Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» NZXT - HUE 2 Am...
von Michael
» BitFenix - Spec...
von Michael
» XLayer - Powerb...
von Patrick
» BitFenix - Enso...
von Patrick
» Patriot - Viper...
von Jannik
Anzeige

NZXT - HUE 2 Ambient Lighting Kit im Test



Dienstag 08. 01. 2019 - 19:00 Uhr - LG präsentiert neue „Ultra“-Monitore auf der CES 2019

ces

G Electronics (LG) stellt im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) im kommenden Monat erstmals die nächste Generation der „Ultra“-Monitore vor: UltraWide für unerreichte Produktivität und UltraGear für rekordverdächtiges Gaming.

Mehr UltraWide geht nicht
LG wird seinem Ruf als Innovator im Bereich der UltraWide Monitore (Seitenverhältnis von 21:9 oder höher) erneut gerecht: Der beeindruckende 49 Zoll UltraWide Monitor 49WL95 von LG macht produktives Arbeiten zum Genuss, und der neueste UltraGear Gaming-Monitor 38GL950G versetzt Gamer mit herausragender Reaktionszeit sowie erstklassiger Bildqualität noch stärker ins Spielgeschehen.



LG 49WL95: Das 49-Zoll-Display
Der nächste UltraWide Monitor von LG besticht durch sein großes Curved Display im Format 32:9 mit beeindruckender Bildqualität. Der LG 49WL95 macht mit seinen majestätischen Dimensionen jedes Multi-Monitor-Setup obsolet und ist wie geschaffen für Multitasking: Das 49-Zoll-Display bietet mit seinem beeindruckenden Bildformat ausreichend Platz für sämtliche Anwendungen und liefert mit 5.120 x 1.440 Bildpunkten (das entspricht zwei 27-Zoll-QHD-Displays) sowie 108 PPI eine glasklare Darstellung – ideal zum Bearbeiten von Textdokumenten, Bildern und Videos.

Von Finanz-Experten über IT-Spezialisten und Architekten bis zu Fotografen – für alle, die im Berufsleben auf präzise Darstellung angewiesen sind, ist der LG UltraWide Monitor die erste Wahl. Durch die Nutzung der wegweisenden IPS-Technologie von LG gibt das neueste UltraWide Modell Farben umwerfend realitätsnah wieder und deckt 99 Prozent des sRGB-Farbraums ab. Die Wiedergabe von Videos und Computerspielen in kontrastreichem HDR ist durch den unterstützten HDR10-Standard ebenfalls kein Problem.



Mit einem enormen Platzangebot wie beim LG 49WL95 kommt große Verantwortung für bequemes Management: Ein „Picture by Picture“-Modus ermöglicht die komfortable Darstellung von Inhalten aus verschiedenen Quellen direkt nebeneinander. Über die Dual Controller Software lassen sich mehrere Geräte kinderleicht mit nur einer angeschlossenen Tastatur-Maus-Kombination bedienen. Noch mehr Komfort bieten die USB-C-Ports für Datentransfer oder das Laden von Laptops und Mobilgeräten. Abgerundet wird dieses Produktivitäts-Wunder durch das bildschöne Curved Display. Der 49WL95 ist mit seinem edlen und minimalistischen Gehäuse auf schlankem Metall-Standfuß zwar ein echter Hingucker – gerade beim Filmschauen rückt das dezente Design jedoch in den Hintergrund und lässt den Nutzer durch das immersive Display komplett abtauchen.

LG 38GL950G: Gaming in neuen Sphären
Vorhang auf für den 38GL950G: Der neueste Nano IPS UltraGear Monitor von LG feiert seine Weltpremiere im Rahmen der CES, unterstützt NVIDIA GSYNC und setzt lästigem Tearing mit einer Bildwiederholfrequenz von 144 Hz ein Ende. Auf den 3.840 x 1.600 Bildpunkten des Displays entfalten sich Spielewelten in beeindruckend lebendigen wie farbstarken Bildern bei Ausnutzung von 98 Prozent des DCI-P3-Farbraums. Das nahezu randlose Curved Display lässt Gamer völlig in virtuelle Welten abtauchen und wird durch das Sphere Lighting unterstützt: Die Hintergrundbeleuchtung in sechs Farben sorgt für die passende Atmosphäre und entspannte Augen.

„Das Angebot an LG Monitoren wächst beständig mit Modellen, die perfekt auf unterschiedliche Zielgruppen zugeschnitten sind“, kommentiert Jang Ik-hwan, Head of IT bei LG. „Durch unsere große Auswahl an perfekt auf Produktivität, Bildqualität und bahnbrechende Spielerlebnisse zugeschnittenen Modellen gilt LG bei immer mehr Endkunden als Innovationsführer bei Monitoren.“


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 60 mal gelesen


Dienstag 08. 01. 2019 - 18:30 Uhr - beyerdynamic präsentiert spannende Produkt-Highlights auf der CES 2019

ces

Vom 8. bis 12. Januar präsentiert beyerdynamic auf der CES in Las Vegas seine aktuellen Highlights. Einen Schwerpunkt bilden die Produkte mit der MOSAYC Klang-Personalisierung by Mimi Defined™, allen voran der innovative LAGOON ANC, der die individuelle Klanganpassung mit Active Noise Cancelling in einem ohrumschließenden Kopfhörer verbindet. Kompakter wird es im BYRDLAND mit den In-Ear-Kopfhörern Beat BYRD, Soul BYRD, Blue BYRD und Blue BYRD ANC. Zudem stellt beyerdynamic mit dem TEAM TYGR auch die Kombination des neuen Gaming-Kopfhörers TYGR 300 R mit dem USB-Mikrofon FOX für Streaming-Anwendungen vor. Für Telefon- und Videokonferenzen in bester Tonqualität bei maximaler Flexibilität zeigt der Hersteller das Wireless Bluetooth®  Speakerphone PHONUM.

Ist was Persönliches: MOSAYC Klang-Personalisierung

Mit der MOSAYC Klang-Personalisierung by Mimi Defined™ verfügt beyerdynamic über eine einzigartige, innovative Technologie, die den Kopfhörer per Hörtest ganz auf die individuellen Bedürfnisse des Anwenders zuschneidet. Der LAGOON ANC verbindet Bluetooth®-Konnektivität, Klang-Personalisierung und aktive Geräuschunterdrückung zu einem außergewöhnlichen Hörerlebnis. Der Xelento wireless bringt den ausgezeichneten Klang der High-End-Kopfhörer von beyerdynamic in ein kompaktes, kabelloses Format. Aventho wireless und Amiron wireless begeistern mit erstklassiger Wiedergabe und personalisiertem Sound.



Welcome to BYRDLAND: In-Ears für jede Gelegenheit

Die BYRD Produktfamilie von beyerdynamic umfasst eine Reihe verschiedener In-Ears vom günstigen Einsteigerkopfhörer bis zum vielseitigen Neckband-Modell. Der Beat BYRD mit dem stylischen orangefarbenen Kabel und der Soul BYRD mit Drei-Knopf-Fernbedienung und eleganten Aluminiumzierplatten bieten schon als kabelgebundene In-Ears das ultraflache Gehäusedesign der Produktfamilie. Mit kabelloser Bluetooth®-Übertragung und MOSAYC Klang-Personalisierung by Mimi Defined™ bilden der Blue BYRD und der zusätzlich mit aktiver Geräuschunterdrückung ausgestattete Blue BYRD ANC den technischen und klanglichen Höhepunkt der In-Ear-Produktfamilie.



Wo ein Game ist, ist auch ein Stream: TEAM TYGR

Der beyerdynamic MMX 300 gilt als Legende unter den Gaming-Headsets, mit entsprechender Spannung wurde der neue Gaming-Kopfhörer TYGR 300 R erwartet. Auf der CES präsentiert beyerdynamic den Kopfhörer im TEAM TYGR gemeinsam mit dem professionellen USB-Mikrofon FOX als perfekte Einheit zum Streamen und Kommentieren von Videospielen.

Hello PHONUM: Die Revolution der Kommunikation

Mit PHONUM zeigt beyerdynamic auf der CES 2019 auch eine außergewöhnliche Konferenzlösung für Huddle Rooms und spontane wie geplante Meetings. Das 360° GECKO Downfire Soundsystem besteht aus einem hochwertigen Mikrofon-Array, das Sprechern automatisch folgen oder einen Sprecher fixieren kann, und einem abwärts gerichteten Lautsprecher, der die Tonwiedergabe gleichmäßig im Raum verteilt. Durch die unkomplizierte Anbindung per Bluetooth®, die lange Akkulaufzeit und die kompakten Abmessungen ist PHONUM die perfekte Lösung für spontane Telefon- und Videokonferenzen, Home-Office-Tätigkeiten oder Dienstreisen. 



 


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 65 mal gelesen


Dienstag 08. 01. 2019 - 16:53 Uhr - CES 2019: PNY erweitert Angebot leistungsstarker, mobiler SSD-Festplatten

ces

PNY Technologies kündigt heute den Ausbau seiner SSD-Produktpalette an: Der weltweit führende Anbieter von Datenspeichertechnologie  stellt die 2,5 Zoll große PNY XLR8 CS2311 SATA III mit bis zu zwei Terabyte internem Speicher und die PNY Pro Elite USB 3.1 Gen 2 Type-C Portable SSD vor, die Top-Leistung und Zuverlässigkeit für mobile Datenspeicherung bieten.

Die XLR8 CS2311 2,5" SATA III SSDs punkten sowohl mit Speicherstärke als auch mit Geschwindigkeit und Stabilität.  Sie sind ein verlässlicher Festplattenersatz für Gaming- oder Mainstream-PC-Systeme und helfen, sowohl Bootzeiten als auch Anwendungsstarts zu verbessern. Die SSD-Festplatten bieten bis zu 560MB/s Lese- und 530MB/s Schreibgeschwindigkeit. Sie haben fünf Jahre Garantie und sind mit unterschiedlichen Speicherdichten von 250 GB bis 2 TB erhältlich.



Für mobile Anwender bietet die kleine und leichte SSD PNY Pro Elite USB 3.1 Gen 2 Type-C erweiterte Kapazitäten ohne Leistungseinbußen. Mit Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 890 MB/s und 900 MB/s überzeugen die tragbaren Speicherlösungen mit Übertragungsgeschwindigkeiten, die bis zu 30 Mal schneller sind als USB 3.0-Sticks. Die PNY Pro Elite SSD ist mit Speicherkapazitäten von 250GB, 500GB und 1TB erhältlich und ist dünn sowie kompakt. Sie verfügt über einen Typ C-Anschluss, mit dem sich das Gerät über das mitgelieferte USB Typ-C-to-C-Kabel und das USB Typ-C-to-A-Kabel direkt und problemlos mit USB-A- und USB-C-fähigen Hostgeräten verbinden lässt.


Jonathan Yu, Components Product Marketing Manager bei PNY, erklärt: „In einer immer digitaleren Welt ist die Aufbewahrung von Daten zum Schlüssel für Arbeitsumfeld und Privatleben geworden. Egal, ob es um die mobile Datenspeicherung oder Inhalte auf einem Computer geht: Wir bei PNY wollen stets innovative und zuverlässige Lösungen für den Schutz von Benutzerdaten zur Verfügung stellen. Das wollen wir auch mit unseren neuen PNY XLR8 CS2311 2,5" SATA III und Pro Elite USB 3.1 Gen 2 Type-C SSDs untermauern. Sie sind eine schnelle und gute Alternative zu herkömmlichen Speichermöglichkeiten.“

Verfügbarkeit

Die XLR8 CS2311 2.5" SATA III und die Pro Elite USB 3.1 Gen 2 Type-C Portable Solid State Drives sind ab dem ersten Quartal 2019 bei führenden Einzelhandels- und Einzelhandelspartnern erhältlich.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 61 mal gelesen


Dienstag 08. 01. 2019 - 16:49 Uhr - CES 2019: Razer HyperSense läutet neues Zeitalter der Gaming-Immersion ein

ces

Razer™, die global führende Lifestyle-Brand für Gamer, kündigt mit Razer HyperSense ein neues Ökosystem an. Es handelt sich um ein intelligentes Haptik-System, das verschiedene Gaming-Geräte miteinander verbindet und für ein authentisches haptisches Gaming-Erlebnis sorgt.

Razer-Mitgründer und CEO Min-Liang Tan: „Wir können endlich das fühlen, was wir um uns herum sehen und hören, so spüren wir ein gegnerisches Feuer oder das Brüllen eines Monsters am eigenen Leib. Ähnlich wie bei Razer Chroma, wo wir ein Beleuchtungssystem über mehrere Gaming-Geräte hinweg aufgebaut haben, synchronisiert Razer HyperSense Gaming-Geräte, die über die hochentwickelten haptischen Motoren für eine verbesserte Immersion in Spielen verfügen.“

So funktioniert Razer HyperSense

Razer HyperSense nutzt die Position jedes einzelnen Geräts des PC-Setups im Raum, um kraftvolles, taktiles 360°-Umgebungsfeedback und Immersion zu erzeugen. Auf diese Weise werden Ereignisse wie eine Explosion von rechts, anrückende Gegner von hinten oder ein nahender Angriff von vorne in haptisches Feedback umgesetzt. Die fortschrittliche haptische Technologie wird unter anderem von Unternehmen wie Lofelt™ und SUBPAC™ entwickelt.

Ohne die Integration zusätzlicher Software-Lösungen nutzt Razer HyperSense positionsgenauen Sound oder bestimmte akustische Signale, um Ereignisse wie den Aufprall eines Hammers, das Abfeuern eines Raketenwerfers oder einen Windstoß auf verschiedenen Peripheriegeräten in haptisches Feedback umzusetzen. Die Kombination aus akustischen Hinweisen in der Umgebung und unmittelbarem Sound in der Nähe des Charakters erzeugen eine 360°-Immersion.



Ähnlich wie Razer Chroma, ist Razer HyperSense darauf ausgelegt, dass Spielentwickler eine authentischere und bessere immersive Erfahrung durch das Triggern von bestimmten Ingame-Events, Audio-Hinweisen und Spielmechaniken erzeugen. Gaming-Geräte, die über Razer HyperSense verbunden sind, erzeugen eine größere Bandbreite an Vibrationen als herkömmliche haptische Geräte für ein natürliches und lebensechtes Feedback.
„Razer HyperSense hat enorm viel Potential, die Immersion in Spielen zu verbessern“, so Tim Willits, Studio Director bei id Software. „Ich habe kürzlich das Razer Nari Ultimate ausprobiert und vom taktilen Feedback bis zum positionsabhängigen Sound wurde ich spürbar mehr in den Bann gezogen und war mir meiner Umgebung mehr bewusst. Ich kann es kaum erwarten, das gesamte Ökosystem aus haptischen Geräten zu erleben, die die Welt und die Action in Videospielen zum Leben erwecken.“

Im Rahmen der CES 2019 wird Razer HyperSense mit positionsabhängigem Sound über THX™ Spatial Audio vorgestellt. Das Setup umfasst das Nari Ultimate, das erste kabellose Gaming Headset mit Razer HyperSense, eine Maus und eine Handballenablage mit haptischem Feedback von Lofelt™ sowie einen Stuhl von SUBPAC™.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 54 mal gelesen


Dienstag 08. 01. 2019 - 16:45 Uhr - CES 2019: Razer Chroma erhält Amazon Alexa-Kompatibilität

ces

Razer™, die global führende Lifestyle-Brand für Gamer, kündigt an, dass kompatible Razer-Geräte via Synapse 3 Amazon Alexa unterstützen werden. Amazon Alexa ist eine IoT-Plattform mit einer wachsenden Community, die bereits mehrere Millionen Nutzer hat.

Gleichzeitig wurde das Razer Chroma Connected Devices-Programm, das im Juni auf der Computex 2018 angekündigt wurde, um 15 neue Partner erweitert. Damit sind ab sofort über 300 Geräte mit Razer Chroma-kompatiblen Spielen und Programmen nutzbar.



Über Razer Synapse 3, eine Razer-eigene Software zur Hardware-Konfiguration, wird sich Gaming-Hardware über Razer-Headsets und -Mikrofone per Alexa-Spracheingabe steuern lassen. So werden Spiel-abhängige Beleuchtungseffekte mit Razer-Tastaturen, - Mäusen, -Headsets und anderer Hardware synchronisiert. Die Razer Chroma-Beleuchtung des Gaming-Setups kann über verbale Kommandos geändert werden, wenn Alexa über Synapse verknüpft ist. Zudem können die Zimmerbeleuchtung von Philips Hue und zigtausende andere Skills über die Spracheingabe eines Headsets gesteuert werden. Komplettiert wird die einheitliche Chroma-Beleuchtungserfahrung durch die Synchronisation mit Hardware von Drittherstellern, die mit dem Razer Chroma Connect-Modul kompatibel sind. Dazu zählen PC-Gehäuse, Motherboards und Lüfter.

„Das ist ein unglaublicher Schritt für Razer, um das volle Potential von Gaming-Peripherie unmittelbar und intuitiv über Spracheingabe, Synchronisation und Cloud-Services zu steuern“, so Min-Liang Tan, Razer-Mitgründer und CEO. „Razer Chroma ist eine Bereicherung für Gamer und wir sind stolz, eng mit Amazon an der Alexa-Integration zusammenzuarbeiten, damit Nutzer auf Beleuchtungseffekte zugreifen, Profile anpassen, Spiele starten und Einstellungen ändern können.“

Pete Thompson, VP von Alexa Voice Service, fügt hinzu: „Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Razer, um Nutzern erstmals die Möglichkeit aufzuzeigen, wie Alexa das Gaming-Erlebnis verbessern kann. Nutzer steuern über Alexa kompatible Razer-Peripherie, während sie von anderen Alexa-Fähigkeiten Gebrauch machen, darunter das Bedienen von smarten Geräten und das Ausführen von Tausenden von Skills.“



Im 2. Quartal 2019 erhalten Razer Synapse-Nutzer in Kanada und den Vereinigten Staaten das Alexa-Modul, um Kommandos direkt an Alexa oder über Razer-Headsets, Standalone-Mikrofone oder Laptop-Mikrofone zu senden. Weitere Ländern sollen bis zum Jahresende folgen.

Beispiele (Englisch)

    “Alexa, ask Chroma to change my lighting profile to FPS mode.”
    “Alexa, sync all of my devices to my team color.”
    “Alexa, ask Chroma to start Overwatch”
    “Alexa, ask Razer Synapse to decrease my DPI to 200.”
    “Alexa, ask Razer to change Audio settings to Movie mode.”

Razer und Amazon werden eng mit Spielentwicklern zusammenarbeiten, um Alexa über das Chroma SDK für eine bessere Gaming-Immersion zu integrieren.

Razer heißt ab sofort AMD, AOC, ASRock, Biostar, Colorful, Cougar, Ducky Channel, EK Waterblocks, Lian Li, MSI, Team Group, Thermaltake, ViewSonic, Wooting und Zotac als Hersteller von Chroma Connected-Geräten willkommen.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 65 mal gelesen


Dienstag 08. 01. 2019 - 16:42 Uhr - CES 2019: Alphacool Eisbaer Extreme & Eisblock XPX Pro: Neue Wasserkühlungs-Komponenten für einen kühlen Betrieb

ces

Alphacool, der Spezialist für PC-Wasserkühlungen, präsentiert drei Produktneuheiten. Der Eisbaer Extreme ist ein All-in-One-Komplettkühler, der dank einer Kombination aus leistungsstarken Komponenten für stets niedrige CPU-Betriebstemperaturen sorgt. Dank integrierter Schnellverschlüsse lässt sich der Kreislauf außerdem noch flexibel und unkompliziert erweitern. Die preiswertere Core-Variante hingegen bildet die Grundlage für eine Custom-Loop-Wasserkühlung.
Beim Eisblock XPX Pro hingegen handelt es sich um eine CPU-Wasserkühleinheit mit einer großflächigen Bodenplatte. Dies ermöglicht die vollständige Abführung der Abwärme auch bei High-End-Prozessoren. Trotz der recht flachen Höhe des Kühlers stehen mehrere Ein- und Ausgänge bereit, was vielseitige Anschlussmöglichkeiten erlaubt.

#


Alphacool Eisbaer Extreme: Stärker, schöner und leiser

Mit dem Eisbaer Extreme stellt das Unternehmen eine All-in-One-Wasserkühlung vor, die nicht nur in Sachen Funktionalität und Leistung beeindruckt, sondern auch beim Design. Der Komplettkühler setzt sich aus mehreren Markenprodukten zusammen, die optimal aufeinander abgestimmt sind, um die besten Kühlresultate zu bieten und die Betriebsgeräusche gering zu halten.


Kombination aus bewährtem CPU-Kühlblock und Vollkupfer-Radiator

Als CPU-Kühler kommt der hauseigene Eisblock XPX zum Einsatz, der für seine hohe Kühlleistung bekannt ist. Dank verschiedener, mitgelieferter Montagematerialien ist der Kühler kompatibel zu allen gängigen Sockeln von AMD und Intel. Das gewährt ein hohes Maß an Flexibilität beim Einbau.



Der Wärmeaustausch erfolgt über einen 280-Millimeter-Radiator aus der populären NexXxos-Serie, bei der tatsächlich alle wasserführenden Teile aus reinem Kupfer bestehen. Neu ist allerdings das hochwertige Gehäuse, das den Radiator, die Lüfter und die Pumpen-Ausgleichsbehälter-Kombination umschließt. Für Frischluft sorgen außerdem die mehrfach ausgezeichneten Silent Wings 3-Lüfter von be quiet!, die mit einer hohen Laufruhe und Kühlleistung aufwarten können.


Starke Pumpe und hohe Flexibilität

Das Herzstück des Eisbaer Extreme bildet, eine zum Patent angemeldete Pumpen-Ausgleichsbehälter-Kombination, bei der die aktuelle Eispumpe VPP755 V.3 den Kühlkreislauf leise und effektiv betreibt. Der Ausgleichsbehälter wird mit einer patentierten Verschlussschraube zugedreht, die absolut bündig mit dem Gehäuse abschließt. Alphacool ist aktuell der einzige Hersteller weltweit, der solche Schrauben anbietet.

Die Verbindung zum Radiator erfolgt über biegsame PVC-Schläuche, die mit Schnellverschlüssen ausgestattet sind. Diese sind kompatibel zu allen Produkten mit Eisbaer- oder Eiswolf-Ready-Kupplungen und erlauben so eine schnelle und unkomplizierte Erweiterung des Kühlkreislaufes.

Der Eisbaer Extreme ist auch in einer günstigeren Core-Variante erhältlich. Diese verzichtet auf den Prozessorkühler, Schläuche und Fittings und dient somit als Grundlage für Custom-Loop-Wasserkühlungen.


Alphacool Eisblock XPX Pro: Optimierter Kühlblock

Der neue Eisblock XPX Pro ist ein High-End-Prozessorkühler der neusten Generation. Alphacool hat die Fläche der Kupferbodenplatte vergrößert, um auch CPUs mit besonders großen Dies wie AMD Ryzen Threadripper vollständig zu kühlen. Selbst Rechenchips für Server stellen somit kein Problem dar.



Insgesamt bietet der Eisblock XPX Pro drei Ein- und fünf Ausgänge mit G1/4-Zoll-Gewinde. Das erlaubt zahlreiche Anschlussmöglichkeiten in fast alle Richtungen. Somit lässt sich der Kühlblock auch in sehr flache und kompakte Gehäuse verbauen, wie zum Beispiel in Modelle für Server nach H1-Standard. Dank zahlreicher, mitgelieferter Halterungen ist der Kühler zu verschiedenen Oberklasse- und Server-CPU-Sockeln von AMD und Intel kompatibel.

Preise und Verfügbarkeiten

Die unverbindliche Preisempfehlung des Eisbaer Extreme beläuft sich auf 249,95 Euro, bei der Core-Variante auf 184,95 Euro. Für den Eisblock XPX Pro ruft der Hersteller einen Preis von 89,95 Euro auf. Alle drei Produkte sind ab sofort im Online-Shop von Alphacool verfügbar.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 55 mal gelesen


Dienstag 08. 01. 2019 - 13:01 Uhr - Beamer To Go - der Mini-LED-Projektor GV1 von BenQ

Allgemein

BenQ, der weltweite Marktführer bei DLP® Projektoren, präsentiert mit dem Modell GV1 einen portablen Mini-Beamer mit Akkubetrieb und WVGA-Auflösung (854 x 480). Der GV1 überrascht mit großformatigen Darstellungen, ob beim Treffen mit Freunden, beim Kochen und Online-Rezepte-Stöbern in der Küche, beim Training oder überall, wo sich eine passende Projektionsfläche bietet. Ab Mitte Januar 2019 wird der kabellose Mini-Beamer BenQ GV1 für 369 Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich sein.

Der Mini-Beamer GV1 verfügt über handliche Maße von 15,5 cm in der Höhe und 8 cm im Durchmesser und ist daher besonders kompakt und leicht. Mit seiner Helligkeit von 200 ANSI Lumen, der automatischen Keystone Korrektur, verstellbarer Linse und Akku sorgt der tragbare Beamer für beste Unterhaltung mit guter Bildqualität. Per WLAN, Bluetooth oder USB-C Anbindung streamt er Filme, Social Media-Inhalte, Videos und Musik in einer Größe zwischen 6,5 Zoll und 100 Zoll auf die Projektionsfläche. Damit eröffnet er allen Digital Lifestyle-Fans den Einstieg in eine neue Dimension von Multi-Entertainment.



Leicht mitzunehmen und jederzeit einsatzbereit, ermöglicht der GV1 - mit AirPlay™- und Miracast-Unterstützung - multimediale Unterhaltung an wechselnden Orten, wie z. B. in der Wohnung von Freunden oder Nachbarn, im Hotelzimmer, im Büro oder in einer Party-Location. Ausgestattet mit einem 5-Watt-Lautsprecher, wird der GV1 per Knopfdruck zum tragbaren Bluetooth-Lautsprecher. Die 3-stündige Akkulaufzeit ist ideal für Filmabende im Kreise der Familie und sofort verfügbares Unterhaltungsprogramm ohne das lästige Anschließen von Kabeln.

Für beste Darstellungsergebnisse kann der Neigungswinkel des Projektionsobjektivs am Gehäuse um bis zu 15° verstellt und in einer komfortablen Betrachtungshöhe platziert werden. Ununterbrochene Unterhaltung erreicht der Mini-Beamer über seine Dualband-WLAN- und Bluetooth-Konnektivität sowie über eine direkte Hotspot-Streaming-Funktion, die zum Einsatz kommt, wenn kein WLAN verfügbar ist. Darüber hinaus bringt der GV1 einen USB-C™ -Anschluss mit, über den Medien-Dateien direkt von USB-C-Flash-Laufwerken wiedergegeben werden können.

Bei der Lichtquelle setzt der BenQ GV1 auf die langlebige Digital Light Processing Technologie (LED), die in 90% der digitalen Kinos weltweit verwendet wird. Die wartungsfreie Lichtquelle arbeitet stromsparend und liefert eine langlebige DLP-Bildqualität mit präzisen Farben und gestochen scharfer Klarheit für bis zu 30.000 Stunden.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 50 mal gelesen




« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ] »



2K / 360fly / activeon / ADATA / Acer / Activeon / adonit / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Apacer / APC / Aquatuning / ARCTIC / ASRock / ASUS / AVM / AZIO / Beamie / be quiet! / beyerdynamic / bigben / BIG D / BitFenix / Biostar / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / D-Link / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / E-WIN / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / HyperX / ID-COOLING / innoDisk / Inter-Tech / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / i-qute / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / KM-Gaming / Kolink / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Lioncast / Mach Xtreme / Magnat / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / Plextor / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / rapoo / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seagate / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shuttle / Shogun Bros / Soul / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Thrustmaster / Tiger / Thermaltake / Thermalright / TeamGroup / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / WASDkeys / wavemaster / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / XLayer / YAMAHA / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» NZXT - HUE 2 Ambient Lighting Kit im Test
» Neue Wasserkühler, Backplates & PCIe-Riser von PHANTEKS
» SilentiumPC Navis RGB Serie vereint leistungsstarke 120/240/280 AIOs mit moderner RGB-Beleuchtung
» BitFenix - Spectre Addressable RGB LED im Test
» XLayer - Powerbank PLUS Wireless + Dock im Test
Anzeige
Anzeige