasst. Auf der Vorderseite der Lüftersteuerung wurde eine Metallblende verbaut, welche mittig über eine geriffelte Oberfläche verfügt. In der rechten oberen Ecke wurde das Reeven Logo in einem kontrastreichen Weiß auf die Frontblende aufgedruckt.



Auf die Frontblende wurden drei große Drehregler aufgesetzt, welche zur Steuerung der angeschlossenen Lüfter dienen. Diese sind aus gedrehtem Aluminium gefertigt und weisen auf der Außenseite ebenfalls ein geriffeltes Design auf, durch welches sie sehr griffig sind. Am Übergang zur Vorderseite der Drehregler wurden diese poliert, wodurch hier ein glänzender Kontrast zu dem eigentlich schwarzen Auftritt der POLARIS Lüftersteuerung geschaffen wurde.



In den Vorderseiten der drei Drehregler wurden Displays eingelassen, welche auf den ersten Blick den Anschein erwecken, als wenn diese kreisrund wären.
Zieht man einmal eine der Kappen von den Drehreglern ab, so wird man schnell erkennen, dass Reeven in den Drehreglern quadratische Displays verbaut hat, welche mit eine hauchdünnen Tönungsfolie versehen wurden.



Mit einem seitlichen Blick auf die Lüftersteuerung findet man in dem stabilen Stahlblechrahmen zwei Montagebohrungen vor, welche eine sichere Montage erlauben. Leider ist an diesen die Lackierung nicht ganz perfekt ausgeführt worden.



Mit einem Blick auf die Rückseite der Lüftersteuerung findet man im rechten Bereich einen kleinen Jumper vor, welcher zum stummschalten des integrierten Lautsprechers dient. Im weiteren Verlauf ist ein DIP-Schalter zu finden, welcher nicht nur dazu dient, die Temperaturanzeige zwischen °C oder °F einzustellen, sondern auch die Alarmtemperatur festzulegen, welche zwischen 55°C und 90°C liegen kann.
Neben diesem DIP-Schalter ist ein eine kleine Gruppe von Pfostenstecker zu erkennen, welche zum Anschluss der im Lieferumfang enthaltenen Temperatursensoren dient.



In der Mitte der Gehäuserückseite wurde der Stromanschluss eingearbeitet. Reeven hat hierzu einen SATA-Stromanschluss verwendet. Über diesen Anschluss wird die Lüftersteuerung mit 5V und 12V versorgt. Auf der linken Seite sind drei 3-PIN-Anschlüsse zu finden, welche als Lüfterausgänge dienen.

Die im Lieferumfang enthaltenen Verlängerungskabel sowie auch die Temperatursensoren wurden mit einem schwarzen Sleeving versehen, welches jedoch nicht vollständig blickdich ausgeführt ist.

Was die Verarbeitung angeht, ist die Lüftersteuerung recht gut verarbeitet. Einzig die etwas unsauber ausgeführte Lackierung an den Montagegewinden und das nicht ganz blickdichte Kabelsleeving hätte etwas besser gelöst sein können.


Test:

Schaltet man den PC und somit auch die Lüftersteuerung ein, so fallen einem gleich die Displays auf, welche mittig in die Drehregler eingearbeitet wurden.
Diese verfügen über mehrere Siebensegmentanzeigen und sind durch die integrierte Beleuchtung bei Tageslicht als auch bei voller Dunkelheit sehr gut ablesbar.



Im oberen Bereich wird einem hier die aktuell anliegende Drehzahl angezeigt. Im unteren Bereich des Displays ist die aktuell von dem jeweiligen Temperatursensor ausgelesene Temperatur ablesbar.

Die Steuerung der angeschlossenen Lüfter kann ganz einfach durch eine Drehbewegung der jeweiligen Drehregler vorgenommen werden. Während des Einstellvorgangs wird einem zudem die gerade anliegende Spannung angezeigt. Der Regelbereich der POLARIZ Lüftersetuerung liegt zwischen 4V und 12V. Die angeschlossenen Lüfter können zudem auch komplett abgeschaltet werden. Tut man dies, so wird einem der Schriftzug OFF im Display angezeigt.

Durch die hohe Ausgangsspannung, welche die POLARIZ Lüftersteuerung liefert, war es in unserem Test problemlos möglich, neben 2 x 3 140-mm-Lüfter, welche mittels spezieller Adapter angeschlossen wurden, auch eine Laing D5 Pumpen mit 23 Watt an dem übrigen Kanal zu steuern.


Fazit:

Mit der POLARIZ hat Reeven eine weitere Lüftersteuerung in sein Sortiment aufgenommen, welche wie auch schon die bekannten Modelle aus dem Hause Reeven mit einer sehr guten Ausgangsleistung punkten kann. Durch die gebotene Ausgangsleistung von 36 Watt pro Kanal ist es mit der POLARIZ problemlos möglich alle Komponenten einer Wasserkühlung, wobei hier die Pumpen in der Regel die größte Leistungsaufnahme haben, zu steuern. Durch das angewendete Design, bei dem Reeven auf drei große Drehregler setzt, ist die Anzahl der steuerbaren Kanäle trotz des gewählten Formfaktors auf drei Kanäle begrenzt. Das angewendete Design macht jedoch einen sehr edlen und hochwertigen Eindruck und verpasst dem Rechner, in dem die POLARIZ Lüftersteuerung zum Einsatz kommt das gewisse Etwas. Die verbauten Displays sind nicht nur nachts, sondern auch bei Tageslicht sehr gut ablesbar. Die UVP liegt bei 47€. In Deutschland ist die Lüftersteuerung aktuell jedoch noch nicht zu bekommen.




Pro
  • Beleuchtete Displays
  • Einfache Bedienung
  • Sehr hohe Ausgangsleistung
  • Temperatursensor
  • Alarmfunktionen


Contra
  • Lackierung an den Montagegewinden
  • Nicht blickdichtes Sleeving





Ausstattung

Verarbeitung

Montage

Kompatibilität

Modding

Lieferumfang

Preis







Wir danken Reeven sehr für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Newsletter
Newsletter


Last News
» In Win stellt seine neuen 101 und 101C ATX-Gehäuse vor
» FRITZ!OS mit mehr Mesh-Leistung jetzt als Labor testen
» ROG Pugio: Gaming-Maus mit individualisierbaren Seitentasten - jetzt erhältlich
» Test / Review: be quiet! - Silent Loop 360mm AiO-Wakü
» gamescom wächst weiter: Ausstellungsfläche steigt 2017 auf 201.000 Quadratmeter
Partner
Banner Change
Anzeige