Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Scythe - Kaze F...
von Michael
» QPAD - MK-30 - ...
von Jannik
» Noctua - NH-L12...
von Michael
» SAMA - HTX-750-...
von Michael
» In Win - Polari...
von Michael
Anzeige


PHANTEKS PH-TC14PE im Test
Patrick
Chefredakteur

User Pic

Posts: 1320
# 02.03.2012 - 00:37:31
    zitieren



In diesem Review nehmen wir uns den PH-TC14PE von PHANTEKS einmal genauer unter die Lupe.



Die Firma PHANTEKS war hier zu Lande bis zur Veröffentlichung des PH-TC14PE wohl niemanden ein Begriff. Mittlerweile hat PHANTEKS den PH-TC14PE mit einem PWM Adapter ausgestattet. Wir freuen uns diese neue Version für euch testen zu dürfen.
Der PH-TC14PE soll nicht nur durch seine Kühlleistung glänzen, sondern auch in Sachen Aussehen gut da stehen. Wie sich der Kühler in unserem Test schlägt, erfahrt in in dem folgendem Review.


Verpackung:


Die Verpackung des PH-TC14PE zeigt schon einmal die vier Farbvarianten, welche von PHANTEKS vertrieben werden.



Erfreulicherweise ist eine kurze Beschreibung des Kühlers in insgesamt zehn Sprachen auf dem Karton aufgedruckt.



Die Technischen Details sind jedoch weiterhin nur in Englisch aufgedruckt.


Lieferumfang:

  • Retailverpackung
  • PH-TC14PE Kühlkörper
  • 2* PH-F140TS 140mm Lüfter
  • PWM Adapter
  • Y-Stromkabel
  • Quiete Speed Adapter (Q.S.A.)
  • Wärmeleitpaste PH-NDC
  • Montagekit für AMD CPU´s
  • Montagekit für Intel LGA 2011
  • Montagekit für Intel LGA 1366, 1156,1155 und 775
  • Halteklammern für bis zu drei Lüfter
  • 6* Gummistreifen zur Entkopplung
  • 8* Lüfter Schrauben
  • 16* selbstklebende Gummipuffer
  • Mehrsprachige Montageanleitung







Technische Details:


  • Größe (H x B x T - ohne Lüfter): 163 x 140 x 135 Millimeter
  • Gewicht (ohne Lüfter): 990 Gramm
  • Material: vernickelte Kupferheatpipes und Kupferboden, farblich beschichtete Aluminiumlamellen
  • Heatpipes: 5 Stück zu je 8mm
  • Lamellen: 2 * 44 Lamellen
  • Lüfterplätze vorhanden: 3x 120/(140) Millimeter
  • Lüfter beiliegend: 2x 140 Millimeter (mit 120mm Befestigungslöchern)
  • Lüfterdrehzahl: 1.200 rpm
  • Fördermenge: 132,61 m³/h
  • Lautstärke: 19 dB(A)
  • Kompatibilität: Intel: 775, 1155, 1156, 1366, 2011 AMD: AM2, AM2+, AM3, FM1



Design und Verarbeitung:

Twin-Tower-Kühler

Bei dem PH-TC14PE handelt es sich um einen Twin-Tower-Kühler. Der Kühler eignet sich bedingt durch seine Größe nicht gerade für kleine Gehäuse. Auch das Gewischt ist mit erstaunlichen 990g ohne montierte Lüfter sehr hoch.



Bei dem von uns getesteten Kühler handelt es sich um die rote Variante.
Den Kühler gibt es zudem noch in weiß, blau und orange.
Die fünf 8mm dicken Heatpipes werden von 2 * 44 Aluminiumlamellen ummantelt. Die Lamellen wurden nicht nur mit den Heatpipes verlötet, sondern sind zur zusätzlichen Stabilisierung an sechs Stellen ineinander verhakt.



Als Abschluss wurde jeweils eine Speziell Designte Lamelle verwendet, welche das PANTEKS Logo trägt.



Diese sind wie alle anderen Lamellen auch mit dem patentierten Beschichtungsverfahren "Cold Plasma Spraying Coating Technology" beschichtet. Hierbei wird nicht nur die Farbe auf den Kühler gebracht, sondern auch die Oberfläche im Nano-Bereich erhöht, was wiederum zur besseren Wärmeableitung und somit auch besseren Kühlleistung führt. Dieses Beschichtungsverfahren führt jedoch leider dazu, das die Lamellen nicht so wie die oberste glänzen, sondern eher matt erscheinen.





Die Lamellen wurden mit einem Abstand von 2mm zueinander verbaut. Dies weißt auf eine gute Leistung im silent oder im passiven Betrieb hin.

Die Bodenplatte sowie die fünf Heatpipes bestehen aus vernickeltem Kupfer. Dies dient in erste Linie zum Schutz des Kupfers, wertet aber auch die Optik des Kühlers auf.




Lüfter

Bei den im Lieferumfang enthaltenen Lüftern handelt es sich um zwei PH-F140TS. Diese sind immer farblich passend zum Kühlkörper gestaltet.



Der Lüfterrahmen und die Stege zur Befestigung des Motors, sind bei allen Modellen in weiß gehalten.
In zwei Seiten ist das PHANTEKS Logo eingeprägt.



Die Lüfterblätter sind in einem auffälligen Design gefertigt.



Dies nennt sich Maelström Vortex Booster (M.V.B.). PHANTEKS hat sich hierbei natürlich etwas gedacht. Dieses auffällige Design soll den Luftdurchsatz ohne Erhhöhung der Lautstärke steigern, in dem die Luft unter den Lüfterblättern Strudelförmig herausgedrückt wird.
Eine weitere Besonderheit liegt in der Befestigung des Lüfters im Lüfterrahmen. Der Motor ist nicht wie üblich an vier Streben befestigt, sondern nur an drei.



Dies sorgt für einen verminderten Luftwiederstand.
Das Anschlusskabel ist mit einem weißen Sleeve überzogen.

Die Lüfter haben bei einem betrieb mit 12 Volt eine Leistungsaufnahme von 1,8 Watt und drehen dann mit 1200 rpm. Hierbei entsteht ein Luftstrom von 132,61 m³/h.

Der Kühler sowie auch die Lüfter sind Makellos verarbeitet.


Montage:


Was man vor dem Kauf auf jeden Fall beachten sollte, ist ob genügend Platz vorhanden ist. Dies fängt im Gehäuse an und hört bei dem Mainboard auf. PHANTEKS hat hierzu eine Kompatibilitätsliste online gestellt, auf welcher zu sehen ist mit welchem Mainboard der Kühler verwendet werden kann. Diese Liste findet ihr hier: phanteks.com/index.php?p=support_2_2
Die engsten Stellen sind je nach Montagerichtung des Kühlers die Arbeitsspeicher sowie der erste PCI Slot.
Die Montage gestaltet sich recht einfach. Was man jedoch auf jeden Fall zur Hand haben sollte, ist ein langer Kreuzschraubenzieher.
Für Intel LGA 1366, 1156,1155 und 775 wird eine entsprechende Backplane mitgeliefert, welche einfach mit den entsprechenden Halteklammern auf dem Mainboard verschraubt wird. Bei dem aktuellen Intel LGA 2011 Sockel kann die serienmäßige Backplane verwendet werden. Hier müssen nur entsprechende Abstandshalter aufgeschraubt werden.

Auf jedem Intel Sockel kann der Kühler in allen vier Richtungen verbaut werden.

Dies ändert sich jedoch leider bei einer Montage auf einem AMD Mainboard. Hier kann der Lüfter nur in einer Richtung montiert werden. Dies ist in Richtung I/O Blende, womit die Luft dann Richtung Gehäuserückseite befördert wird. Gerade bei dieser Ausrichtung wird es jedoch platztechnisch sehr eng, da dem Kühler hier mit montiertem Lüfter schon einmal schnell Speicherriegel mit einem sehr hohen Heatspreader in die Quere kommen können.
PHANTEKS hat sich jedoch auch hier drüber Gedanken gemacht und ermöglicht es die Lüfterposition in der Höhe frei zu wählen. Die Lüfter müssen also nicht genau mittig sitzen, sondern können auch ruhig über den Kühlkörper herausragen, hierbei geht einem dann jedoch etwas Kühlleistung verloren.





Die beiden im Lieferumfang enthaltenen Lüfter werden mittels Halteklammern am Kühler befestigt. Zur Entkopplung legt PHANTEKS entsprechende Gummistreifen bei, welche auf dem Kühler angebracht werden. Zu den zwei im Lieferumfang enthaltenen Lüftern kann noch ein weiterer Lüfter montiert werden. Die entsprechenden Halteklammern und Gummistreifen zur Entkopplung sind im Lieferumfang enthalten.



Jedoch kann der Kühler durch die Größe der Halteklammern keine nativen 140mm aufnehmen, sondern nur welche, die wie die PH-F140TS Lüfter einen Lochabstand von 10,5cn (120mm Lüfter) haben.






Testaufbau und Ablauf:


Wir haben den Kühler auf unserem Testsystemen für euch getestet.

Hierbei handelt es sich um das Asus F1A75-I Deluxe mit einer verbauten A3850 CPU.

Gemessen wurde der höchste Mittelwert aller vorhandenen Kerne der CPU. Die Temperaturen wurden einmal nach einer Idle time von 45 Minuten und nach einem anschließenden 30 Minütigen Prime95 Stresstest ermittelt.

Der Kühler wurde mit einem, zwei und im dritten Testdurchlauf mit drei Lüftern getestet. Da sich dieser Kühler auch gut für den Passivbetrieb eignen sollte haben wir ihn auch einmal komplett ohne Lüfter ins Rennen geschickt.

Als Referenz dient ein ARCTIC A30 und der jeweilige Boxed Kühler. Durchgeführt wurde der Test bei eine Raumtemperatur von ca 20,3°C







Wie man den Grafiken entnehmen kann, handelt es sich bei dem PH-TC14PE um den besten Kühler, welchen wir bis jetzt auf dem Prüfstand hatten. Sogar im Passivbetrieb kühlt er die CPU besser, als der Boxed Kühler. Mit nur einem Lüfter bestückt, sind die Temperaturen schon niedriger als bei den beiden Referenzlüftern. Im Betrieb mit allen drei Lüftern hat man ein wahres Kühlmonster vor sich stehen, welches die besten Kühlergebnisse liefert. Im Idle Betrieb kamen wir mit der Kombination des Kühlers + zwei Lüfter bzw. drei Lüfter auf 23,0°C und damit 2,7°C über Umgebungstemperatur. Dies sind wahre Spitzenwerte.


Fazit:


PHANTEKS hat mit dem PH-TC14PE eine wahre Meisterleistung vollbracht. Der Kühler kann problemlos als Passivkühler verwendet werden. Schon mit einem verbauten Lüfter schlägt er alle bis jetzt getesteten Kühler auf unserer Testplattform. Mit dem betrieb beider im Lieferumfang enthaltenen Lüfter sind im Idlebetrieb Temperaturen im Bereich knapp über Raumtemperatur möglich. Unter Volllast erreicht der Kühler in dieser Kombination ebenso Bestwerte.
Die Zusatzkosten für einen dritten Lüfter (PH-F140TS wie im Lieferumfang ca 21,90€) kann man sich getrost sparen. Im Idlebetrieb erreichte die Kombination aus zwei und drei Lüftern jeweils die selbe Temperatur. Im Prime95 Test konnte die Kombination mit drei Lüftern einen minimalen Temperaturunterschied von 0,2°C erreichen.
Für einen stolzen Preis von ca 80€ für die weiße und ca 85€ für die bunte Variante bekommt man einen überdurchschnittlich guten CPU Kühler, welcher sein Geld alle mal wert ist.



Pro

  • Überragende Kühlleistung
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Umfangreiches Zubehör
  • Montagemöglichkeit für 3. Lüfter
  • Vier verschiedene Farbvarianten
  • Für Passivbetrieb geeignet



Contra
  • Keine nativen 140mm Lüfter montierbar
  • Nur eine Ausrichtungsvariante für AMD CPU´s





Wir danken phanteks.com/ für die Bereitstellung des Testmusters.


.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Thrustmaster T16000M FCS Space Sim Duo vorgestellt
» Test / Review: Scythe - Kaze Flex 120 PWM Lüfter 300-800rpm
» Razer kündigt die neuen Electra V2 Gaming Headsets an
» Farbenpracht pur: Die neue Raijintek IRIS 12 LED-Lüfter-Serie
» Neue Plantronics Blackwire-Headsets mit hervorragender Klangqualität zur Kommunikation über PC und Smartphones
Partner
Banner Change
Online
Online ist: Patrick   
Es sind
33 Gäste Online
Anzeige