Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Scythe - Kaze F...
von Michael
» QPAD - MK-30 - ...
von Jannik
» Noctua - NH-L12...
von Michael
» SAMA - HTX-750-...
von Michael
» In Win - Polari...
von Michael
Anzeige


be quiet! - Silent Loop 360mm AiO-Wakü
Michael
Redakteur

User Pic

Posts: 260
# 27.06.2017 - 13:00:00
    zitieren



Nachdem wir in der Vergangenheit schon die be quiet - Silent Loop 120mm und 240mm im Test hatten, werfen wir heute passend zum Release einen genaueren Blick auf die Silent Loop 360mm, welche das Sortiment nach oben hin abrundet und mit einer sehr hohen Kühlleistung punkten möchte.



Welche Features in der neuen Silent Look 360mm All-in-One-Wasserkühlung stecken und wie sich das High-End-Modell der Silent Loop Wasserkühlungsserie aus dem Hause be quiet! in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Radiator:
    Maße: 397 x 124 x 55 mm (B x H x T)
    Material: Kupfer
  • Pumpe:
    Eigenschaft: Rückströmungspumpe
    Betriebsspannung: 12V
    Anschluss: 3-PIN
    Drehzahl: 2200 U/min
  • Lüfter:
    Typ: 3x 120 mm
    Drehzahl: 0 - 2000 U/min (+/- 10 %)
    Fördervolumen: 0 - 111.3 m³/h
    Lautstärke: 16,1 - 36,9 dB(A)
    Anschluss: 4-Pin-PWM
  • Schlauchdurchmesser: 11/8 mm
  • Kompatibilität:
    Intel-Sockel: 775/1150/1151/1155/1156/1366/2011/2011-3
    AMD-Sockel: AM2/AM2+/AM3/AM3+/AM4/FM1/FM2/FM2+



Lieferumfang:
  • Silent Loop Wakü
  • 3 x 120mm Pure Wings 2 Lüfter
  • Montageanleitung
  • Montagematerial (AMD + Intel)
  • Y-Adapter
  • Lüfterschrauben
  • Wärmeleitpaste




Design und Verarbeitung:

Die Silent Loop 360mm AiO-Wakü wird von be quiet! in einer Verpackung geliefert, welche überwiegend in der Farbe Schwarz gehalten ist. Auf der Verpackungsvorderseite wurden neben einem Produktbild der AiO-Wakü auch die genaue Modellbezeichnung sowie die wichtigsten Features aufgedruckt.



Zudem wurde auf die Verpackungsvorderseite noch ein silberfarbener Streifen aufgedruckt, in welchem der Schriftzug "Premium" zu finden ist. Dieser weißt einen auf das Einsatzgebiet der All-in-One-Wasserkühlung hin.
Die technischen Details sind auf der rechten Verpackungsseite zu finden. Auf der Verpackungsrückseite wurden alle Features in verschiedenen Sprachen aufgelistet.



Innerhalb der Verpackung wurde die AiO-Wakü in einem speziell geformten Karton untergebracht, welcher die All-in-One-Wasserkühlung vor ungewollten Stößen schützt.

Entnimmt man die Silent Loop 360 aus ihrer Verpackung, so hat man eine AiO-Wakü vor sich liegen, welche über einen 30 mm schlanken Radiator verfügt und bis auf ein kleines Designelement komplett in schwarz gehalten ist.
Die von be quiet! verwendete Pumpe ist in einem rechteckigen Kunststoffgehäuse untergebracht, welches seitlich über abgerundete Kanten verfügt. Passend hierzu sind auch die Ecken zur Gehäuseoberseite hin abgeschrägt worden.



Auf der Oberseite hat be quiet! ein gebürstetes Aluminiumelement verarbeitet, welches schwarz eloxiert wurde. Mittig wurde in dieses Designelement der be quiet! Schriftzug eingearbeitet, welcher nicht nur aus Aluminium gefertigt wurde, sondern auch dreidimensional aus der gebürsteten Aluminiumplatte heraussteht.



Bei den verwendeten Anschlüssen setzt be quiet! auf zwei schwarze G1/4 Zoll Anschlüsse, welche in die Oberseite des Pumpengehäuses eingedreht sind.



Durch die geschraubten Anschlüsse wird es einem ermöglicht, die Silent Loop 360mm All-in-One-Wasserkühlung nach belieben zu erweitern.
Auf der Unterseite hat be quiet! eine Bodenplatte aus hochwertigem Kupfer in das Pumpengehäuse eingearbeitet, welche auf ihrer Oberseite und somit im Inneren des Pumpengehäuses über sehr feine Lamellen verfügt.



Die Besonderheit der Silent Loop 360mm liegt wie auch bei den kleineren Modellen im Aufbau des Pumpeninneren. Die zusammen mit Alphacool entwickelte Reverse-Flow-Pumpe ist nicht nur wie der Name schon vermuten lässt rückläufig, sondern auch vollständig entkoppelt. Durch die im Vergleich zu normalen Wasserkühlungen umgekehrte Flussrichtung, bei der die Kühlflüssigkeit nicht auf die Kühlplatte gedrückt, sondern durch deren Lamellen hindurchgezogen wird, konnten fast alle Verwirbelungen innerhalb des Pumpengehäuses sowie auch der Schläuche eliminiert werden, was für einen besonders leisen Betrieb sorgen soll.


Reverse-Flow-Technologie im Schaubild (Quelle: be quiet!)

Als Anschlusskabel der Pumpe dient ein gesleevtes 3-PIN-Kabel. Neben dem fest mit der Pumpe verbundenen Anschlusskabel befindet sich ein Fillport, über welchen der Kreislauf entlüftet bzw. befüllt werden kann.



Die schwarzen Schläuche basieren mit 11/8 mm auf einer bekannten Größe, wie sie auch bei vielen DIY-Wasserkühlungen eingesetzt werden. Zum Schutz wurden beide verbauten Schläuche mit einer Knickschutzfeder versehen, welche sich über die gesamte Länge der Schläuche erstreckt.
Wie wir es schon von den Anschlüssen an dem Pumpengehäuse kennen, wurden auch am Radiator handelsübliche G1/4" Anschlüsse verbaut.



Der verwendete Radiator stammt aus der Alphacool NexXxoS Reihe und ist somit vollständig aus Kupfer gefertigt. Hierbei wurden nicht nur die Kühlkanäle, sondern auch die dazwischen befindlichen Finnen, die beiden Vorkammern sowie die Endkammer aus Kupfer gefertigt, wodurch alle Elemente, welche mit der Kühlflüssigkeit in Kontakt kommen aus Kupfer gefertigt sind. Im Gegensatz zu Radiatoren, bei denen auch noch Aluminiumelemente eingesetzt werden, bringt dies nicht nur in Sachen Kühlleistung eine gewisse Steigerung, sondern es verhindert auch eine Korrosion der Materialien, wodurch sich kleine Schwebeelemente zwischen den Kühlfinnen absetzten können, welche die Kühlleistung mindern würden.



Die Stärke des seitlich nicht bedruckten Radiators beträgt 30 mm. Die verbauten Kupferfinnen sind sehr sauber verarbeitet und wurden zwischen 12 Kanälen untergebracht.



Verbogene Lamellen sucht man vergebens. Dafür ist die Lackschicht jedoch so dünn aufgetragen worden, dass man je nach Betrachtungswinkel noch die eigentliche Farbe des Kupfers durchschimmern sieht.





Würde man die Lackierung dicker auftragen, könnte man den Radiator zwar so lackieren, dass man keine kupferfarbenen Stellen mehr sieht, jedoch würde man hierdurch an Kühlleistung verlieren.
Die Endkammer fällt recht schlank aus, wodurch der Radiator auch in kompakteren Gehäusen untergebracht werden kann.



Um Beschädigungen der feinen Lamellen während der Lüftermontage zu vermeiden, wurde der Radiator unterhalb der Montagegewinde mit kleinen Schutzblechen versehen, welche ein zu tiefes eindrehen der Lüfterschrauben verhindert.



Als Lüfter liefert be quiet! bei dem Silent Loop 360mm drei Pure Wings 2 Lüfter mit. Im Vergleich zu den einzeln erhältlichen Modellen der Pure Wings 2 Lüfter drehen die mitgelieferten Lüfter nicht mit 1450 RPM bzw. 2200 RPM, sondern mit bis zu 2000 RPM.
Die Pure Wings 2 Lüfter verfügen über einen kreisrunden Lüfterrahmen, welcher mit entsprechenden Montagewinkeln versehen wurde, in denen sich die zur Montage benötigten Montagebohrungen befinden.



Der Impeller verfügt über neun Lüfterblätter, welche an ihrer Ober- und Unterseite eine geriffelte Oberfläche aufweisen.



Dieses luftstromoptimierte Lüfterblatt-Design reduziert die geräuschverursachenden Luftturbulenzen.

Befestigt ist der Impeller an vier Stegen, welche gegen die Rotationsrichtung gebogen sind.



Als Anschlusskabel kommen bei allen Lüftern ca. 30 cm lange 4-PIN-PWM-kabel zum Einsatz, welche als Flachbandkabel ausgeführt wurden.
Durch den runden Lüfterrahmen schließen die Lüfter nicht vollkommen bündig mit dem Radiator ab, wodurch man minimal an Kühlleistung verlieren kann.

Die Verarbeitung wurde nicht nur optisch ansprechend, sondern auch sehr hochwertig ausgeführt und gibt uns keinerlei Anlass zur Kritik.


Montage:

be quiet! hat dem Lieferumfang der Silent Loop 360mm zwei verschiedenen Montagevorrichtungen beigepackt, welche sich in der Montageart nur wenig unterscheiden. Besitzer eines AMD-Systems sind hier etwas im Vorteil, da sie sich einen Arbeitsschritt sparen können.

Im ersten Schritt muss an einem Intel-Mainboard die mitgelieferte Backplane montiert werden. Diese wird auf die Rückseite des Mainboards gelegt. Die darin enthaltenen Montagegewinde müssen nun an der richtigen Stelle positioniert werden. Durch diese Montageart ist es möglich, die Backplane auf verschiedenen Sockeln zu nutzen. Kommt ein AMD-System zum Einsatz, so kann die original Backplane weiterverwendet werden. Der Montagerahmen, welcher sich auf der Vorderseite des Mainboards befindet, muss jedoch entfernt werden.

Anschließend kann das Montagekit für den jeweiligen Sockel an dem Pumpengehäuse befestigt werden. Die beiden Montagekits bestehen aus einer linken und einer rechten Hälfte. Diese werden von links und rechts in die dafür vorgesehene Nut im unteren Bereich des Pumpengehäuses geschoben und arretieren dann in der Mitte von selbst.
Nun kann die AiO-Wakü auch schon auf die mit Wärmeleitpaste bestrichene CPU aufgesetzt und mittels der mitgelieferten Schrauben an der Backplane befestigt werden. Durch die im Lieferumfang befindlichen Federn wird der optimale Anpressdruck gewährleistet.

Die mitgelieferten Lüfter werden jeweils mittels vier Schrauben an dem Radiator befestigt. Die Montage des Radiators im Gehäuse erfolgt mittels acht kleiner M3 Schrauben.



Die verwendeten Schläuche sind sehr flexibel, was das Verlegen deutlich vereinfacht.

Die Silent Loop 360mm All-in-One-Wasserkühlung ist in der Regel wartungsfrei, erlaubt es einem aber, einen zu geringen Kühlmittelstand aufzufüllen.
Durch die blickdichten Schläuche muss man nicht zwingend Wasserzusätze einsetzen, sollte man das System jedoch einmal erweitern, oder die Schläuche gegen transparente Schläuche austauschen, so sollte man einen entsprechenden Zusatz verwenden.


Testsystem:

Als Testsystem kommt ein Sockel 1151 Testsystem zum Einsatz. Dies bietet euch die Möglichkeit, alle von uns getesteten Wasserkühler auch mit den von uns getesteten Luftkühlern zu vergleichen. Da bei der Verwendung eines Wasserkühler in der Regel niedrigere Temperaturen und somit auch höhere Taktraten erreicht werden können, Schicken wir unser Testsystem nicht nur mit den von Intel vorgegebenen Taktraten in den Test, sondern auch mit einer Übertaktung auf 4,7 GHz bei einem VCore von 1,329 Volt.

Das Testsystem besteht aus diesen Komponenten:
  • ASRock - Z170 Extreme3
  • HyperX - Savage 16GB Kit 3000MHz
  • Intel® - Core i7-6700K
  • Zotac - GTX 780 TI AMP Edition



Testablauf:

Die Testergebnisse sind bei einer Raumtemperatur von ca. 20,9°C (zu beginn der Testphase gemessen) entstanden. Protokolliert wurde der maximale Mittelwert aller CPU Cores nach einem 30 minütigen Prime95 Stresstest. Ausgelesen wurden diese Werte mit Aida64 Extreme Edition. Gemessen werden die Temperaturen einmal im nicht übertakteten Zustand und einmal im übertakteten Zustand des Testsystems auf 4,7 GHz bei einem VCore von 1,329 Volt.

Kommen bei einem getestete Kühler Lüfter zum Einsatz, bei denen es sich um PWM-Lüfter handelt, welche ihre Geschwindigkeit selbst anpassen, so wird die PWM-Steuerung während des Tests deaktiviert.

Wir nutzen bei unseren Tests immer die ARCTIC MX-2 Wärmeleitpaste, um auch hier etwaige Schwankungen ausschließen zu können.

Die erreichten Temperaturen sind abhängig von dem genutzten System und können auch auf ähnlichen Systemen abweichen. Jedoch lassen sich die Kühler untereinander gut vergleichen, da bei unseren Tests alle Kühler die gleiche Testgrundlage haben.

Als Referenz dienen alle CPU-Wasserkühler und All-in-One-Wasserkühlungen, welche wir bis jetzt auf diesem System getestet haben. CPU-Wasserkühler wurden in Kombination mit einem Alphacool NexXoS UT60 Full Copper 480mm getestet.



Mit einem Blick auf das erreichte Kühlergebnis ist zu erkennen, dass die Silent Loop 360mm All-in-One-Wasserkühlung eine sehr gute Kühlleistung erreichen konnte. Durch die gebote Kühlleistung ergatterte sich die Sielnt Loop 360mm den Platz der leistungsstärksten AiO-Wakü in unserem Test.
Die verbaute Pumpe ist zusammen mit den baugleichen Pumpen der kleineren Modelle der Silent Loop Serie die leiseste Pumpe aller bis jetzt von uns getesteten All-in-One-Wasserkühlungen. Um euch einen schnellen Vergleich mit den aktuellen CPU-Kühlern zu ermöglichen, listen wir euch hier auch noch die von uns auf diesem System getesteten Luftkühler auf.


Ergebnisse aus dem aktuellsten CPU-Kühler Review auf unserem Sockel 1151 Testsystem


Fazit:

In unserem Test zum Release der neuen Silent Loop 360mm konnte die größte AiO-Wakü von be quiet! mit einem sehr guten Testergebnis punkten. Zwar ist die erreichte Kühlleistung nicht viel besser als die einer anderen AiO-Wakü in unserem Testfeld, welche auch über einen 360 mm großen Radiator ausgestattet ist, dafür arbeitet die neue Silent Loop 360mm jedoch auch bei einer maximalen Drehzahl leiser als das Konkurrenzmodell. Die verwendete Reverse-Flow-Pump ist zudem nur dann zu hören, wenn man sie im nicht verbauten Zustand innerhalb eines komplett stillen Raumes ohne Umgebungsgeräusche an eine Spannungsquelle anschließt und mit dem Ohr bis auf wenige Zentimeter an die Pumpe herangeht, weswegen sie in keinem PC, in welchem man sie verbaut, jemals hören wird. Die Verarbeitung ist bei allen eingesetzten Komponenten auf einem überaus hohen Level. Um diesem noch die Krone aufzusetzen, fehlt aus unserer Sicht nur noch eine vollständige Entkopplung der eingesetzten Lüfter. Auch wenn wir diesen Kritikpunkt schon bei den kleineren Modellen bemängelt haben, geben wir die Hoffnung nicht auf, dass be quiet! dieses Feature eventuell bei der nächsten AiO-Wakü-Serie integriert. Die UVP der Silent Loop 360 liegt bei 159,90€. Gelistet ist die neuste AiO-Wakü aus dem Hause passend zum Release mit einem Preis von [url=https://geizhals.de/be-quiet-silent-loop-360mm-bw004-a1640052.html]knapp 155€ bis 184€[/url].




Pro

  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Einfache und sichere Montage
  • Sehr gute Kühlleistung
  • Lautstärke Lüfter
  • Fast unhörbare Pumpe
  • Lamellenschutz am Radiator



Contra

  • Lüfter schließen durch die runde Bauform nicht vollkommen dicht am Radiator ab
  • Lüfter nicht entkoppelt




Kühlleistung

Verarbeitung

Montage

Kompatibilität

Lautstärke

Modding

Lieferumfang

Preis








Wir danken be quiet! sehr für die Bereitstellung der Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Thrustmaster T16000M FCS Space Sim Duo vorgestellt
» Test / Review: Scythe - Kaze Flex 120 PWM Lüfter 300-800rpm
» Razer kündigt die neuen Electra V2 Gaming Headsets an
» Farbenpracht pur: Die neue Raijintek IRIS 12 LED-Lüfter-Serie
» Neue Plantronics Blackwire-Headsets mit hervorragender Klangqualität zur Kommunikation über PC und Smartphones
Partner
Banner Change
Online
Online ist: Michael , Patrick   
Es sind
36 Gäste Online
Anzeige