<![CDATA[{TITLE}]]> {LINK} {AUTHOR} {DATE} <![CDATA[Reeven Zeigt seine erste AiO-Wakü "NAIA 240" und RGB-Lüfter "KiRAN"]]> Schon kurz der Eröffnung der Computex hat der für seine Kühler bekannte Hersteller Reeven seine erste AiO-Wakü sowie einen neuen RGB-Lüfter vorgestellt.

Bei der vorgestellten AiO-Wakü handelt es sich um die NAIA 240, welche wie die Modellbezeichnung schon vermuten lässt mit einem 240 mm großen Radiator ausgestattet ist.

Das Pumpengehäuse ist mit einem Plexiglasdeckel ausgestattet, welcher so ausgelegt ist, dass man die Kühlflüssigleit bei bedarf nachfüllen kann.

Neben der NAIA 240 hat Reeven mit dem KIRAN einen 120-mm-Lüfter vorgestellt, welcher mit einer RGB-Beleuchtung ausgestattet ist. Diese ist nicht wie sonst üblich in der Außenseite des Rahmens eingelassen, sondern befindet sich in der Rotronarbe und kann in sieben verschiedenen Farben und mehreren Effekten leuchten.

 

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2982 Patrick Thu, 25 May 17 21:22:27
<![CDATA[Fractal Design enthüllt die neue Focus G Serie]]>

 

Die neue Focus G Serie von Fractal Design ist die perfekte Basis eines eleganten PC Builds, der die ganze Hardware-Ästhetik eures Systems mit raffinierten Akzenten voll zur Geltung bringt.

Das wahlweise im ATX- oder mATX-Formfaktor erhältliche Gehäuse kombiniert dabei durch geschickte und effiziente Raumnutzung ein kompaktes Design mit der Möglichkeit, leistungsstarke Hardware-Komponenten zu verbauen.


Die vielfältigen Kühloptionen umfassen sowohl hohe CPU-Luftkühler als auch Wasserkühlungen mit mehreren Dual-Fan-Radiatoren.
 
 
Dabei sorgen die hochwertigen Filter in der Front, der Oberseite und im Boden für eine staubfreie Umgebung, während die zahlreichen, durchdachten Möglichkeiten für Kabelmanagement ein einfaches und sauberes Verlegen der Kabel ermöglichen.
 

Dank des großen Seitenfensters, dem klaren, modernen Design und den beiden Silent Series LED Lüftern setzen Focus G und Focus G Mini deine Hardware perfekt in Szene.
 
 
Key Features der Focus G Serie
  • Zwei vorinstallierte Fractal Design Silent Series LL 120 mm Lüfter mit weißer LED Beleuchtung
  • Focus G erhältlich in Schwarz, Weiß, Blau, Rot und Gunmetal Grau
  • Focus G Mini erhältlich in Schwarz
  • Seitenteil mit extra großem Sichtfenster
  • Sechs Lüfterpositionen ermöglichen optimalen Luftstrom
  • Staubfilter in der Vorder-, Ober- und Unterseite sorgen für einen staubfreien Innenraum
  • Einbau hoher Luftkühler und mehrerer Radiatoren möglich
  • Bis zu 25 mm zusätzlicher Platz für Kabelmanagement hinter dem Motherboard
  • Grafikkarten bis zu einer Länge von 380 mm können verbaut werden
  • Zwei gedämmte Laufwerkträger für 6 TB+ HDDs und 15 mm SSDs, sowie eine zusätzliche 2,5‘‘ Position hinter dem Motherboard-Träger

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2981 Patrick Thu, 25 May 17 20:36:02
<![CDATA[CRYORIG präsentiert neuen R5 CPU- Kühler und Cu-Produktreihe mit verbesserter Leistung]]> Der Hersteller CRYORIG, der als Innovator der High-End-Kühlerbranche gilt, stellt noch vor der Computex 2017 zwei seiner neuesten CPU-Kühler-Projekte vor. Dabei handelt es sich um den High-End Single-Tower-Kühler CRYORIG R5 und die Cu-Produktreihe mit Kupferlamellen bestückten Kühlern. Sowohl der R5 als auch die Cu-Serie werden beide erstmals auf der Computex 2017 vom 30. Mai bis 3. Juni in der Nangang Halle 1 (Stand i1105) ausgestellt.

Der R5 ist das zweite Modell aus CRYORIGs erfolgreichen R-Serie an Flaggschiff-Kühlern. CRYORIG gelingt es mit dem R5 eine Lücke in der bisherigen Produktpalette zu füllen. Mit dem R5 bietet man einen hochleistungsstarken Single-Tower-CPU-Kühler mit Dual-Lüfter-Aufbau, der außerdem innerhalb der Grenzen der CPU Keep-Out-Zone auf Mainboards liegt. Dadurch kann der CRYORIG R5 höchste RAM-Kompatibilität gewährleisten und das sogar bei Intel™ X99/X299 Plattformen. Bei der Entwicklung des R5 ist sehr viel Wert auf hohe Leistung gelegt worden und so kommen diverse CRYORIG Kühlungsinnovationen zum Einsatz. Zu den wichtigsten Features zählen: Convex-Align Bodenplattenoptimierung, Multi-Seg™ Quick Mount System, sechs CRYORIG High-end Kupfer- Heatpipes, CRYORIG Finnen-Optimierung für Dual-Lüfter. Beim R5 werden gleich zwei XF140 PWM-Lüfter mit einem Rotordrehzahlbereich von 800 bis 1.400 U/Min vorinstalliert, um für bestmögliche Leistung zu sorgen. Außerdem der R5 der erste CPU-Kühler, der mit CRYORIG’s brandneuen Quick Lock Befestigungssystem ausgerüstet ist, welches eine deutliche Vereinfachung der Kühlermontage verspricht.

Mit der kommenden Cu (Kupfer) Produktreihe, werden die bereits mehrfach ausgezeichneten CRYORIG CPU-Kühler mit einem Leistungsschub versehen und als neue Varianten aufgelegt. Bei den meisten Kühlkörpern kommt Aluminium als Material zum Einsatz, weil es den besten Mix aus Leistung, Gewicht und Preis bietet. Kupfer erreicht im Gegensatz zu Aluminium ungefähr die doppelte Wärmeleitfähigkeit. Aus diesem Grund wählt CRYORIG gezielt die beliebtesten Modelle aus seinem Sortiment, die mit den neuen Kühllamellen aus purem Kupfer ausgestattet werden. Die neue Cu-Serie wird erstmals auf der kommenden Computex 2017 ausgestellt. CRYORIG hat den C7 als ersten CPU-Kühler ausgesucht, dem die Cu-Kur spendiert wird, wonach weitere zu einem späteren Zeitpunkt folgen werden. Die finalen Spezifikationen stehen dabei noch nicht fest.

Neben dem R5 und der Cu-Serie wird CRYORIG auch das Taku Gehäuse auf seinem Stand in der Nangan Halle 1 (Erdgeschoss) mit Standnummer i1105 auf der Computex 2017 vom 30. Mai bis 3. Juni ausstellen.

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2977 Patrick Wed, 24 May 17 12:00:18
<![CDATA[Thecus NAS unterstützen auch die neue Generation von Helium-basierten 10-TByte NAS-Festplatten von WD]]> Thecus Technology Corp. hat Western Digitals nächste Generation von WD Red® und WD Red Pro NAS-Festplatten in seine NAS-Kompatibilitätsliste aufgenommen. Diese in Kürze erhältlichen Modelle mit einer Kapazität von 10 TByte sind für NAS-Systeme im privaten Einsatz sowie in kleinen bis mittleren Unternehmen optimiert.

Die mit Western Digitals HelioSeal® Helium-Technologie ausgestattete WD Red 10-TByte-Festplatte bietet höhere Kapazität und Leistung, um den wachsenden Storage-Bedarf von Always-On-NAS-Systemen mit ein bis acht Schächten abzudecken. Das heliumbasierte Design ermöglicht eine Steigerung der Kapazität um 25 Prozent im Vergleich zum NAS-Vorgängermodell WD Red 8 TByte. Durch die Unterstützung von bis zu 16 Schächten in Tower- und Rack-Systemen bietet die WD Red Pro 10-TByte-Festplatte darüber hinaus die gleiche hohe Leistung, Zuverlässigkeit und Kapazität wie zuvor nun auch für bis zu 16-Bay-NAS-Systeme.

"Die WD Red 10-TByte-Laufwerke bringen eine dringend benötigte Kapazitätserhöhung für SOHO- und KMU-Nutzer, die ihre persönlichen und privaten Clouds verwalten. Diese Festplatten bieten zusammen mit unseren Thecus NAS hochleistungsfähige und umfassende Netzwerkspeicher und wir freuen uns, dass wir unsere Zusammenarbeit mit Western Digital ausbauen können, um leistungsstarke, zuverlässige und kostengünstige NAS anbieten zu können", sagt Florence Shih, Geschäftsführerin von Thecus.

„Im Juli 2012 haben wir die WD Red-Serie eingeführt, um den besonderen Anforderungen in den Bereichen Leistung, Kompatibilität und Skalierbarkeit, mit denen sich Betreiber von NAS-Systemen in Privat- und Kleinunternehmen konfrontiert sehen, Rechnung zu tragen", sagte Brendan Collins, Vice President, Devices Business bei Western Digital. „Fünf Jahre und über 16 Millionen Festplatten der WD Red-Familie später, bauen wir diese Plattform mit unserer innovativen HelioSeal- und anderen zukunftsweisenden Technologien weiter aus, um den wachsenden Private-Cloud-Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden."

Verfügbarkeit:

Die neuen WD Red und WD Red Pro 10-TByte-Festplatten werden ab Anfang Juni bei ausgewählten Händlern und Großhändlern erhältlich sein. Die WD Red 10-TByte-NAS-Festplatten werden mit einer dreijährigen Herstellergarantie und zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 520 Euro angeboten. Die WD Red Pro 10-TByte-Festplatten werden mit 5-jähriger Herstellergarantie und zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 593 Euro angeboten.

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2976 Patrick Wed, 24 May 17 11:25:55
<![CDATA[ASUS Republic of Gamers stellt Strix H270I Gaming und Strix B250I Gaming vor]]> ASUS Republic of Gamers (ROG) stellt seine beiden neuen Gaming-Mainboards ROG Strix H270I Gaming und ROG Strix B250I Gaming im Mini-ITX-Formfaktor vor. Sie beruhen auf Intels aktuellen Chipsätzen H270 beziehungsweise B250 und unterstützen die neusten Intel Core-Prozessoren der siebten Generation. Die beiden neuen Mainboards verbinden der innovative, zweilagige Kühlkörper, die Aura Sync RGB-Beleuchtung wie auch die Soundlösung SupremeFX, Gigabit LAN sowie vielen Gaming-Features wie GameFirst IV und Gamer's Guardian.

Das neue Design des Kühlkörpers erlaubt es, eine M.2-SSD direkt auf dem Kühler des Chipsatzes zu installieren. So wird nicht nur die Temperatur des Datenträgers um bis zu 20 Prozent gesenkt, sondern auch Platz eingespart. Bis zu zwei PCIe-3.0-x4-M.2 können installiert werden und erfreuen den Spieler mit besonders kurzen Lade- und Bootzeiten. Intel Optane Memory wird ebenfalls unterstützt und beschleunigt herkömmliche HDD-Festplatten. Außerdem befindet sich jeweils ein RGB-Anschluss auf dem Strix B250I Gaming und H270I Gaming, der es erlaubt, zusätzliche, kompatible LED-Leisten farblich passend zum Mainboard zu steuern.



Beide Mainboards sind mit SupremeFX ausgestattet und überzeugen dank des S1220A Codecs mit klarem Sound. Die beiden ROG-Strix-Mainboards setzt auf Op-Amps von Texas Instruments (RC 4580 und OPA1688). Die Sonic Studio Suite III wird unterstützt und bietet dem Gamer die volle Kontrolle über den Klang. Mit Sonic Radar III können herannahende Feinde besser aufgespürt werden.

Das ROG Strix B250I Gaming und das ROG Strix H270I Gaming erscheinen mit Intels neustem Gigabit Ethernet (I219-V) und den ROG Technologien LANGuard und GameFirst, die eine ungestörte und latenzfreie Gaming-Session möglich machen. Beim H270I Gaming kommt zusätzlich ein Ethernet-Chip von Realtek zum Einsatz. Dieser zusätzliche Chip kann sowohl als Redundanz, als auch zur Steigerung der Übertragungsgeschwindigkeit per Teaming genutzt werden. WLAN wird mit einem integrierten 802.11ac Adapter mit bis zu 867 Megabit pro Sekunde unterstützt.



Die neuen Gaming-Mainboards sind mit Gamer's Guardian ausgestattet, einem Paket aus der SafeSlot-Technologie, den Q-LEDs zur Fehleranalyse, Digi+ Spannungswandlern, einem DRAM-Überstromschutz und weiteren DIY-Features.

Verfügbarkeit und Preise
Das ROG Strix H270I und das ROG Strix B250I sind ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149 und 129 Euro im Handel verfügbar sein.

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2975 Patrick Wed, 24 May 17 10:17:38
<![CDATA[Noctua bietet kostenloses AM4 Upgrade-Kit für NH-L9a und NH-L9i Low-Profile Kühler an]]> Noctua gab heute bekannt, Benutzern der Low-Profile Kühler NH-L9a und NH-L9i kostenlos Montage-Upgrade-Kits für den AM4 Sockel von AMDs Ryzen Plattform zur Verfügung zu stellen. Das neue NM-AM4-L9aL9i SecuFirm2™ Montage-Set für NH-L9a und NH-L9i wird sowohl über den Fachhandel als auch kostenlos über Noctuas Website (gegen Vorlage eines Kaufbelegs) verfügbar sein.

„Wir bieten nun bereits seit mehreren Monaten kostenlos die NM-AM4 und NM-AM4-UxS Upgrade-Kits für unsere größeren Kühlermodelle an und das Feedback ist überwältigend – wir sind stolz, dass so viele unserer Kunden ihre bewährten Noctua-Kühler auf AM4 weiterverwenden möchten“, erklärt Roland Mossig (Noctua CEO). „Gerade rechtzeitig für die ersten AM4 mini-ITX Mainboards bieten wir nun auch ein Upgrade-Kit für unsere beliebten Low-Profile Kühler NH-L9a und NH-L9i an.“

 


Nachdem im Januar die Montage-Sets NM-AM4-UxS (für NH-U14S, NH-U12S und NH-U9S) und NM-AM4 (für die meisten anderen Retail-Kühlermodelle: NH-C12P, NH-C12P SE14, NH-C14, NH-C14S, NH-D14, NH-D14 SE2011, NH-D15, NH-D15S, NH-D9L, NH-L12, NH-L9x65, NH-U12, NH-U12F, NH-U12P, NH-U12P, SE1366, NH-U12P SE2, NH-U9, NH-U9B, NH-U9B SE2, NH-U9F) vorgestellt wurden, komplettiert das NM-AM4-L9aL9i Noctuas Angebot an Upgrade-Kits für den AM4 Sockel. Wie die anderen beiden Kits wurde auch das NM-AM4-L9aL9i eigens für den neuen Sockel entwickelt, um beste Kompatibilität, perfekten Anpressdruck und eine einfache, unkomplizierte Installation zu gewährleisten. Dank der drei Kits können alle seit 2005 produzierten Noctua Retail-Kühler kostenlos zum AM4 Sockel von AMDs Ryzen Plattform kompatibel gemacht werden.

Zusätzlich zu den kostenlosen Upgrade-Kits hat Noctua im Februar die Special-Edition Kühlermodelle NH-D15 SE-AM4, NH-U12S SE-AM4 und NH-L9x65 SE-AM4 eingeführt. Diese Modelle sind bereits ab Werk AM4-kompatibel und stellen daher die beste Wahl für Kunden dar, die einen neuen Kühler für AM4-basierte Systeme anschaffen.

Um das NM-AM4-L9aL9i Montage-Kit kostenlos über Noctuas Webseite zu beziehen, müssen Kunden einen Kaufbeleg (elektronische Version, Scan oder Foto der Rechnung) eines AM4 Mainboards oder einer AM4 CPU sowie eines NH-L9a oder NH-L9i Kühlers hochladen. Kunden, die die Rechnung ihres Kühlers verloren haben, werden gebeten, ihren vollen Namen und das aktuelle Datum auf ein Blatt Papier zu schreiben, dieses neben dem Kühler zu fotografieren und das Foto als Kaufbeleg hochzuladen. Abhängig von der Adresse des Kunden nimmt die Lieferung etwa 1-2 Wochen in Anspruch.

Für Kunden, die das Montage-Kit dringend benötigen oder noch keinen Kaufbeleg einer AM4 CPU oder eines AM4 Mainboards haben, wird das NM-AM4-L9aL9i Kit auch über ausgewählte Fachhandelspartner und Onlineshops wie Amazon zu einem empfohlenen Verkaufspreis von EUR 7,90 / USD 7,90 erhältlich sein.

 

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2974 Patrick Tue, 23 May 17 17:13:53
<![CDATA[Smartes Alarmsystem tapHOME jetzt inklusive Prepaid-SIM-Karte – sofort loslegen und das eigene Zuhause absichern]]> Der Weg zur smarten GSM-Alarmanlage ist ab sofort noch kürzer und leichter: Jedem tapHOME Starterset liegt jetzt bereits eine Prepaid-SIM-Karte bei. Durch diese kommuniziert das System weltweit mit seinem Besitzer und verschickt im Ernstfall Warnungen. Während das tapHOME Alarmsystem weiterhin mit jeder beliebigen Prepaid-Karte funktioniert, bietet die beiliegende O2-Loop-SIM-Karte nun die Möglichkeit, direkt loszulegen und mit der Einrichtung zu beginnen – ohne Umweg über den nächsten Handyshop. So sind die eigenen vier Wände nicht nur absolut sicher, sondern auch sehr schnell geschützt.

 

Smart und sofort einsatzbereit: Starterset mit Prepaid-SIM

Smarte Alarmsysteme sind eine sinnvolle Weiterentwicklung klassischer Alarmanlagen – mit dem entscheidenden Vorteil, dass sie nicht nur lokal, sondern weltweit Warnungen versenden. tapHOME setzt auf eine GSM-basierte Kommunikation, nutzt also das Mobilfunknetz. Das hat gleich mehrere Vorzüge: Ein solches System ist zum Beispiel weitaus resistenter gegen unerlaubte Zugriffsversuche als eines auf WLAN-Basis. Hinzu kommt, dass tapHOME selbst bereits ans Mobilfunknetz angeschlossen ist und im Alarmfall per SMS oder auch per Telefonanruf warnen kann. Der Angerufene kann dann sogar ins Haus „hineinhorchen“ und mit den Anwesenden sprechen. So lässt sich leicht erkennen, ob es sich um einen Fehlalarm handelt oder nicht. Dazu benötigt es keinen Mobilfunkvertrag mit monatlichen Kosten, sondern lediglich eine Prepaid-SIM-Karte mit ausreichendem Guthaben. Dem tapHOME Starterset liegt für einen absolut reibungslosen Start ab sofort eine O2-Loop Prepaid-Karte mit einem Euro Startguthaben bei.

 

Flexible Bedienung und Sicherheit – selbst bei Stromausfall

In Sachen Bedienung zeigt sich die smarte Alarmanlage äußerst flexibel: Per Fernbedienung, RFID-Chip, Keypad, App und sogar SMS sowie Tastaturbefehlen lassen sich Kommandos und Informationen austauschen – natürlich nur für zuvor festgelegte und erlaubte Mobilfunknummern. Die Zentrale dient dabei als Schnittstelle für alle übrigen Bausteine sowie als Indoor-Sirene – dank integriertem Akku sogar bei Stromausfall. Alle übrigen Bausteine des Alarmsystems arbeiten vollständig auf Batterie-Basis und bieten somit jederzeit maximalen Schutz für die eigenen vier Wände, ein Ferienhaus oder Boot.

 

 

Rundum sicher: tapHOME mit umfangreichem Portfolio

Im Zentrum der Installation arbeitet die Zentrale mit eingebauter Sirene sowie Mikrofon. Sie ist zusammen mit einem Tür-Fenstersensoren, zwei Schlüsselbund-Fernbedienungen sowie einem Bewegungsmelder im praktischen Starterset für 149,95 Euro (UVP) erhältlich. Weitere Bewegungsmelder sind einzeln für 29,95 Euro und zusätzliche Tür-Fenstersensoren für 19,90 Euro verfügbar. Eine Zentrale kann dabei mit bis zu 50 Sensoren verbunden werden – mehr als genug für die umfassende Sicherung eines ganzen Hauses. Zusätzlich lassen sich bis zu zehn Fernbedienungen in das System integrieren. Sie sind – in Schwarz oder Weiß – jeweils für 12,95 Euro erhältlich. Zusätzlichen Komfort genießen Kunden, die 49,95 Euro in ein Keypad inklusive RFID-Schlüsselanhänger investieren: Nach der Code-Eingabe stehen dann auch hier Funktionen wie „Alarm ein“, „Alarm aus“ oder „Notruf“ zur Verfügung. Die RFID-Chips machen sogar die Codeeingabe überflüssig: Sobald sie nahe genug ans Keypad gehalten werden, wird der Alarm deaktiviert. Zusätzliche RFID-Schlüsselanhänger sind zum Paarpreis von 14,95 Euro erhältlich. Noch mehr Sicherheit bieten weitere Komponenten wie Rauchmelder (29,95 Euro) und Außensirene (79,95 Euro).

 

Garantiert einsatzbereit in weniger als 30 Minuten

Bedienung und Einrichtung des tapHOME Alarmsystems geht spielend leicht von der Hand. Für die Erstinstallation gibt tapHOME deshalb auch ein handfestes Versprechen: Ist die Einrichtung nicht innerhalb von 30 Minuten abgeschlossen, kann der Kunde das System zurückgeben und erhält anstandslos den Kaufpreis erstattet. Dass dies passiert, ist allerdings denkbar unwahrscheinlich: Sämtliche Bausteine des Startersets sind bereits ab Werk untereinander gekoppelt und erkennen sich automatisch. 

 

Nutzerfreundlich und kinderleicht zu bedienen

Auch im Betrieb punktet das System mit maximalem Komfort und sinnvollen Sicherheitsfeatures: Es lassen sich bis zu drei Mobilfunknummern für SMS-Nachrichten hinterlegen, die im Alarmfall benachrichtigt werden. Zudem ruft die Zentrale auf Wunsch bis zu fünf Telefonnummern hintereinander an. Der Angerufene kann über Tastentöne den Alarm abschalten oder in den Raum hineinhören. Ein einziger Druck auf die „SOS“-Taste an einer Fernbedienung oder dem Keypad genügt zudem für einen automatischen Hilferuf. Darüber hinaus lässt sich auch das ganz System bequem per Fernbedienung oder Keypad mit nur einem Knopfdruck „scharf“ und auch wieder „unscharf“ schalten. Natürlich kann tapHOME auch über die dazugehörige App bedient werden. Gut durchdacht: Der Modus „scharf bei Anwesenheit“ versetzt zwar die Tür-/Fenstersensoren in Alarmbereitschaft, nicht aber die Bewegungsmelder. So können sich die Bewohner nachts ungestört im Haus bewegen, während alle Zugänge gesichert sind.

 

Noch mehr Komfort per App

All diese und weitere Funktionen lassen sich auch per tapHOME App (für iOS und Android) steuern: Eine übersichtliche Benutzeroberfläche bietet komfortablen Zugriff auf alle Einstellungen und Konfigurationsmenüs der Alarmanlage. Hier lassen sich unter anderem die Verzögerungszeiten beim Einschalten sowie im Alarmfall definieren oder ein Anruf bei der Alarmanlage tätigen, um ins Zuhause „hineinzuhorchen“ und mit eventuell anwesenden Personen zu sprechen. Praktisch: Die App wandelt alle Befehle – vom Scharfschalten bis zur Pin-Änderung – automatisch in eine entsprechende SMS um. Nutzer drücken lediglich noch auf senden und erhalten dann auch prompt eine Bestätigungs-SMS von der Zentrale zurück. So wird die Kommunikation mit der Alarmanlage per Smartphone und Tablet noch einfacher und bleibt gleichzeitig absolut sicher, da nur vorher festgelegte Mobilfunknummern Anweisungen schicken dürfen.

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2973 Patrick Tue, 23 May 17 12:27:45
<![CDATA[Hama True Wireless Headset: FreeStereo Twins]]> Sich auspowern, abschalten und abtauchen in eine andere Welt: Sport in Kombination mit dem richtigen Sound und einem passenden Headset ist dafür die perfekte Lösung. Wer auf absolute Freiheit setzt, findet in den kabellosen „FreeStereo Twins“ von Hama die optimalen Begleiter.

Das größte Plus der beiden voneinander getrennten Bluetooth-Ohrhörer im In-Ear-Design ist, dass kein herumhängendes Kabel stört. Maximale Bewegungsfreiheit ist garantiert. Für zusätzlichen Tragekomfort sind Ohrpolster verantwortlich, die sich durch Verformen an jede Ohrform individuell anpassen. Sowohl die Polster als auch die Tragebügel liegen in drei Größen bei. Dank Spritzwasserschutz sind sogar Joggingrunden im Regen möglich. Das integrierte Mikrofon und Smartphone-Funktionen, die durch Sprachbefehle aktivierbar sind, stellen auch den Nutzer zufrieden, der nicht aufs Telefonieren verzichten kann oder will. Mit der mitgelieferten Ladestation kann das Headset bis zu viermal nachgeladen werden. So sind 8 Stunden Musikhören und 120 Stunden Standby kein Problem.

Die UVP des neuen FreeStereo Twins Headset liegt bei 99,99€.

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2972 Patrick Tue, 23 May 17 12:19:00
<![CDATA[Test / Review: Erato - Rio 3 - In Ear Headset]]>

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2970 Patrick Mon, 22 May 17 18:39:00
<![CDATA[Der neue Eisblock XPX clear und satin]]> Voller Stolz präsentiert Alphacool den XPX Eisblock Clear und Satin. Dabei setzt Alphacool auch bei diesen Versionen des XPX auf die eigens entwickelte und patentierte Rampentechnik zur signifikaten Verbesserung der Kühlleistung wie es schon der Vorgänger hat. Dabei wird das Wasser gleichmäßig über alle Kühlfinnen gespült statt lediglich den mittleren Bereich zu durchströmen und an den Rändern fast still zu stehen. Zusätzlich bietet der Eisblock XPX eine große Bodenfläche von 34 x 32mm, optimal für CPUs mit 8 oder mehr Kernen und eine sehr feine Finnenstruktur von 0,2mm.

 

Zusätzlich setzt Alphacool als erster Wasserkühlungshersteller weltweit auf transparentes Nylon und verzichtet weitestgehend auf Plexiglas. Transparentes Nylon ist widerstandsfähiger als Plexiglas gegen Zug- und Reißkräfte die zu den bekannten Rissen bei klassischen Plexiglaskühlern führen können.

 

Um den heutigen optischen Ansprüchen gerecht zu werden wird nicht nur die Oberfläche des Clear Kühlers poliert sondern auch die innenliegenden Kühlkanäle. Dadurch wird der XPX Eisblock klar wie Glas. Wer einen besonderen Effekt erzielen möchte, greift auf die satinierte Version zurück. Die milchige sandgestrahlte Oberfläche verleiht dem Kühler einen besonderen Look wenn er beleuchtet wird. Dazu sind bei beiden Versionen vier 5mm LED Bohrungen auf zwei Seiten vorhanden, mehr als genug um den Kühler zum Mittelpunkt des Systems zu machen.

Abmessungen: 65 x 65 x 30mm
Anschlüsse: 2x G 1/4"
Material Bodenplatte: Vernickeltes Kupfer
Sonstige Materialien: Transparentes Nylon und Plexiglas
Sockel AMD: M2 /AM2+ /AM3 /AM3+ / FM1 / FM2 / FM2+ /AM4
Sockel Intel: 775 / 1056 / 1155 / 1150 / 115

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2969 Patrick Mon, 22 May 17 01:01:10
<![CDATA[Lian Li PC-O12 Midi-Tower-Gehäuse ab sofort verfügbar]]> Lian Li Industrial Co. Ltd stellt heute sein PC-O12 vor, ein kompaktes Midi-Tower-Gehäuse, das schicke Seitenteile aus gehärtetem Glas (Temperglas) mit stabilen, aber leichten Stahl- und Aluminium-Elementen kombiniert. Der Neuzugang in Lian Lis O-Gehäuseserie bietet unübertroffenen Stil plus schlankes Design mit reichlich Platz für leistungsstarke, aber kompakte PC-Konzeptionen. Dank seiner einzigartigen Bauweise bietet es Platz für zwei vertikal positionierte Grafikkarten in einer eigenen Abteilung für prächtige DIY-PCs.



Klasse dank Temperglas

Die makellose Front und die Seitenteile des PC-O12 aus gehärtetem Glas machen aus dem Gehäuse einen schicken und durchdachten Schaukasten für die neuesten High-End Computer-Technologien. Temperglas ist hart, sicher und extrem haltbar und erzeugt ein grenzenloses „frisch aus dem Showroom“ Erlebnis. Die faszinierende schwarze Aluminium-Außenhaut komplettiert das Gesamtbild. Im Inneren bildet ein stabiler Stahlrahmen die Grundlage für alle State-of-the-Art Features.

Ideale Balance zwischen Größe und Features

Trotz seines platzsparenden Formats bietet das Midi-Tower-Gehäuse jede Menge Platz für leistungsstarke Hardware. Die 440 mm Full-Bandwidth-PCI-Express Riser-Kabel ermöglichen es, Grafikkarten vertikal zu verbauen und so die Kühlung zu verbessern und durch die Temperglasflächen der Seitenteile hindurch einen Blick auf die neueste Grafikkarten-Technologie zu gewähren. Das raumgreifende Innere fasst Grafikkarten bis zu 340 mm Länge und CPU-Kühler bis 75 mm Höhe.



Im Innenraum gibt es Platz für bis zu acht Festplatten und SSD-Laufwerke und damit genug für Terabytes an Speicherplatz. Zudem werden die neuesten ultraschnellen, leistungsstarken externen USB 3.1 Typ C Geräte unterstützt, ebenso wie insgesamt vier Standard-USB-Anschlüsse.

Ein Gehäuse mit leiser Kühlung

Mit bis zu fünf großen Lüftern stellt das Gehäuse sicher, dass Ihre wertvollen Komponenten gut gekühlt werden, was die Lebensdauer verlängert, die Leistung erhöht und die Geräuschentwicklung reduziert. Es gibt Platz für drei 120-mm-Lüfter an der Oberseite des Gehäuses, plus zwei 140-mm- oder 120-mm-Lüfter an der Vorderseite. Bei derart vielen Möglichkeiten, Luftfluss zu kreieren, können die Anwender die Drehzahl der Lüfter drosseln und damit die Lautstärke reduzieren.



Abgesehen davon befinden sich herausnehmbare Meshfilter vor den primären Lüftereinlässen. Die Laufwerkskäfige und die Halterung für das Netzteil enthalten Gummidämpfer, um Vibrationen zu minimieren.

Preis und Verfügbarkeit

Das PC-O12 wird ab Ende Mai bei CaseKing zu einem empfohlenen Endkundenpreis von 449,90 EUR verfügbar sein.

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2968 Patrick Mon, 22 May 17 00:54:52
<![CDATA[Test / Review: HyperX - Pulsefire FPS Gaming Maus]]>

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2967 Patrick Fri, 19 May 17 14:43:00
<![CDATA[ Noctua stellt neue A-Serie Lüfter und Zubehörartikel vor]]> Noctua hat seine vielfach ausgezeichnete A-Serie leiser Premium-Lüfter um neue 200mm, 120mm und 40mm Modelle erweitert. Dank der für die A-Serie charakteristischen Flow Acceleration Channels und AAO (Advanced Acoustic Optimisation) Rahmen erzielen die neuen NF-A20, NF-A12x15 und NF-A4x20 Lüfter hervorragende Leistungswerte bei ausgezeichneter Laufruhe. Sämtliche Modelle werden mit Noctuas bewährtem SSO2 Lagersystem sowie vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert. Zusätzlich zu den neuen Lüftern hat Noctua die Lüftersteuerung NA-FC1, zwei unterschiedliche Typen von Anti-Vibrations Befestigungen (NA-SAV3 und NA-SAV4) sowie das S-ATA Stromadapterkabel NA-SAC5 vorgestellt.

„Unsere Kunden fragen uns seit Jahren nach 20cm und Slim-12cm Lüftern, aber in diesen Formaten den Qualitätsstandard zu erreichen, den Anwender von Noctua Lüftern erwarten, hat sich als äußerst schwierig erwiesen. Daher hat es etwas länger gedauert, sicherzustellen, dass diese Lüfter unserem Namen gerecht werden,“ erklärt Roland Mossig (Noctua CEO). „Den NF-A4x20 haben wir auf Anfragen unserer Industriekunden hin entwickelt, die einen 40mm Lüfter benötigen, der gegenüber dem bereits erhältlichen NF-A4x10 eine noch bessere Leistung in Anwendungen mit hohem Staudruck bietet.“

Beim 20cm-Modell NF-A20, dem bis dato größten Noctua Lüfter, bestand die zentrale Herausforderung darin, dass der Rotors etwa viermal so viel Masse hat wie bei 12 oder 14cm Lüftern und daher eine signifikant höhere Lagerlast entsteht. Die Lösung brachten letztlich zwei Maßnahmen: Erstens wurden der Achsdurchmesser sowie der Innendurchmesser des Lagerkörpers von 3 auf 4mm erweitert, wodurch die Kräfte auf eine größere Lagerfläche verteilt werden. Zweitens konnte durch die Verwendung eines neuen glasfaserverstärkten Polypropylen (PP) Materials die Masse des Rotors gegenüber Noctuas üblichem glasfaserverstärkten PBT um 26% reduziert werden.



Beim 12cm großen NF-A12x15 kommen ein stahlverstärkter Nabenbereich sowie eine Achsaufnahme aus Messing zum Einsatz, um trotz der schlanken Bautiefe von nur 15mm die erforderliche Stabilität sicherzustellen. Sowohl der NF-A20 als auch der NF-A12x15 werden als 4-Pin PWM Versionen für automatische Geschwindigkeitsregelung sowie als 3-Pin FLX Versionen mit Low-Noise und Ultra-Low-Noise Adaptern zur Feinabstimmung zwischen maximaler Kühlleistung und nahezu geräuschlosem Betrieb angeboten.



Der NF-A4x20 ergänzt Noctuas beliebte NF-A4x10 Modelle: Mit 20 statt 10mm Bautiefe eignet sich der NF-A4x20 besser für Anwendungen wie Server oder dicht befüllte Gehäuse, bei denen eine höhere Druckleistung erforderlich ist. Der NF-A4x20 wird sowohl in 12V 4-Pin PWM und 12V 3-Pin FLX Versionen für den PC Bereich und andere 12V basierte Anwendungen sowie in dedizierten 5V und 5V PWM Versionen angeboten, die sich ideal als Ersatzlüfter für 5V basierte Swichtes, Router, DVR oder andere Geräte eignen.



Sämtliche neue Lüfter bieten die von den bisherigen Modellen der A-Serie bekannte hervorragende Silent-Kühlleistung und Features wie Flow Acceleration Channels, das Advanced Acoustic Optimisation (AAO) Rahmenssystem und SSO2 Lager. Wie alle Lüfter der A-Serie verfügen auch die neuen NF-A20, NF-A12x15 und NF-A4x20 Modelle über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden und werden mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.

Zusätzlich zu den neuen Lüftermodellen erweitert Noctua auch sein Angebot an Zubehörartikeln für Lüfter: Der NA-FC1 ist eine kompakte, hochflexible Steuerung für 4-Pin PWM Lüfter, die sowohl eigenständig zur manuellen Geschwindigkeitsregelung als auch in Kombination mit der automatischen Lüftersteuerung von PC Mainboards verwendet werden kann. Mittels des zentralen Drehreglers können Anwender entweder manuell einen PWM Duty Cycle von 0 bis 100% einstellen oder den vom Mainboard übermittelten Duty Cycle reduzieren, um die Lüfter langsamer laufen zu lassen, als es die automatische Steuerung des Mainboards zulässt.



Die neuen NA-SAV3 und NA-SAV4 Anti-Vibrations Befestigungen aus Silikon haben fünf definierte Rasten, durch die sie sich nicht nur für Standardlüfter mit offenen Rahmenecken, sondern insbesondere auch für 10, 14, 15, 20 oder 25mm tiefe Lüfter mit geschlossenen Ecken eignen. Das macht die neuen Befestigungen ideal für den Einsatz mit Slim-Lüftern wie dem neuen NF-A12x15, wo andere Anti-Vibrations Befestigungen oftmals nicht richtig passen. Während die doppelseitigen NA-AV3 auch in beengten Umgebungen bequem zu montieren sind, schließen die NA-AV4 Befestigungen außen bündig mit dem Gehäuse ab und sorgen so für eine elegantere Optik.



Das neue NA-SAC5 ist ein komplett ummanteltes Adapterkabel von S-ATA auf 4-Pin. Es ist sowohl mit 3-Pin als auch mit 4-Pin Lüftern kompatibel und ermöglicht es, diese direkt an den S-ATA Stromanschlüssen des Netzteils zu betreiben. In Kombination mit den separat erhältlichen NA-SYC1 Y-Kabeln eignet sich das NA-SAC5 perfekt, um mehrere Lüfter mit hoher Leistungsaufnahme zu betreiben, ohne die Beschädigung eines Mainboardanschlusses zu riskieren.



Preise und Verfügbarkeit
Sämtliche neue Produkte werden aktuell ausgeliefert und in Kürze verfügbar sein. Die empfohlenen Verkaufspreise lauten wie folgt:
NF-A20 PWM: EUR 29.90 / USD 29.90
NF-A20 FLX: EUR 29.90 / USD 29.90
NF-A12x15 PWM: EUR 19.90 / USD 19.90
NF-A12x15 FLX: EUR 19.90 / USD 19.90
NF-A4x20 PWM: EUR 14.90 / USD 14.90
NF-A4x20 FLX: EUR 14.90 / USD 14.90
NF-A4x20 5V PWM: EUR 14.90 / USD 14.90
NF-A4x20 5V: EUR 14.90 / USD 14.90
NA-FC1: EUR 19.90 / USD 19.90
NA-SAV3: EUR 7.90 / USD 7.90
NA-SAV4: EUR 7.90 / USD 7.90
NA-SAC5: EUR 7.90 / USD 7.90

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2966 Patrick Thu, 18 May 17 18:29:25
<![CDATA[Razer und Bungie kündigen Destiny 2 Peripherie an]]> Razer, der global führende Lifestyle-Brand für Gamer, und Bungie, eines der weltweit renommiertesten Spiele-Studios, haben heute eine Partnerschaft für das bald erscheinende Destiny 2 angekündigt, das von Activision verlegt wird.

Razer wird eine im Stil von Destiny 2 gestaltete Reihe von Produkten herausbringen, welche die baldige Veröffentlichung des Spiels auf PC, PlayStation®4 und Xbox One™ feiert.

Die Produktreihe besteht aus der Razer DeathAdder Elite, die neueste und fortschrittlichste Version der legendären DeathAdder; der Razer Ornata Chroma, eine Tastatur, die ein taktiles, mechanisches Tippgefühl mit dem Komfort einer Membrantastatur verbindet; dem Razer ManO’War Tournament Edition, ein multi-Plattform Headset für den ultimativen Tragekomfort; und dem Razer Goliathus Speed, der Maßstab für weiche Gaming-Mausmats.

„Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Razer diese herausragende Peripherie herauszubringen, die Destiny 2-Spieler und Action-Shooter-Fans gleichermaßen begeistern wird,“ sagt Jim McQuillan, Creative Director, Brand & Marketing bei Bungie. „Das Team hat Destinys Stil und Design perfekt mit Razers Hochleistungs-Hardware verbunden und bietet den Fans damit die Möglichkeit, ihr Destiny 2-Erlebnis weiter zu personalisieren.“

Destiny 2 wurde Anfang des Jahres als Nachfolger von Destiny angekündigt, das zu seiner Veröffentlichung der größte Konsolenlaunch einer neuen Videospielreihe aller Zeiten war.

Destiny 2 ist eines der am sehnlichsten erwarteten Spiele dieses Jahres und die Community wartet seit langem auf einen Release am PC,” sagt Min-Liang Tan, Razer-Mitgründer und CEO. „Destinys Innovationen und Spieltiefe sind erstaunlich. Wir fühlen uns geehrt, mit einigen der besten Entwickler zusammenarbeiten zu können, um den Start der Reihe am PC wirklich werden zu lassen.“

Razers begleitende Peripheriereihe wird ab September zum Verkauf stehen.

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2965 Patrick Thu, 18 May 17 18:19:03
<![CDATA[ADATA präsentiert mit der Baureihe ISSS333 robuste SSD-Karten nach Industriestandard]]> ADATA® Technology, einer der führenden Anbieter von Hochleistungs-DRAM-Speichermodulen, NAND-Flash Produkten und mobilem Zubehör, präsentiert mit der ISSS333-Serie SSD (Solid-State)-Laufwerke in Versionen mit 3D MLC (Multi Level Cell)- und 3D TLC (Triple Level Cell). Die Baureihe ISSS333 bietet eine hohe Temperatur-, Vibrations- und Schocktoleranz, wie sie für gewerbliche und industrielle Anwendungen erforderlich ist. Gleichzeitig erhalten Anwender eine hohe Geschwindigkeit über universell kompatible SATA 6 Gbps mit einem Standard-2,5"-Formfaktor. Im Vergleich mit mechanischen Speicherlösungen bieten ISSS333-Laufwerke eine deutlich höhere Zuverlässigkeit, Geschwindigkeit und Energieeffizienz.

Mehr Optionen für ein wachsendes Publikum

Während SSDs als Speicherlösung für Industrie und Gewerbe immer populärer werden, diversifiziert sich die Nachfrage. Entsprechend bietet ADATA mit seiner Baureihe ISSS333 unterschiedliche Versionen mit 3D MLC (Multi Level Cell) und 3D TLC (Triple Level Cell). Der Einsatz von 3D NAND sorgt für eine erhöhte Zuverlässigkeit und Effizienz im Vergleich zu früheren 2D NAND-Laufwerken, wobei die MLC-Modelle mit Speicherkapazitäten von 120 GB bis 1 TB erhältlich sind, während die TLC-Versionen der ISSS333 von 128 GB bis zu 1 TB reichen.



Besonders robustes Industrie-Design

Von der Steuerung über die Platine bis zu den verwendeten Materialien der Steckverbindungen sind SSDs der ISSS333 Baureihe für den harten Einsatz in rauen Umgebungen konzipiert. Sie können Temperaturen von -40° bis 90° Celsius (MLC) problemlos aushalten. Alle Modelle bieten Vibrationsfestigkeit bis 20 G sowie Stoßfestigkeit bis 1.500 G/0,5 ms und sind so ausgelegt, dass sie auch bei relativen Feuchtigkeitsbedingungen von 5 bis 95% arbeiten. Die Modelle verfügen über ein erweitertes LDPC ECC (Low-Density Parity-Check) Fehlerkorrekturverfahren, um die überwiegende Mehrzahl potenzieller Datenfehler zu beseitigen und sorgen so für höchste Haltbarkeit.



Hohe Geschwindigkeit, lange Lebensdauer und Datenintegrität

Die ISSS333-Baureihe maximiert die Leistung von SATA 6 Gbps. Die maximale Lese- / Schreibgeschwindigkeit beträgt bis zu 560/ 530 MB pro Sekunde. Im Hinblick auf die Lebensdauer haben alle Modelle eine MTBF (durchschnittliche Zeit zwischen Ausfällen) von 2 Millionen Stunden. Benutzer profitieren auch von der S.M.A.R.T-Laufwerksdiagnose, Monitoring und Reporting, was wesentlich ist für einen reibungslosen Betrieb.

]]>
http://mod-your-case.de\/index.php?news-2964 Patrick Thu, 18 May 17 18:10:59