Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Trust - GXT 865...
von Jannik
» Lioncast - LX30...
von Jannik
» Lioncast - LM50...
von Jannik
» devolo - Home C...
von Patrick
» Gamewarez - Rel...
von Patrick
Anzeige

AVM gibt den Marktstart von FRITZ!DECT 301 bekannt
Nachricht
Allgemein

Der neue intelligente Heizkörperregler FRITZ!DECT 301 von AVM steuert im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box automatisch und präzise die Raumtemperatur. Beim neuen Design von FRITZ!DECT 301 wurde erstmals ein E-Paper-Display verwendet, das sehr gut ablesbar ist. Der Heizkörperregler ist sicher per DECT ULE (Ultra Low Energy) ins Heimnetz eingebunden und lässt sich bequem über das Smartphone, Tablet oder über ein FRITZ!Fon steuern. Dank des kostenlosen MyFRITZ!-Dienstes ist FRITZ!DECT 301 auch von unterwegs per App oder Browser bedienbar. Über das individuell einstellbare Zeitprogramm können Anwender genau festlegen, wann wie viel geheizt werden soll. Auf diese Weise lassen sich nicht nur Energie, sondern auch Heizkosten einsparen. Eine Urlaubsschaltung, Fenster-offen-Erkennung, Frost- und Kalkschutz zählen unter anderem zu den Komfortfunktionen. Die neue Boost-Funktion sorgt für ein schnelles Aufheizen kalter Räume. Außerdem erhält der FRITZ!DECT 301 regelmäßig Updates für neue Features und lässt sich einfach an allen gängigen Heizkörperventilen montieren.

 


E-Paper-Display sorgt für mehr Komfort und Energieeffizienz

Der neue FRITZ!DECT 301 ist mit einem innovativen E-Paper-Display ausgestattet. Der hohe Kontrast dieses Displays sorgt auch bei wenig Licht für eine sehr gute Ablesbarkeit. Außerdem ist der Displayinhalt drehbar in 90-Grad-Schritten, so dass das Ablesen noch komfortabler wird. Da das E-Paper-Display nur bei Anzeigeänderungen Energie benötigt, ist FRITZ!DECT 301 besonders energieeffizient. Außerdem ist das Smart-Home-Gerät dank des DECT-ULE-Single-Chip-Designs und des doppelten Flash-Speichers äußerst leistungsfähig.

Verbinden per Knopfdruck, einfache Montage, Heizprofile nach Maß

In wenigen Schritten ist mit FRITZ!DECT 301 ein smartes Heizprofil eingerichtet: Heizkörperregler montieren, per Knopfdruck mit der FRITZ!Box verbinden und schon geht’s per Smartphone, Tablet oder PC auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box. Hier können die gewünschte Komfort- und Spartemperatur festgelegt werden. Bis zu acht verschiedene Schaltpunkte lassen sich dem Regler pro Tag zuweisen. Für das schnelle Aufheizen eines Raumes bietet FRITZ!DECT 301 eine Boost-Funktion. Danach wird automatisch wieder das voreingestellte Temperaturprofil übernommen. Der smarte Heizkörperregler erkennt anhand des plötzlichen Temperaturabfalls, wenn ein Fenster geöffnet wird. Dann schließt das Ventil automatisch für einen zuvor festgelegten Zeitraum. Eine Urlaubsschaltung sorgt dafür, dass die Wohnung am Tag der Rückkehr warm ist. Versehentliche manuelle Änderungen der Geräteeinstellungen können verhindert werden, denn die Tasten am FRITZ!DECT 301 lassen sich ganz einfach sperren. Unabhängig von den Einstellungen des Smart-Home-Profils kann FRITZ!DECT 301 spontan auch manuell bedient werden.

Präzise die Temperatur regeln

Der im FRITZ!DECT 301 verwendete Temperatursensor misst die Umgebungstemperatur direkt am Heizkörper. Diese gemessene Temperatur kann um wenige Grad höher sein, als die gewünschte Temperatur für den gesamten Raum. In der Offset-Einstellung lässt sich diese Differenz berücksichtigen, sodass die festgelegte Komfort- und Spartemperatur präzise in den Wohnräumen umgesetzt wird. Befinden sich mehrere Heizkörper im Raum, können zwei oder mehrere FRITZ!DECT 301 zu einer Gruppe zusammengefasst werden.

Sicherer Zugriff auch von unterwegs

Mit der MyFRITZ!App 2 für Android ist FRITZ!DECT 301 auch von unterwegs per Smartphone erreichbar. Die App baut eine sicher verschlüsselte Verbindung zum Heimnetz auf. Dadurch lassen sich Temperatureinstellungen bei Bedarf auch spontan auf dem Nachhauseweg ändern. Der Anwender behält so zu jeder Zeit die Kontrolle über die Heizung. FRITZ!DECT 301 wird mit dem besonders energieeffizienten Funkstandard DECT ULE in das FRITZ!Box-Heimnetz eingebunden. Neue Leistungsmerkmale werden per Software-Update kostenfrei ergänzt.
 

Die Highlights von FRITZ!DECT 301

  • Neuer, intelligenter Heizkörperregler für das Heimnetz
  • Neues E-Paper-Display: sehr gute Lesbarkeit dank hohem Kontrast, energieeffizient, in 90-Grad-Schritten drehbar
  • Per Funkstandard DECT ULE sicher im Heimnetz eingebunden
  • Steuert automatisch und präzise die Raumtemperatur
  • Hilft Energie einzusparen und verringert damit die Heizkosten
  • Einfaches Einrichten über FRITZ!Box, bequeme Steuerung über PC und mobile Geräte
  • Per MyFRITZ!-Dienst (App, Browser) von unterwegs steuerbar
  • Fenster-offen-Erkennung, Tastensperre, Kalkschutzfunktion, Frostschutz-Automatik
  • Boost-Funktion für schnelles Aufheizen
  • Leichtes Anbringen an gängigen Heizkörperventilen
  • Push-Mail-Funktion informiert über Status von Funkverbindung und Batteriestand
  • Updatefähig für neue Funktionen
  • Voraussetzung: FRITZ!Box mit DECT (Ausnahme FRITZ!Box 7312/7412) und mit FRITZ!OS 6.83 oder höher
  • Preis und Verfügbarkeit: 59 Euro (UVP); ab sofort verfügbar

«zurück
Kommentare für AVM gibt den Marktstart von FRITZ!DECT 301 bekannt
Keine Kommentare vorhanden
« zurück



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe



Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Trust - GXT 865 ASTA Gaming Tastatur im Test
» CHIEFTEC stellt neues Gaming-Gehäuse SCORPION II vor
» 27-Zoll-Philips-Design-Monitor mit UHD-Auflösung
» Die Raijintek Orcus RGB Rainbow Komplett-Wasserkühlung mit adressierbarer RGB-Beleuchtung
» Lioncast - LX30 - virtual 7.1 Headset im Test
Anzeige
Anzeige