Kategorie: ces ces


Autor: Patrick Verfasst am 09. 01. 2017
CES 2017: Thermaltake stelle eine Reihe neur Modding-Produkte vor

Thermaltake hat die gerade zu ende gegangene CES in Las Vegas dazu genutzt, eine ganze Reihe neuer Produkte vorzustellen, welche sich vor allem an Casemodder richten.

Den Anfang macht hierbei dei neue mechanische Tastatur MEKA PRO, welche es mit blauen, roten und brauen CHERRY MX Switches geben wird.

Die Tastatur ist mit einem minimalistichen Design ausgestattet, wodurch sie weniger Platz auf dem Schreibtisch einnimmt, als manch andere Tastaturen. Neben einem durchgehenden Anti-Ghosting-Support ist die Tastatur auch mit vier vordefinierten Beleuchtungszonen für RTS/FPS/MOBA/MMORPG Spiele ausgestattet. Die Beleuchtung der Tastaturen ist im Gegensatz zu den aktuelln Trend nicht als RGB-Beleuchtung ausgeführt, sondern in rot.



Mit der VENTUS X Optical RGB hat man eine neue Gaming Maus vorgestellt, welche mit einem PIXART PWM-3360 Sensor ausgestattet ist, welche mit bis zu 12.000 DPI auflöst. Neben einer RGB-Beleuchtung, welche in zwei Zonen aufgeteilt ist, verfügt die Maus wie die Modellbezeichnung erahnen lässt, auch über eine Belüftung.

Auch im Gehäuse-Bereich gibt eis neue Produkte. Hier war ganz klar zu erkennen, das Thermaltake sich in diesem Bereich nach und nach von Gehäusen mit Acrylseitenscheiben verabschiedet und immer mehr auf gehärtetes Echtglas setzt.

Den Anfang machen hier die neuen View-Modelle, das 31 TG und das 31 TG RGB. Wie man anhand der Modellbezeichnung schon erahnen kann, unterscheiden sich beide Modelle lediglich an der Beleuchtungsfarbe der integrierten Lüfter.

Die neuen Gehäusemodelle sind vom Aufbau her an Suppressor Modelle angelehnt und verfügen auf der linken und rechten Seite über eine große Seitenwand aus gehärtetem Echtglas, durch welche ein freier Blick auf das Gehäuseinnere ermöglicht wird. Thermaltake belässt es jedoch nicht nur bei einer Seitenwand aus Glas, sondern verbaut auch an der Gehäusefront eine Glasscheibe, durch welche man auf die hier verbauten Lüfter schauen kann.

In dem 31 TG sind werksseitig 2 blau beleuchtete Riing Lüfter verbaut. In dem 31 TG wurden drei Riing RGB-Lüfter verbaut.

Auch die Core P Serie hat mit dem Core P1 TG Nachwuchs bekommen. Hierbei handelt es sich um das kleinste Gehäuse der Core P Serie, welches Mainboards im Mini-IXT-Format aufnimmt. Auch das Cpre P1 TG ist mit einer Scheibe aus gehärtetem Glas ausgestattet und nimmt neben einer potenten Grafikkarte auch noch einen Radiator mit einer Größe von bis zu 280mm auf, wodurch es sich sehr gut für gemoddete Mini-ITX aufbauten geeignet ist.

Passend für solche Systeme hat Thermaltake mit der Warter 3.0 auch neue All-in-One-Wasserkühlungen vorgestellt, welche es neben Varianten mit einem rot beleuchteten Riing Lüfter auch mit Riing RGB-Lüfter gibt.

Wo es die rote Version der Warter 3.0 AiO-Wakü mit einem 140-mm-Radiator und einem 280-mm-Radiator gibt, gibt es die Warter 3.0 Riing RGB nur mit einem 280-mm-Radiator.

 

Die RGB-Produktpalette wird neben Gehäusen und AiO-Waküs auch noch durch neue Netzteile erweitert. Die neuen Netzteile der Toughpower Grand RGB Giold Serie sowie der Smart Pro RGB Bronze Serie gibt es mit einer Leistung von 650 Watt bis 850 Watt. Beide Modellvarianten werden durch einen Riing 14 RGB Lüfter gekühlt und verfügen über einen vollmodularen Aufbau. Die Garantiezeit beträgt 10 bzw. 7 Jahre.

 


Drucken