Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» Samsung - Curve...
von Patrick
» ADE - BPM 1600 ...
von Patrick
» be quiet! - Str...
von Michael
» ADE - FITvigo A...
von Patrick
» Thrustmaster - ...
von Jannik
Anzeige
Anzeige

Samsung - Curved Monitor C24FG73 LED im Test



Mittwoch 10. 01. 2018 - 13:22 Uhr - SteelSeries kündigt Durchbruch in der Gaming Maus Technologie an und führt das exclusiv in der Rival 600 verbaute TrueMove3+ Dual Optic Sensor System

ces

SteelSeries kündigt heute mit der Rival 600 Gaming Maus und dem Dual Sensor System TrueMove3+ eine neue Innovation in der Gaming Sensortechnologie an. Das auf der CES 2018 vorgestellte Dual Sensor System TrueMove3+ ist mit dem SteelSeries TrueMove3 Primärsensor ausgestattet, verfügt aber auch über einen zweiten optischen Sensor, der ausschließlich die Abhebedistanz misst. Die Rival 600 ist eine Gaming Maus für kompetitive Spieler, die den genauesten verfügbaren Sensor und unbegrenzte physische und technische Anpassungsoptionen suchen. Diese Technologie beseitigt alle möglichen Jitter- und Cursordisparitäten bei Abhebebewegungen und bietet die geringste Abhebedistanz auf dem Markt.



"Dies ist ein Durchbruch in der Gaming Maus Sensor Technologie", sagte der SteelSeries CEO, Ehtisham Rabbani. "Mit Pixart haben wir mit dem TrueMove3 Sensor einen Quantensprung bei der Sensorinnovation in der Rival 310 und Sensei 310 gemacht. Jetzt bringen wir diese Innovation noch weiter voran, indem wir das echte 1-zu-1-Tracking des TrueMove3 Sensors mit einem zweiten optischen Sensor für die Präzision kombinieren. Es ist das einzige duale optische Sensorsystem der Welt, welche diese Präzision und Genauigkeit der Bewegung bietet."


Der TrueMove3+ Sensor: Zwei Sensoren - Präzision auf höchster Ebene
Die Rival 600 ist die präziseste und individuell anpassbarste Maus, die Gamern unerreichte Präzision und erhöhte Genauigkeit verleiht. Der TrueMove3+ Sensor kombiniert den ersten echten 1-zu-1-Sensor mit einem zweiten Pixart-Sensor, der ausschließlich die Abhebungsstrecke verfolgt.


SteelSeries kündigt heute mit der Rival 600 Gaming Maus und dem Dual Sensor System TrueMove3+ eine neue Innovation in der Gaming Sensortechnologie an. Das auf der CES 2018 vorgestellte Dual Sensor System TrueMove3+ ist mit dem SteelSeries TrueMove3 Primärsensor ausgestattet, verfügt aber auch über einen zweiten optischen Sensor, der ausschließlich die Abhebedistanz misst. Die Rival 600 ist eine Gaming Maus für kompetitive Spieler, die den genauesten verfügbaren Sensor und unbegrenzte physische und technische Anpassungsoptionen suchen. Diese Technologie beseitigt alle möglichen Jitter- und Cursordisparitäten bei Abhebebewegungen und bietet die geringste Abhebedistanz auf dem Markt.


"Dies ist ein Durchbruch in der Gaming Maus Sensor Technologie", sagte der SteelSeries CEO, Ehtisham Rabbani. "Mit Pixart haben wir mit dem TrueMove3 Sensor einen Quantensprung bei der Sensorinnovation in der Rival 310 und Sensei 310 gemacht. Jetzt bringen wir diese Innovation noch weiter voran, indem wir das echte 1-zu-1-Tracking des TrueMove3 Sensors mit einem zweiten optischen Sensor für die Präzision kombinieren. Es ist das einzige duale optische Sensorsystem der Welt, welche diese Präzision und Genauigkeit der Bewegung bietet."


Der TrueMove3+ Sensor: Zwei Sensoren - Präzision auf höchster Ebene
Die Rival 600 ist die präziseste und individuell anpassbarste Maus, die Gamern unerreichte Präzision und erhöhte Genauigkeit verleiht. Der TrueMove3+ Sensor kombiniert den ersten echten 1-zu-1-Sensor mit einem zweiten Pixart-Sensor, der ausschließlich die Abhebungsstrecke verfolgt.


Rival 600
Die Rival 600 ist das neueste Mitglied der Rival Familie. Zusätzlich zur nächsten Sensor Ebene bietet die Rival 600 auch anpassbare Gewichts- und Balance Optionen für bis zu 256 verschiedene Kombinationen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Mäusen mit Gewichten, die an einer Stelle der Maus gestapelt sind, sind die Gewichte der Rival 600 in den Seiten platziert. Dies ermöglicht es den Spielern, das Gewicht im gesamten Körper der Maus anzupassen, so dass sie den Schwerpunkt der Maus auf ihren Griff und Gameplay Stil ausgleichen können. Die Rival 600 wiegt nur 96 g ohne Gewichte und wird mit acht 4 g Gewichten ausgeliefert.



Um das überraschend geringe Gewicht von nur 96 g zu erreichen, wurde jedes Material für die Rival 600 sorgfältig auf Funktionalität, Gewichtsreduzierung und extreme Haltbarkeit ausgelegt. Die Linke und Rechte Maustaste verfügen über ein revolutionäres verstärktes Triggersystem, dass die angenehmsten Klicks beim Spielen liefert. Die exklusiven mechanischen 60 Millionen Klick Schalter von SteelSeries gewährleisten, dass jede Art von Druck präzise ausgeführt wird.

Wie der Rest der Rival Linie ist die Rival 600 eine ergonomische Rechtshändermaus. Ob Spieler einen Klauengriff oder einen Handflächengriff benutzen, die Form bietet perfekten Komfort für lange und intensive Spielsitzungen. Sie verfügt auch über reine Silikongriffe und eine ultra haltbare Soft Touch Oberfläche. Im Inneren befindet sich ein leistungsstarker 32-Bit-ARM-Prozessor, der es Spielern ermöglicht, DPI-Einstellungen, Button-Remappings und Makros sowie Lichteffekte auf einem internen Speicher zu sichern, dies garantiert eine softwarefreie Nutzung bei LAN-Events und Turnieren.

Die Rival 600 ist außerdem mit der SteelSeries Engine Software kompatibel, die ein beeindruckendes Arsenal an Engine Apps freigibt, mit denen die Anpassung der 8 Zonen RGB Beleuchtung einfach und intuitiv gestaltet werden kann. Die Discord und GameSense Engine Apps ermöglichen Chat-Benachrichtigungen, In Game Events und mehr.

Die Rival 600, exklusiv mit dem SteelSeries TrueMove3+ Dual Sensor System, ist ab sofort online bei SteelSeries.com und Amazon für 79,99 US-Dollar erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 67 mal gelesen


Mittwoch 10. 01. 2018 - 13:14 Uhr - Creative präsentiert die Super X-Fi-Kopfhörer-Technologie

ces

Creative hat heute Super X-Fi enthüllt, eine neue Technologie, die es per Kopfhörer ermöglicht, ein unglaublich detailreiches 3D-Audio zu erleben. Die Super X-Fi-Technologie ist ein revolutionärer Sprung von Creatives X-Fi-Technologien, die bereits in zahlreichen Creative-Produkten eingesetzt werden, unter anderem in dem preisgekrönten X-Fi Sonic Carrier-Heimkinosystem.

Was ist Super X-Fi?
Das neue System fängt die Hörerfahrung eines High-End-Systems mit mehreren Lautsprechern (wie in einem Kino) ein und schafft die gleiche weite, räumliche Hörerfahrung über einen Kopfhörer – die gleiche Tiefe, die gleichen Details, das weite Hörfeld, die Dreidimensionalität und den Realismus.     

„Die Menschheit hat durch die Schaffung professioneller Orchester, die live in großen, zu diesem Zweck errichteten Musikhallen spielen, einen neuen Gipfel der Wertschätzung von Musik erklommen. Es entsteht Musik in ihrer höchsten Klangtreue. Um diesen natürlichen Klang nachzuempfinden, musste man bisher Systeme mit mehreren Lautsprechern einsetzen. Bei den bisherigen Versuchen, diesen Klang mit Kopfhörern einzufangen, waren die Ergebnisse unnatürlich eingeengt und gestaucht. Wir glauben, dass wir mit Super X-Fi eine Möglichkeit gefunden haben, den Klang eines Kopfhörers so gut machen zu können wie das Original“, so Lee Teck Chee, Entwickler von Super X-Fi und VP of Technology bei Creative.

Wie Super X-Fi arbeitet
Creatives Arbeit an dieser Technologie erforderte viel Forschung, Analysen raumakustischer Daten, die Vermessung des menschlichen Hörapparats sowie umfassendes Wissen über Kopfhörerdynamik.

Super X-Fi ist eine rechenaufwendige, algorithmisch komplexe Technologie. Diese Technologie passt das Audio für jeden Zuhörer mittels eines ausgereiften Kopf- und Ohrenform-Kartographierungsprozesses an. Hunderte von Details werden durch Echtzeit-Bilderkennung und -Analyse in großer Präzision erfasst. Danach verarbeitet eine KI-Engine diese Messdaten sowie die Dynamik des gewünschten Kopfhörers und synthetisiert den Zielklang mit einer multidimensionalen Karte der gewünschten Raumakustik. Anhand dieser SXFI-Karte erschafft Super X-Fi Audio, das auf die körperlichen Eigenschaften jedes einzelnen Zuhörers zugeschnitten ist.

Crowdfunding-Start in 2018
Super X-Fi startet kurz nach der CES 2018 als Crowdfunding-Projekt und bietet seinen Backern eine ganze Reihe an Lösungen:
•    Einen Premium-Überohr-Kopfhörer mit Super X-Fi und weiteren Virtual Reality-Features
•    Überohr-Kopfhörer und Ohrhörer mit Super X-Fi-Technologie in zugehörigen Dongles
•    Dongles mit Super X-Fi-Technologie, die es den Anwendern ermöglichen, ihre eigenen Kopfhörer anzuschließen


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 60 mal gelesen


Mittwoch 10. 01. 2018 - 13:14 Uhr - Oehlbach stellt Wireless Sender/Empfänger BTR 4.2 vor

Allgemein
Wer Musik kabellos aber trotzdem in CD-Qualität genießen will, der muss sich meist von seinem lieb gewonnenen Audio-Equipment trennen und eine kostspielige Neuanschaffung tätigen. Oder er verpasst seiner bewährten Ausrüstung einfach ein hochwertiges Bluetooth® Upgrade mit dem neuen 2-in-1 Sender und Empfänger BTR 4.2 von Oehlbach. Der kompakte Transceiver lässt sich je nach Bedarf flexibel einsetzen und wertet Quell- und Wiedergabegeräte gleichermaßen mit kabellosem Komfort auf.
 
 
Sender und Empfänger mit flexiblen Anschlüssen
Der Oehlbach BTR 4.2 kann als Sender und Empfänger eingesetzt werden. Je nach Bedarf wählt der Nutzer den entsprechenden Modus über einen dezenten Schalter an der Geräteseite. Im Sendemodus bringt der BTR 4.2 die Signale angeschlossener Quellen zu kabellosen Lautsprechern oder Kopfhörern. Ist der BTR 4.2 auf Empfang geschaltet funktioniert er genau umgekehrt und stellt Bluetooth® Signale (beispielsweise von Smartphones oder Notebooks) an seinem Kabelausgang für vollaktive Lautsprecher, Verstärker oder ähnliche Geräte zur Verfügung. 
 
 
Auch beim Kabelanschluss zeigt sich der BTR 4.2 extrem flexibel: Der 3,5-Millimeter-Klinkeneingang gehört zu den gängigsten Audio-Anschlüssen weltweit. Ein im Lieferumfang enthaltener Adapter für optische Toslink-Digitalkabel bietet zusätzliche Anschlussvielfalt. Der BTR 4.2 wandelt Signale von digital zu analog mit bis zu 16Bit / 96kHz. Von analog zu digital beträgt die Auflösung bis zu 16Bit / 48kHz.
 
Kabellose Übertragung in CD-Qualität dank Bluetooth® aptX
Damit bei allem kabellosen Komfort die Qualität nicht auf der Strecke bleibt, setzt der Oehlbach BTR 4.2 auf Bluetooth® 4.2 inklusive aptX. So ist im Zusammenspiel mit Qualcomm True Wireless Stereo eine kabellose Signalübertragung in CD-Qualität gewährleistet – und das bei einer Reichweite von über 20 Metern! Großes Augenmerk legten die Oehlbach Ingenieure bei der Entwicklung auch auf die Latenz bei der Datenübertragung: Weniger als 40ms sind beim BTR 4.2 garantiert. Damit auch auf den letzten Zentimetern keine Signalqualität verloren geht, sind alle Audio-Kontakte des BTR 4.2 sowie der beiliegenden Kabel vergoldet. 
 
Maximale Leistung im kompakten Format
Der BTR 4.2 von Oehlbach bietet maximale Leistung auf kleinstem Raum: Gerade mal 20 Gramm bringt der Transceiver bei Maßen von 33 x 62 x 12 Millimetern auf die Waage. Sein dezentes und edles Design in Hochglanz-Weiß macht ihn somit praktisch universell einsetzbar. Im Lieferumfang enthalten sind neben der Sender-/Empfängereinheit selbst ein USB-Stromkabel inklusive Netzteil, ein 3,5-mm-Klinkenkabel, ein optisches Digitalkabel sowie ein Adapter von optisch-digital zu 3,5-mm-Klinke. Der Oehlbach BTR 4.2 ist ab sofort im Handel und online zur unverbindlichen Preisempfehlung von 99,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 48 mal gelesen


Mittwoch 10. 01. 2018 - 00:56 Uhr - Razer kündigt Nommo Lautsprecher-Reihe an

ces
Razer™, der global führende Lifestyle-Brand für Gamer, kündigt mit dem Razer Nommo und Nommo Pro eine neue Lautsprecher-Reihe für PC an. Der Nommo Pro ist ein THX-zertifiziertes 2.1 Lautsprechersystem mit Dolby Virtual Speaker-Technologie für ein immersives Spielerlebnis. Beim Razer Nommo handelt es sich um ein 2.0 Lautsprechersystem, das in einem attraktiven Preis-Leistungs-Segment angesiedelt ist und mit einem ausgewogenen Fullrange-Sound glänzt.
 
Die Nommo-Lautsprecherreihe wurde für Gamer entwickelt, die einen hohen Wert auf das präzise Erfassen von Umgebungsgeräuschen legen. Das neue Lineup liefert präzisen Stereo-Raumklang, damit Gamer schneller und exakter den Sound orten können und wissen aus welcher Richtung dieser kommt. Zudem bietet der Nommo Pro separate Hochtöner für verbesserte Höhen, um alle akustischen Feinheiten des Gaming-Sounds abzubilden.
 
PC-User, die ihr System als Multimedia Entertainment Center nutzen, genießen Musik und Filme mit kraftvollem, ausgewogenem Sound.
 
Razer Nommo Pro
 
Der Razer Nommo Pro ist ein Premium 2.1 Lautsprechersystem, das dank seines einzigartigen kraftvollen Klangs exzellente Frequenzabdeckung, Tiefe und Klarheit bietet. Das System ist THX-zertifiziert und erfüllt damit die höchsten Standards für kinoreifen Sound. Dank der Dolby Virtual Speaker-Technologie wird die Immersion durch den simulierten 5.1 Surround Sound noch weiter gesteigert. Die mit Dupont™ Kevlar beschichteten Treiber liefern ein sattes Klangbild im mittleren Frequenzbereich, während die Seidenkalotten-Hochtöner jedes Satellits weiche und ausgewogene Höhen abbilden. Der zylindrisch, nach unten ausgerichteten Subwoofer fördert den Luftstrom für gleichmäßige, kraftvolle Tieftöne.
 
 
Der Razer Nommo Pro bietet USB, optisch, Bluetooth und einen 3,5 Millimeter-Anschluss. Über den Control Pod lassen sich die Lautstärke und Quelle auswählen und Kopfhörer anschließen.
 
Equalizer- und Bass-Einstellungen werden über Razer Synapse 3 (Beta) vorgenommen. Eine Nommo Pro Mobile-App ist für Android und iOS verfügbar. Nutzer können Spotify und andere Musik-Apps über ihr Smartphone steuern und über Bluetooth an die Lautsprecher ausgeben.
 
Der Razer Nommo Pro bietet dank Razer Chroma-Unterstützung eine Auswahl aus 16,8 Millionen Farboptionen.
 
 
Razer Nommo
 
Der Razer Nommo ist ein 2.0 Lautsprechersystem. Seine individuell gefertigten 3-Zoll-Fiberglas-Treiber liefern Fullrange-Sound für ein kraftvolles und klares Klangbild. Die Treiber sind ausgestattet mit vergrößerten, nach hinten gestreckten Bassreflexöffnungen, um druckvolleren Bass bei gleichzeitiger Reduktion von Verzerrung in hohen Lautstärkebereichen zu gewährleisten.
 
 
Der Razer Nommo verfügt über eine automatische Verstärkungsregelung, um die Basstöne so perfekt wie möglich darzustellen. Dadurch lassen sich auch die Equalizer-Einstellungen anpassen, um bei niedrigem Basspegel eine erhöhte Klarheit und bei höherem Basspegel ausgewogene Höhen und Tiefen zu erreichen.
 
Der Razer Nommo Chroma ist die mit Chroma-Beleuchtung ausgestattete Alternative zum Razer Nommo und verfügt über eine USB-Verbindung und einen eingebauten DAC.
 
„Wir haben mit der Razer Nommo-Reihe die ultimativen Entertainment-Lautsprecher für Games, Filme und Musik entwickelt”, so Min-Liang Tan, Razer-Mitgründer und CEO. „Es herrscht vielerorts die Auffassung, dass Gaming-Lautsprecher keine hochwertige Audioqualität liefern. Razer Nommo ändert das ein für alle Mal.“
 
 
Preise
 
Razer Nommo: 109,99 Euro
 
Razer Nommo Chroma: 169,99 Euro
 
Razer Nommo Pro: 579,99 Euro

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 65 mal gelesen


Mittwoch 10. 01. 2018 - 00:56 Uhr - GoPro App unterstützt ab sofort mobiles OverCapture

ces
GoPro verändert mit seiner 360°-Kamera Fusion die Art, wie Videos und Fotos aufgezeichnet werden. Seit heute steht mit dem Update der GoPro App auch mobiles OverCapture-Editing für iOS-Geräte zur Verfügung und ermöglicht es den Nutzern, ihre 360°-Videomomente aus unendlich vielen Perspektiven immer wieder neu aufzunehmen. 
Besucher der Consumer Electronics Show in Las Vegas können Fusion ausprobieren und am GoPro-Stand (Central Hall #17831) ihr eigenes OverCapture Video erstellen. 
 
Fusion fängt mit der Aufnahme alles ein, fotografiert oder filmt immersive sphärische 360°-Inhalte in 5,2K und ermöglicht einzigartige Perspektiven und visuelle Effekte, die mit traditionellen Kameras nicht möglich sind. Die eingebaute Bildstabilisierung sorgt dabei für gleichmäßige Inhalte ohne Verwackeln. 
 
 
GoPros 360-Kamera Fusion kostet 729,99 EUR und wurde entworfen, um in jeder Situation atemberaubende Videos und Fotos aufzunehmen. Bereits jetzt wird sie für ihre herausragende Leistung gelobt und wurde mit dem CES 2018 Innovation Award in der Kategorie Digital Imaging ausgezeichnet. 
 
Die Kamera ist in ausgewählten Regionen erhältlich:
Ab sofort in Nord Amerika, UK und EU über GoPro.com
Vorbestellung in Japan ab heute auf GoPro.com, Versand ab Anfang Februar
Verfügbar in China über TMall mit Versand ab Mitte Januar
Erhältlich bei ausgewählten Einzelhändlern in Nordamerika ab Februar und weltweit ab April
 
In Verbindung mit der GoPro App wird Fusion zu einer Komplettlösung, von der Erfassung über die Bearbeitung bis hin zum einfachen Teilen der Inhalte. Die GoPro App ermöglicht es dem Benutzer, die Kamera zu steuern, eine Live-Vorschau der Aufnahme zu sehen und Inhalte direkt vom iOS-Gerät aus zu stitchen, zu schneiden und zu teilen.
 
Mit der neuen Mobile OverCapture-Funktion bringt die GoPro App das Storytelling-Erlebnis auf eine neue Ebene. iOS-Nutzer können traditionelle Videos in Full HD aus dem großen 360-Grad-Video "ausstanzen" und speichern.  Die Unterstützung für Android-Geräte wird im kommenden Monat bekannt gegeben. 
 
 
GoPro hat für 2018 außerdem eine neue Preisstruktur für HERO6- und HERO5-Kameras vorgestellt. HERO6 Black kostet jetzt 429,99 EUR, HERO5 Black 329,99 EUR und HERO5 Session 219,99 EUR.

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 71 mal gelesen


Mittwoch 10. 01. 2018 - 00:49 Uhr - Gamewarez vervollständigt Classic Series Kollektion und feiert das Neue Jahr mit exklusiver Rabattaktion

Allgemein

Erst im August 2017 erblickte mit Gamewarez ein junges Label das Licht der Welt, das sich auf die Fahnen geschrieben hatte, den Sitzkomfort von Konsolen- und Handheld-Zockern langfristig zu verbessern. Die Gaming Sitzsäcke der Classic Series, damals in Form der Modelle Crimson Thunder (Schwarz/Rot), Arctic Blizzard (Schwarz/Blau) und Cosmic Lightning (Schwarz/Silbergrau), stellten eine kleine Revolution im Bereich Gaming-Möbel dar – gefüllt mit staubfreien EPS Perlen, die sich perfekt an der Körper des Anwenders anpassen und somit einen besonders bequemen Spielespaß ermöglichen.

Kurz vor der Weihnachtszeit erweiterte Gamewarez die Classic Series um die neuen Farb-Variationen Toxic Storm (Schwarz/Neongrün) und Mystic Sunset (Schwarz/Pink), natürlich ebenfalls versehen mit der praktischen Headset-Halterung und den erweiterbaren Seitentaschen, die dafür sorgen, dass Gamer wirklich alles, was sie zum Zocken benötigen, in direkter Reichweite verstauen können. In den gleichen neuen Farbkombinationen wie die neuen Sitzsackmodelle sind nun auch die sogenannten Stations, namentlich Toxic Station und Mystic Station, erhältlich – stylische Hocker, die entweder als Fußablage ein noch bequemeres Zocken ermöglichen oder eine praktische Sitzgelegenheit für entspannten Spielekonsum im Tagteam darstellen und ebenso wie die Sitzsäcke wasser- und schmutzabweisend.

 

Um den Start in das neue Jahr gebührend zu feiern, bietet Gamewarez alle Sitzsäcke der Classic Series jetzt eine Woche lang im Neujahrs-Sale zum attraktiven Aktionspreis an: Exklusiv auf http://gamewarez.de/shop/können sich Zocker diese Woche jeden Tag einen anderen Sitzsack für nur 99,- statt 129,- € angeln – von Crimson Thunder bis zu Mystic Sunset. 

Wer sich also einen Gamewarez Sitzsack zum Neujahrspreis ergattern will, kann noch bis Samstag, den 13. Januar zuschlagen. Für alle, die sich noch nicht sicher sind, lohnt sich ein Blick in unseren ausführlichen Test.


Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 65 mal gelesen


Mittwoch 10. 01. 2018 - 00:46 Uhr - Royole präsentiert das neue Smart Writing Pad auf der CES 2018

ces

Royole Corporation, ein führender Wegbereiter und Hersteller zukunftsträchtiger Technologien und Produkte für Mensch-Maschine-Schnittstellen wird auf der CES 2018 eine breite Palette von Produkten präsentieren, die die einzigartigen, patentierten Technologien auf dem Gebiet der flexiblen Displays und Sensoren verwenden. Zu den Bereichen, auf die Royole seine Forschung und Entwicklung konzentriert hat, zählen Produkte für Büro und Schule, intelligente Vekehrssysteme und Haustechnik, sowie für Sport und Mode, Architektur und Unterhaltungselektronik. Royole wird seine weitreichenden Fähigkeiten mit flexiblen Technologien demonstrieren, aber auch eine Vielzahl von Anwendungen präsentieren, die der Aufgabe der Firma dienen, die Art und Weise, in der Menschen miteinander interagieren und die Welt wahrnehmen, zu verbessern.

 

Zu den vorgestellten Produkten zählt unter anderem das neue Smart Writing Pad, welches den herkömmlichen Schreibblock mit digitale Capture und Share-Eigenschaften verbindet. Mit Hilfe von Royoles flexibler Sensoren-Technologie kann damit auf normalem Papier und herkömmlicher Tinte in Echtzeit geschrieben werden und augenblicklich eine digitale Aufzeichnung erstellt werden, die auf ein Smartphone, einen Computer oder in die Cloud übertragen werden kann.


Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 59 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Samsung - Curved Monitor C24FG73 LED im Test
» ADE - BPM 1600 Blutdruckmessgerät im Test
» iiyama bringt brillianten 5K-Monitor mit 27" zu einem unschlagbarem Preis
» be quiet! - Straight Power 11 650W im Test
» In Win stellt seinen neuen MARS Gehäuselüfter vor
Online
Online ist:    
Es sind
32 Gäste Online
Anzeige
Anzeige