Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» ARCTIC - Freeze...
von Michael
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik
» Zalman - K1 Mid...
von Patrick
» KM-Gaming - K-G...
von Jannik


be quiet! SHADOW ROCK 2
Michael
Redakteur

User Pic

Posts: 384
# 10.06.2014 - 21:16:18
    zitieren



Passend zu den heißen Tagen haben wir heute mit dem SHADOW ROCK 2 die zweite Generation des beliebten SHADOW ROCK von be quiet! im Test, der mit seinen 8-mm-Heatpipes eine hohe Leistung zu einem angemessenen Preis liefern soll.



Wie sich der Kühler in unserem Test geschlagen hat, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Maße (mit Lüfter): 122 x 160 x 147 mm (B x H x T)
  • Maße (ohne Lüfter): 122 x 160 x 122 mm (B x H x T)
  • Material: Kupfer (Heatpipes), Aluminium (Bodenplatte, Lamellen, Deckelplatte)
  • Gewicht: 1.120 g
  • Heatpipes: 4x Ø 8 mm
  • Lüfter: 1x 120 mm Silent Wings PWM (max. 1.600 U/min, 87 m³/h, 1,4 mm H2O)
  • Anschluss: 4-Pin-PWM
  • Gesamtlautstärke: max. 25,4 dB(A)
  • Kompatibilität:
    Intel-Sockel 775, 1150, 1155, 1156, 1366, 2011
    AMD Sockel 754, 939, 940, AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+
  • Herstellergarantie: 3 Jahre


Lieferumfang:
  • SHADOW ROCK 2
  • Montagematerial
  • Wärmeleitpaste
  • Montageanleitung




Design und Verarbeitung:

Der SHADOW ROCK 2 wird von be quiet! in einer Verpackung geliefert, welche in einem schwarzen Design daher kommt. Auf der Vorderseite der Verpackung ist ein großes Produktbild des SHADOW ROCK 2 abgebildet. Unterhalb dieses befindet sich die Produktbezeichnung sowie ein Hinweis auf die Kühlleistung von 180W TDP, welche der SHADOW ROCK 2 erreichen soll.



Auf den beiden Außenseiten der Verpackung befindet sich eine kurze Erklärung über den SHADOW ROCK 2, welche in mehrere Sprachen abgedruckt ist.
Die technischen Details sind auf der Verpackungsrückseite zu finden.



Entnimmt man den SHADOW ROCK 2 aus seiner Verpackung, so hat man einen quadratischen Tower-Kühler vor sich stehen, welcher einen recht imposanten, ersten Eindruck hinterlässt.



Der SHADOW ROCK 2 bringt ein Designmerkmal mit sich, welches besonders ins Auge sticht. Hierbei handelt es sich um die Abschlusslamelle, welche auf der Oberseite des Kühlers verbaut wurde.
Diese Abschlusslamelle wurde aus gebürstetem Aluminium gefertigt und verfügt über ein mittig aufgedrucktes be quiet! Logo.



Die Abschlusslamelle verfügt über einen sauber umgelegten Rand, wodurch sie den Eindruck erweckt, dass die recht dick ausfällt.
Um einen perfekten Look zu erhalten, wurden die aus der Abschlusslamelle herausragenden Kupferheatpipes ebenso mit entsprechenden Abschlusskappen versehen. Diese Kappen sind passend zum Design der Abschlusslamelle ebenso mit einem ansprechenden Aluminiumdesign versehen worden.



Unterhalb der Abschlusslamelle befinden sich die einzelnen Aluminiumfinnen, welche auf allen vier Seiten das gleich Design aufweisen. Die oberste Finne des SHADOW ROCK 2 ist dabei fast komplett von der Abschlusslamelle verdeckt.



Die Kanten der einzelnen Aluminiumfinnen sind auf allen vier Seiten mit 17 kleinen Zacken versehen, welche nicht nur die Oberfläche erhöhen, auf welche die durch den Lüfter bewegte Luft trifft, sondern auch die dort entstehenden Turbulenzen verringern, was zu einer Reduzierung der Lautstärke führt.
Zudem sind die einzelnen Aluminiumfinnen zu Mitte hin leicht verjüngt.



Die Abschlusslamelle ist hiervon nicht betroffen.

Alle 51 Aluminiumfinnen, sowie auch die Abschlusslamelle sind von vier Kupferheatpipes durchzogen, welche einen Durchmesser von 8mm aufweisen und parallel zueinander durch den Kühler geführt sind. Diese Heatpipes sind u-förmig gebogen und durchlaufen eine zweiteilige Bodenplatte.



Die Bodenplatte ist aus vernickeltem Kupfer gefertigt. Die Unterseite ist frei von Riefen, welche die Kühlleistung mindern würden.



Die Oberseite der Bodenplatte ist breiter ausgeführt, als die Unterseite. Dies hat den Grund, dass sich an der linken und rechten Seite die Aufnahmepunkte für das Montagekit befinden.

Auf der Oberseite der Bodenplatte wurden 18 sehr feine Lamellen eingefräst.

Dadurch, dass der Kühler auf allen vier Seiten die gleiche Bauform aufweist, kann der Lüfter an einer beliebigen Seite montiert werden. In Kombination mit der quadratischen Bauform stellt dies eine optimale Lösung für AMD Anwender da, da der Kühler an sich auf dem Sockel nicht frei ausgerichtet werden kann.

Der im Lieferumfang enthaltene 120-mm-Lüfter ist werksseitig schon an dem Kühler SHADOW ROCK 2 montiert.

Als Lüfter kommt auf de SHADOW ROCK 2 ein Lüfter aus der SilentWings Serie zum Einsatz. Es handelt sich dabei um ein 1120-mm-Modell, mit einer maximalen Drehzahl von 1600 RPM.
Der Lüfter verfügt im Vergleich zu vielen anderen Lüftern in dieser Größenordnung über einen runden Rahmen.



Um diesen eigentlich runden Lüfter entsprechend montieren zu können, wurden in den Rahmen vier Kunststoffecken integriert.



Durch diese verfügt der Lüfter über Montagebohrungen, die einen Abstand zueinander haben, wie es bei jedem herkömmlichen 120-mm-Lüfter der Fall ist.
Der Impeller verfügt über neun Lüfterblätter, welche an ihrer Ober- und Unterseite eine geriffelte Oberfläche aufweisen.



Dieses luftstromoptimierte Lüfterblatt-Design reduziert geräuschverursachende Luftturbulenzen.

Befestigt ist der Impeller an vier Stegen, welche gegen die Rotationsrichtung gebogen sind.



Als Anschlusskabel dient ein schwarzes vieradriges Kabel, welches nicht mit einem Kabelsleeving ausgestattet ist. Da ein CPU-Kühler in den meisten Fällen an dem CPU-FAN-Anschluss auf dem Mainboard angeschlossen wird, fällt das Anschlusskabel bei be quiet! recht kurz aus.

Auch wenn an dem SHADOW ROCK 2 bis zu zwei Lüfter montiert werden könnten, liefert be quiet! nur einen Satz Halteklammern mit.

Die Verarbeitung des Kühlers als auch des Lüfters ist auf einem hohen Niveau- Einzig und allein weine Entkopplung des Lüfters hätten wir uns gewünscht.


Montage:

Die Montage des SHADOW ROCK 2 lässt sich mit wenigen Handgriffen realisieren.

Im ersten Montageschritt muss die im Lieferumfang enthaltene Backplane an dem Mainboard befestigt werden. Hierzu werden vier Bolzen von der Rückseite aus durch die Backplane geschoben, welche an der Vorderseite des Mainboards mittels kleiner Kunststoffringe befestigt werden. Dieser Arbeitsschritt ist auch dann notwendig, wenn man ein AMD-Mainboard einsetzt. Die original Backplane muss in diesem Fall vorher entfernt werden.
Zudem müssen die zum Sockel passenden Montageschienen mittels vier kleiner Schrauben an der Bodenplatte befestigen.
Anschließend können vier Abstandhalter in die Backplane eingeschraubt werden. Über diese wird der Kühler mit den zum Sockel passenden Montageschienen, welche zuvor an der Bodenplatte befestigt wurden gestülpt.
Hat man den Kühler auf die CPU gesetzt, muss man nur noch die Montageschienen mittels der mitgelieferten Muttern an den Abstandshaltern festschrauben.


Testsystem:

Um die neusten CPU-Kühler vergleichbar und realitätsnah testen zu können, ist es erforderlich hochwertige und leistungsstarke Hardware als Grundlage zu haben.
Aus diesem Grund kommt ein Sockel 2011 System zum Einsatz.


Das Testsystem besteht aus:
  • Intel i7 3930K
  • AsRock Extreme 11
  • 4 x Corsair 8GB 1866MHz
  • EVGA GTX Titan Hydro Copper

Die komplette Hardware wird @ Stock also nicht übertaktet betrieben.

Um eine Verfälschung der Temperaturen durch andere Hardwarebauteile weitestgehend auszuschließen, wird die gesamte restliche Hardware mit Wasser gekühlt.


Testablauf:

Da es sich bei dem verwendeten Lüftern um zwei PWM Lüfter handelt, welche ihre Geschwindigkeit selbst anpassen, haben wir die PWM Steuerung während des Tests deaktiviert.

Die Testergebnisse sind bei einer Raumtemperatur von ca. 21,3°C (zu beginn der Testphase gemessen) entstanden. Protokolliert wurde der maximale Mittelwert aller CPU Cores nach einer Idle time von 45 Minuten und nach einem anschließendem 30 minütigen Prime95 Stresstest. Ausgelesen wurden diese Werte mit Aida64 Extreme Edition.

Wir nutzen bei unseren Tests immer die ARCTIC MX-2 Wärmeleitpaste, um auch hier etwaige Schwankungen ausschließen zu können.

Die erreichten Temperaturen sind abhängig von dem genutzten System und können auch auf ähnlichen Systemen abweichen. Jedoch lassen sich die Kühler untereinander gut vergleichen, da bei unseren Tests alle Kühler die gleiche Testgrundlage haben.

Als Referenz dienen alle Kühler, welche wir bis jetzt auf diesem System getestet haben.
Dies erlaubt es uns, zusätzlich CPU Wasserkühler auf diesem System zu testen.





Mit einem Blick auf das erreichte Kühlergebnis wird man schnell feststellen, dass sich der SHADOW ROCK 2 im Mittelfeld des Testfeldes platziert hat. Dies gelingt dem SHADOW ROCK 2 mit einem deutlich geringeren Geräuschpegel, als es manch anderen Kühler gelingt. Zudem sind viele Kühler, welche sich vor dem SHADOW ROCK 2 platziert haben mit zwei Lüftern ausgestattet.


Fazit:

Mit dem SHADOW ROCK 2 hat be quiet! einen Tower-Kühler im Test, welcher nicht nur durch seine Größe aus sich aufmerksam mach. Die erreichte Kühlleistung liegt auf einem ordentlichen Niveau. Die Verarbeitung des Kühlers ist sehr gut gelungen. Gerade im verbauten Zustand macht er durch seine Abschlusslamelle in Kombination mit den Abdeckkappen von den Heatpipes einiges her. Der verbaute Lüfter verrichtet seine Arbeit auch unter Volllast bei einer angenehmen Geräuschkulisse. Was uns jedoch gefehlt hat, ist ein zweiter Satz Lüfterklammern sowie eine Möglichkeit, den Lüfter entkoppelt zu montieren. Durch die Möglichkeit, den Lüfter auf allen vier Seiten des Kühlers montieren zu können, eignet sich der SHADOW ROCK 2 trotz seiner Größe gut, um auf einen AMD-Sockel geschnallt zu werden. Den SHADOW ROCK 2 gibt es zu einem Preis von 39,90€ z-B. bei Caseking.de.




Pro

  • Gute Verarbeitung
  • Einfache und sicher Montage
  • Gute Kühlleistung
  • Kompatibilität



Contra

  • Keine Entkopplung
  • Kein zweiter Satz Lüfterklammern im Lieferumfang




Kühlleistung

Verarbeitung

Montage

Kompatibilität

Lautstärke

Modding

Lieferumfang

Preis






Wir danken be quiet! sehr für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Razer Viper Ultimate Wireless Gaming Maus angekündigt
» Ab sofort weltweit verfügbar: XPG kündigt neue Produkte an
» DeLorean DLC für GRIP enthüllt
» FOR HONOR FÄNGE DER ANDERWELT IST AB HEUTE UND BIS ZUM 1. NOVEMBER SPIELBAR
» POSTAL 4: No Regerts
Anzeige
Anzeige